Straßenumbenennungen 1934

Beschluß des Hauptausschusses vom 18. X. 1934

Datum18.10.1934SignaturDE-1992-STRA-35 
AbsenderEmpfänger
ArtListeStatusBeschluß
Suchen Personen
BearbeitungsstandErledigt
 

1.) Neubenennungen

b) Änderungen im Verlauf bestehender Straßen

1 b) Reichskleinsiedlung "Am Hart".

b) Änderungen im Verlauf bestehener Straßen

c) Aufzuhebende Straßen

 

Straßenverzeichnis

NrNrStraßeSBDatumErklärungVerlaufBemerkung
1Trooststraße13
0
1
18.10.1934
Umbenennung

Paul Ludwig, Troost, Professor und Architekt der N.S. Bewegung. Geb.17.8.1878 zu Elberfeld, gest. 21.1.1934 zu München .Verb. Str. zwischen Ludwigstraße und Wagmüllerstraßebisher Galeriestraße
2Straße des 9. November13
280
1


18.10.1934
Umbenennung
Zur Erinnerung an den Marsch vom 9. November 1923Verb. Straße zwischen Ludwigstraße und Am Gasteigbisher östlicher Teil der Zweibrückenstraße
3Crusiusstraße13
24
1
18.10.1934
Erstnennung

Dr.phil. Otto Crusius, Professor der klassischen Philologie; 1915-1918 Präsident der Bayer. Akademie d, Wissenschaften. Geb . 20.12.1857 zu Hannover, gest. 29.12.1918 zu München . Verb. Str. zw. Reitmorstr. u. Widenmayerstr.
4Fischerweg16
222
1
18.10.1934
Umbenennung

War früher von mehreren städtischen Fischern bewohnt.Verb. Str. zwischen Quellen- und Hochstraße
5Kreuzbichlweg17
263
1
18.10.1934
Erstnennung

Alte Flurbezeichnung der dortigen GegendSüdl. Querstraße der Fasangartenstr.westl. der Haltestelle Fasangarten
6Reinekestraße18
18
1
18.10.1934
Umbenennung

Nach Reineke Fuchs, hochdeutsche Bezeichnung für den Haupthelden der deutschen Tiersage.Ringstraße an der Geiselgasteigstr., südl. der Bahnlinie München-Deisenhofen bisher Wörnbrunner Str.
7Innsbrucker Straße18
0
2
18.10.1934
Erstnennung

Innsbruck, Hauptstadt von Tirol.1232 von dem letzten Andechs-Meraner Herzog Otto zur Stadt erhoben.Verb. Str. zw. Schlehdorfer Str. u. Gozbertstr., westl. der Otkerstr.
8Runkelsteinstraße18
0
2
18.10.1934
Erstnennung

Schloß über dem Taiferufer in Südtirol.Verb. Str. zw. Karnoidpl. u.Traminer Str.
9Kuntersweg18
18
2
18.10.1934
Erstnennung

Althistorische Bezeichnung der Brennerstraße zwischen Klausen und BozenVerb. Str. zw. Südtiroler Platz u. Säbener Straße in Richtung des Hohen Weges
10Klobensteiner Straße18
242
2
18.10.1934
Erstnennung

Klobenstein am Ritten, bekannte Südtiroler Sommerfrische.Verb Str.zw. Vintschgauer Str. u. Kuntersweg, östl. d. Grünwalder Str.
11Karneidplatz18
242
2
18.10.1934
Erstnennung

Ort in Südtirol (Siehe auch Karneidstraße)Platz zw. Vintschgauer Str. u. Kuntersweg
12Traminer Straße18
242
2
18.10.1934
Erstnennung

Tramin, Ort in Südtirol, schon im 14.Jahrhundert Bezugsquelle für die nach München eingeführten Weine.Verb. Str. zw. Vintschgauer Str. u. Kuntersweg, westl. der Säbener Str.
13Walchstadter Straße19
228
2
18.10.1934
Erstnennung

Walchstadt, Dorf am Wörthsee in OberbayernVerb. Str. zw. Kohlgruber Str. u. Scharnitzstraße, östl. d. Rießer-See- Str.
14Schanzenweg19
0
2



Nach der Römerschanze zwischen Gauting und Buchendorf.Verb. Straße zwischen Kössener Straße und Lermooser Straße.
15Zirler Straße19
228
3
18.10.1934
Erstnennung

Zirl b. Innsbruck.Nördl. Querstraße der Cimbernstr., westl. der Elmauer Str.
16Waxensteinstraße19
228
3
18.10.1934
Erstnennung

Waxenstein, Berg bei Garmisch.Westl. Querstraße der Murnauer Str.über die Partenkirchner Str. hinaus
17Oberauer Straße19
228
3
18.10.1934
Erstnennung

Oberau, Dorf südl. von Murnau.Verb. Str. zw.Franz- -Senn- Str- u. Werdenfelsstr., südl. d. Loioachstr.
18Innerkoflerstraße19
228
3
18.10.1934
Erstnennung

Berühmte Südtiroler Bergführerfamilie des 19.Jahrhunderts.Verb. Str. zw. Oberauer Str. u. Cimbernstr., westl. d. Franz-Senn-Str.
19Franz-Senn-Straße19
228
3
18.10.1934
Erstnennung

Franz Senn, Pfarrer zu Neustift im Stubai, Mitbegründer des Deutsch-Österreichischen Alpenvereins; Erschließen der Ötztaler Alpen. Geb. 19.3.1831 zu Langenfeld im Ötztal, gest. 31.1.1884 zu Neustift.Nördl, Querstraße der Forstenrieder Str.,über die Cimbern- und Oberauer Str.hinaus
20Trautweinstraße0
228
3
1934
Erstnennung

Karl Trautwein,Beamter der K.Hof- u. Staatsbibliothek,Mitbegründer des Deutsch-österreichischen Alpenvereines; Verfasser des bekannten Führers "Das bayer. Hochland, Tirol u.Salzburg". Geb.19.12.1833 zu Stuttgart, gest.29.6.1894 zu München.Verb. Str. zw. Oberauer u. Cimbernstr., westl. der Innerkoflerstraße
21Bleyerstraße19
0
4
18.10.1934
Umbenennung

Jakob Bleyer, Universitätsprofessor in Budapest, Führer der Deutschen in Ungarn. Geb. 25.1.1874 zu Cie in der Batschka, gest. 5.12.1935 zu Budapest.Verb.Str. zw. Thalkirchner u. Khidlerstr., nördl. des alten israelitischen Friedhofesbisher Friedrich-Eckart-Straße
22Wankstraße19
228
4
18.10.1934
Erstnennung

Einer der schönsten Aussichtsberge bei Garmisch-Partenkirchen.Verb. Str. zw.Linderhof- u. Pählstraße, nördl. der Loisachstraße
23Harmatinger Straße19
228
4
18.10.1934
Erstnennung

Harmating, Weiler mit Schloß u. Kapelle, Bez.Amt Wolfratshausen, seit 1385 Sitz des Altmünchner Patriziergeschlechtes Barth- Harmating.Verb. Str.zw. Linderhof- u. Schongauerstr., nördl. der Waldfriedhofstr.
24Höfatsstraße19
239
4
18.10.1934
Erstnennung

Berg im Allgäu.Verb.Str. zw. Hochblassenstr.u.Nebelhornstraße, östl. der Kreuzeckstraße
25Oetztaler Straße19
223
4
18.10.1934
Erstnennung

Ötztal in Tirol.Verb. Str. zw. Hansastr. u.Ötztaler Platz
26Sponheimer Straße22
0
4
18.10.1934
Erstnennung

Sponheim, ehem.Grafschaft im Nahe-Mosel-Gebiet; 1417 (1444) -1777 pfälzischer, bis 1801 kurbayerischer Besitz.Verb. Str. zw. Freisinger Landstr. u. Kultursheimstr.,südwestl. d. Mattighofer Str.
27Solinger Platz22
0
4
18.10.1934
Umbenennung

Nach der Stadt Solingen in Westfalen.Platz zw. Dortmunder Str. u. Mülheimer Platz, die Bachumer Str. kreuzendbisher Schlageterplatz (Beschluß vom 14.6.34)
28Geisenhausenerstraße24
35
5
18.10.1934
Umbenennung

Nach dem 982 bereits ausgestorbenen Grafengeschlecht der Geisenhausener, welches die Grafschaft Aidenbach hatte.Verb. Str. zw. Boschetsrieder u. Aidenbachstr.bisher Bockspergerstr. Umbenennung wegen Verwechslung mit der Boxberger Str.im 22. Stadtbez.
29Katzbachstraße24
12
5
18.10.1934
Erstnennung

Fluß im preuß. Reg. Bezirk Liegnitz, berühmt durch die von Blücher geschlagene Schlacht an der Katzbach am 26.8.1813 im Entscheidungskampf der Freiheitskriege.Verb. Str. zw. Fehrbelliner PI. u. Waterloostraße
30Leuthener Straße24
12
5
18.10.1934
Erstnennung

Dorf im preuß. Regierungsbezirk Breslau, bekannt durch den glänzenden Sieg Friedrichs d. Großen über die Österreicher am 5.12.1757.Verb. Str. zw. Forstenrieder Str.u. Waterloostr.
31Waterloostraße22
12
5
18.10.1934
Erstnennung

Dorf in Belgien.Hier entscheidende, zum endgültigen Sturz führende Niederlage Napoleons I.am 18.6.1815.Verb. Str. zw. Katzbach- Waterloostraße Straße u. Beresinastr., mit dem Burgfrieden gleichlaufend
32Beresinastraße24
0
5
18.10.1934
Erstnennung

Der Übergang über den Fluu Beresina vollendete die Vernichtung der großen Armee Napoleons I. im Feldzug gegen Rußland. Die Niederlage führte zur Befreiung Deutschlands vom französischen Joch. 30 000 Bayern ließen ihr Leben in Rußland. Auch sie starben für des Vaterlands Befreiung.Verb. Str. zw. Forstenrieder Str. u. Waterloostr., südl. der Leuthener Str.
33Fehrbelliner Platz24
0
6
18.10.1934
Erstnennung

Stadt im Kreise Osthavelland, RB. Potsdam, bekannt durch den Sieg des Großen Kurfürsten über die Schweden am 28.6. 1675.Platz am Zusammenschnitt der Forstenrieder, Katzbach- und Königswieser Str.
34Roßbacher Straße24
0
6
18.10.1934
Erstnennung

Dorf im preußischen Regierungs Bezirk Merseburg, bekannt durch den Sieg Friedrichs des Großen über die Franzosen am 5.11.1757.Verb. Straße zwischen Katzbachstraße und Beresinastraße, östlich der Forstenrieder Straße
35Lützener Straße22
0
6
18.10.1934
Erstnennung

Dorf in Sachsen, bekannt durch die Schlacht bei Lützen im November 1632, in der Gustav Adolf fiel.Verb. Str. w. Leuthener Str.u. Beresinastr., östl. d. Roßbacher Str.
36Königgrätzer Straße24
0
6
18.10.1934
Erstnennung

Bezirksstadt im böhm. Elbebecken, bekannt durch die Entscheidungsschlacht im preuß.- österr. Krieg am 3.7.1866.Verb. Str. zw. Katzbachstr. u. Leuthener Str.,östl. der Roßbacher Str.
37Derfflingerstraße22
12
6
18.10.1934
Erstnennung

Georg v. Derfflinger, Brandenburgischer Generalfellmarschall, Mitbegründer der brandenburgisch- preußischen Armee. Geb.1606 zu Neuhofen (Oberösterreich),gest. 4.2.1695 zu. Gusow (Kurmark).Verb. Str. zwischen Leuthener Str. und Beresinastr., östlich der Lützener Str.
38Dennewitzer Straße24
0
6
18.10.1934
Erstnennung

Bei Dennewitz besiegte General Bülow im Freiheitskampf die Franzosen Anfang September 1813Von der Forstenrieder Str.mit dem südl. Burgfrieden gleichlaufend, nach der Umbiegung in die Beresinastr. einmündend
40Reithmannstraße25
216
7
18.10.1934
Erstnennung

Christian Reithmann, Erfinder der Gaskraftmaschine, sowohl des Zwei- als des Viertaktmotors. Geb. 9.2.1818 am Marbach b. Fieberbrunn in Tirol, gest. 2.7.1909 zu München.Verb. Str. zw.Friedenheimer Str. und Sandrartstr., nördl. d. Agnes-Bernauer-Str.
41Sturmstraße25
221
7
18.10.1934
Erstnennung

Albin Sturm, Oberiehrer, gründete 1878 den Münchner Lehrergesangverein; geb. 26.5.1850 zu Unterwaldbehrungen, gest.14.5.1910 zu München.Verb. Str. zw. Brosamer- str. u. Veit-Stoß-Str., westl. d. Sandrartstr.
42Herterichstraße25
0
7
18.10.1934
Erstnennung

Geheimrat Prof. Ludwig Ritter von Herterich, bedeutender Maler, geb.13.10.3356 zu Ansbach, gest. 24.12.1933 zu München.Verb. Str. zwischen Reithmannstr und Veit-Stoß--Str.,östl. der Sandrartstr., östl. der Sandrartstr.
43Harbürgerstraße25
0
7
18.10.1934
Erstnennung

Edmund Harburger, Maler u.Illustrator, geb.4.4.1846 zu Eichstätt, gest. 4.11.1906 zu München wo er vor allem als Zeichner für die "Fliegenden Blätter" tätig war.Verb. Str. zw.Reithmanr.- str. u. Veit-Stoß-Str., östl. der Behamstr.
44Heigenmooserstraße25
221
7
18.10.1934
Erstnennung

Josef Heigenmooser, Direktor der Kreislehrerinnenbildugsanstalt für Oberbayern von 1885 bis 1916, Schriftsteller und hervorragender Forscher auf Schulgeschichtlichem Gebiete. Geb. 12.4.1845 zu Chieming, gest .17.11.1921 zu München.Verb. Str. zw. Valpichlerstr.u.Hogenbergstr., westl.des Hogenbergplatzes
46Ronpeckhstraße25
221
8
18.10.1934
Erstnennung

Geminian Ronpeckh, Kapuzinerpater, Münchener Geisel im Jahre 1632.Verb. Str. zw. Agnes-Bernauer-Str. u. Agricolapl.
47Wilhelm-Meister-Straße27
227
8
18.10.1934
Erstnennung

Nach dem großen Erziehungsroman Goethes "Wilhelm Meisters Lehr- u. Wanderjahre".Verb. Str. zw. Fürstenbergstr. u. Wertherstr., südl. der Sallerstr.
48Egmontstraße27
227
8
18.10.1934
Erstnennung

Trauerspiel von Goethe.Verb. Str. zw. Gartenstr. Egmontstr. und Wilhelm-Meister- Str., östlich der Fürstenbergstr.
49Wertherstraße27
227
8
18.10.1934
Erstnennung

Hauptfigur des Goetheschen Romans "Leiden des jungen Werthers"Verb. Str. zw. Gartenstr. u. Wilhelm-Meister~Str., westl. der Schleißheimer Str.
50Von-Oven-Straße28
232
8
18.10.1934
Erstnennung

General von Oven arbeitete im Jahre 1919 den Plan der Einkreisung Münchens aus, der zur Entsetzung Münchens von der Räteherrschaft führte.Verb.Str. zw. Volkart- u. Maximilian-Wetzger-Str.
51Welzenbachstraße28
226
9
18.10.1934
Erstnennung

Dr. ing. Wilhelm Welzenbach, Stadtbaurat, Teilnehmer an der Deutschen Himalaja- Expedition im Jahre 1934.Er starb bei dem Versuch der Bezwingung des Nanga-Parbat im Lager VII, wahrscheinlich am 11.oder 12.VII.1934. Geb.10.11.1900 zu München.Verb. Str. zw. Merklpl. Welti. Dachauer Str. östl. der Maria-Ward-Str.
52Ulrich-Wieland-Straße28
0
9
18.10.1934
Erstnennung

Ulrich Wieland, Dipl. Ing., Teilnehmer a.d. Deutschen Himalaja- Expedition im Jahre 1934’ Er starb bei dem Versuch der Bezwingung des Nanga-Parbat am 9.7.1934- Geb.am 5.6.1902 zu Ulm.Östl. Querstr. des Merklplatzes, südl. der Alfred-Drexel-Str.
53Merklplatz28
0
9



Wilhelm Merkl, techn. Reichsbahninspektor, Teilnehmer an d.Deutschen Himalaja-Expedition i.Jahre 1934. Er starb hei dem Versuch der Bezwingung des Nanga-Parbat im Lager VI am 13./14.7.I934. Geb.6.10.1900 zu Kaltennordheim in Sachsen- Weimar .PI. zw. der Welzenbachstr.u.der Kosaratstr., östl. der Combreshöhe
54Alfred-Drexel-Straße28
226
9
18.10.1934
Erstnennung

Alfred Drexel, Reichsbahnrat, Teilnehmer an der Deutschen Himalaja- Expedition im Jahre 1934. Er starb bei der Bezwingung des Nartga-Parbat als Erster am 8.6.1934. Geb.am 2.12.1900 in Türkheim i/Bay.Östl. Querstraße d. Welzenbachstr., nördl. des Merklplatzes
55Combreshöhe28
0
10
18.10.1934


Das 8. bayer. Inf. Regt. erlebte auf der Combreshöhe das erste franz. Trommelfeuer und viele Münchner kämpften und bluteten dort oben in den Tagen vom 17.20.2.1915.Pl. östl. der Maria-Ward-Str. gegenüber der Saarburger Str.
56Kosaratstraße28
0
10
18.10.1934
Erstnennung

Zur Erinnerung an die Kämpfe in Russland und Rumänien, an welchen auch das auch das 26. Inf.Regt, beteiligt war.Südl. Querstr. der Ulrich-Wieland-Str.über die Fromellesstr. hinaus
57Gumbinnenstraße28
0
10
18.10.1934
Erstnennung

Gumbinnen, Dorf in Ostpreußen, bekannt durch die Kämpfe in Ostpreußen während des Weltkrieges 1914/18.Südl. Querstr. der Fromellesstr., östl. der Maria-Ward-Str.
58Gurnemanzstraße29
59
10
18.10.1934
Erstnennung

Gurnemanz, Gestalt in Richard Wagners Bühnenweihfestspiel "Parsifal".Verb. Str. zw. König- Heinrich-Str.u.Elsastr., südl. des LohengrinplatzesVorbehaltl. der Baulinienfestsetzung.
59Fideliostraße29
10
10
18.10.1934
Umbenennung

Nach der von Ludwig van Beethoven 1805 komponierten Oper.Verb. Str. zw. Stradellastr. u. Savitsstr., nordwestl. der ehem. Ortschaft EnglschalkingBisher Föhringer Grasweg.
60Wildschützstraße29
0
10
18.10.1934
Erstnennung

Nach der von Lortzing 1842 komponierten Oper.Verb. Str. zw. Stradellastr. u. Undinestr., südl. der Fideliostr.
61Hermannstraße29
10
10
18.10.1934
Erstnennung

Nach dem Epos "Hermann u.Dorothea" von Goethe.Verb. Str. zw. Stradellastr. u. Hans-Heiling-Str. südl. der Wildschützstr.
62Oberonstraße29
10
10
18.10.1934
Erstnennung

Nach der von Carl Maria v.Weber 1826 komponierten Oper.Verb. Str. zw. Stradellastr. u. Freischützstr., südl. der Hermannstraße.
63Stradellastraße29
10
11
18.10.1934
Erstnennung

Nach der von .Flotow 1844 komponierten Oper.Verb. Str. zw. Tannhäuserplatz u. Fideliostr.
64Undinestraße29
10
11
18.10.1934
Erstnennung

Nach der von Lortzing komponierten Oper (1845).Verb. Str. Holländerpl. u. Fideliostr., über den Rienzipl., östl. der Hans-Heiling-Str.
65Hans-Heiling-Straße29
10
11
18.10.1934
Erstnennung

Nach der von Marschner 1853 komponierten Oper.Verb. Str. zw. Rienzipl. u. Herroannstr., westl. der Undinestr.
66Freischützstraße29
10
11
18.10.1934
Erstnennung

Nach der von Carl Maria v. Weber 1821 komponierten Oper.Verb. Str. zw. Englschalkinger Str. u. Johanneskirchner Str., über den Rienzipl. - östl. der Undinestr.
67Medeaplatz29
8
11
18.10.1934
Erstnennung

Medea, Hauptheldin in. Grillparzers Trilogia "Das goldene Vlies", berühmte Figur des Malers Feuerbach.Platz am Zusammenschnitt der Savits- u. Häusserstr
68Pirchingerstraße29
8
11
18.10.1934
Erstnennung

Pirchinger, angesehene Münchner Apothekerfamilie, die von 1596-1775 die Stadtapotheke am Rindermarkt innehatte ^Verb. Str. zw. Gerberstr. u. Max-Nadler-Str., südl. der Häusserstr.
69Grellstraße29
8
11
18.10.1934
Erstnennung

Friedrich Grell, Schulinspektor u. späterer Direktor der städt. Zentralsingschule, geb. 27.8.1835 zu München, gest. 21.7.1914.Verb. Str. zw. Gerberstr. u. Max-Nadler-Str., nördl. spader Brodersenstr.
70Gerberstraße29
0
12
18.10.1934
Erstnennung

Dr. Ing. h. c. Heinrich Gerber, Oberhaurat u. Brückenbaudirektor, Erbauer der Einsteighalle des Münch. Hauptbahnhofes. Geb.1832 zu Hof, gest. 3 .1.1912 zu München.Nördl. Querstr. der Brodersenstr., östl. gleichlaufend mit der Bahnlinie München-Ismaning
71Wölzlstraße29
8
12
18.10.1934
Erstnennung

Dr. e, h, Gotthard Wolzl, rechtsk. Magistratsrat, verdient um den Neubau des Schwabinger Krankenhauses u.d.Verwaltung der .Wasserversorgung. Geb.5.6.1851 zu München, gest. 28.2.1932 zu München.Verb. Str. zw. Pirchinger- u. Häusserstr., östl. der Gerberstr.
72Thomaßstraße29
8
12
18.10.1934
Erstnennung

Nach dem Goldarbeiter und Juweliergeschäft Karl Thomaß, das im Jahre 1931 sein 250jähr.Geschäftsjubiläum feierte, Karl Thomaß, Magistratsrat u. Landtagsabgeordneter ,Mitbegründer der Thomasbrauerei und der Dampfschiffahrt auf dem Starnberger See. Geb. 30.5.1824 zu Memmingen, gest. 6.1.1917 zu München.
73Wernerplatz29
0
12
18.10.1934
Erstnennung

Heinrich Werner, Komponist des Volksliedes "Heideröslein". Geb.22.10,1800 zu Kirchenfeld, gest, 3.5.1833Platz zw. Firchinger- u. Grellstr., östl. der Gerberstr.
74Max-Nadler-Straße29
8
12
18.10.1934
Erstnennung

Max Nadler, Kammerschauspieler am Münchner Staatsschauspiel. Geb. 11.10.1875 zu München, gest. 3.10.1932 zu München.Nördl. Querstr. der Brodersenstr. über den Medeapl. hinaus
75Schlichtegrollstraße29
10
13
18.10.1934
Erstnennung

Adolf Heinrich Friedrich von Schlichtegroll, Direktor u.Generalsekretär der Bayer.Akademie der Wissenschaften, biographischer Schriftsteller, Archäologe u.Münzforscher. Geb.8.12.1765 zu Waltershausen b. Gotha, gest. 3.12.1822 zu München.Verb. Str. zw. Lentnerpl. u. Feuersteinstr., östl. der Flaschenträgerstr.
76Feuersteinstraße29
10
13
18.10.1934
Erstnennung

Martin von Feuerstein, Maler, Akademieprofessor für christliche Kunst (u.a. Kreuzweg u. Antoniusbild in der St.-Anna-Kirche u. Glasmalereien in der Heiliggeistkirche zu München). Geb. 6.1.1856 zu Barr (Elsaß), gest. 13.2.1931 zu München.Verb. Str. zw. Flaschenträgerstr. u. Barlowstr., nördl. des Lentnerpl.
77Abacostraße29
59
13
18.10.1913
Erstnennung

Evaristo Felice dall' Abaco, Konzertmeister unter Max Emanuel, hat die besten vorhandenen alt- italienischen Violinsonaten u. Kammertrios geschrieben. Geb.12.7.1675 zu Verona, gest.12.7.1742 zu München.Verb. Str. zw.Fleming- u.Adalbert-Stifter-Str., nördl. der Ludwig- Thoma-Str.
78Besselstraße29
236
13
18.10.1934
Erstnennung

F.W.Bessel, Direktor der Königsberger Sternwarte, hervorragender deutscher Astronom u. Geodät, Schöpfer der Theorie der astronomischen Instrumente. Mitbegründer der astronomischen Grundlagen der Erdmessung (Bessel'sches Erdellipsoid). Geb.22.7.1784 zu Minden, gest.17.3.1864 zu Königsberg.Sackstraße in südl. Richtung von der Laplacestr. abzweigend, westl. der Sternwarte
79Vaterstettener Straße29
0
13



Vaterstetten, Dorf bei München.Verb.Str.zw. Auf dem Hüllgraben u. Schichtlstraße,nördl. d. Feldkirchener Str.
80Landshamer Straße29
0
14
18.10.1934
Erstnennung

Landsham, Dorf östl. von München.Verb. Str. zw. Schichtlstr. u. Vaterstettener Str. (mit dem Hüllgraben gleichlaufend)
81Lindacher Straße29
0
14
18.10.1934
Erstnennung

Lindach, Dorf östl. von München.Verb. Str.zw. Feldkirchner u. Vaterstettener Str., östl. des Hüllgrabens
82Plieninger Straße29
0
14
18.10.1934
Erstnennung

Pliening, Dorf östl. von München.Verb. Str. zw. Vaterstettener Str. u. Schichtlstraße, östl. d. Landshamer Str-
83Erlbacher Straße29
0
14
18.10.1934
Erstnennung

Erlbach, Dorf östl. von München.Verb. Str. zw. Feldkirchener u. Vaterstettener Str., östl. der Lindacher Str.
84Welschstraße29
8
14
18.10.1934
Erstnennung

Andreas Welsch, Singspieldirektor, unter den Münchner Volkssängern stand er an erster Stelle. Geb. 28.11.1842 zu Unterbiberg, gest. 24.8. 1906 zu München.Verb. Str.z w. Krenklstr. u. Schichtlstr., östl. der Rennbahnstr.
85Bayerwaldstraße29
0
14
18.10.1934
Erstnennung

Bayerwald, der als Ostgrenze der Oberpfalz mit dem Böhmerwald gleichlaufende Gebirgezug (siehe Bayerwaldplatz).Östl. Querstr. des Bayerwaldplatzes, nördl. der Stuntzstr.
86Hechtseeplatz30
0
15
18.10.1934
Erstnennung

Siehe Hechtseestr.Platz zw.Hechtsee-, Kachlet- u. Thierseestraße
87Ostendstraße30
0
15
18.10.1934
Erstnennung

Nach ihrer Lage im Osten der Stadt.Verb. Str. zw. Zehntfeldstraße u. Neusönnerstr. über die Corinthstr.
88Mariathalstraße30
38
15
18.10.1934
Umbenennung

Mariathal, eines der schönsten Täler bei der Rofanspitze.Verb. Str. zw. Redlingerplatz u. Hofangerstr.bisher Spatzengasse
89Omptedaplatz30
0
15
18.10.1934
Erstnennung

Georg Freiherr von Ompteda, bekannter Romanschriftsteller. Geb. 29.3.1863 zu Hannover, gest.10.12.1931 zu München,Platz an der Creuzerstraße u. Gerstäckerstr., südl. der Hippelstr.
90Gerstäckerstraße30
65
15
1934
Erstnennung

Friedrich Gerstäcker, Reiseerzähler, geb. 10.5.1816 zu Hamburg, gest. 51.5.1872 zu Braunschweig.Verb. Str. zw. Omptedapl. u. Fauststr., südl. der Hippelstr.
91Nauestraße32
65
15
18.10.1934
Erstnennung

Dr.Julius Naue, Professor, Historienmaler u.Vorgeschichtsforscher, Schilderer der germanischen Märchen- u.Sagenwelt. Lurch erfolgreiche Ausgrabungen legte er den Grundstock zum Prähistorischen Museum der Münchener Akademie der Wissenschaften. Geb. 17.7.1833 zu Köthen, gest. 14.3« 1907 zu München.Verb. Str. zw. Fauststr. u. Gerstäckerstr., östl. des Friesplatzes
92Dudweilerweg30
235
16
1934
Erstnennung

Dorf im Saargebiet.Str.von der Äußeren Rosenheimer Str. abzweigend (an Stelle des östl.Teiles der Hochäckerstr.), nach der Umbiegung in südl. Richtung in die Josef- Beiser-Str. einmündend
93Ottweilerweg30
0
16
18.10.1934
Erstnennung

Dorf im Saargebiet.Verb. Str. zw. Äußerer Rosenheimer Str. und Unterhachinger Str.
94Völklinger Straße30
0
16
18.10.1934
Erstnennung

Dorf im Saargebiet,Verb. Str. zw. Ottweilerweg u. Josef-Beiser.-Str. östl. der Böhmstr.
95Kachletplatz30
0
16
18.10.1934
Erstnennung

Siehe Kachletstraße,Platz südl. der Uppenbornstr. gegenüber der Kachletstr.
96Winkelmooser Straße31
259
16
18.10.1934
Erstnennung

Nach der Winkelmoosalm in den Chiemgauer Alpen.Verb. Str. zw.Sonnwendjochstr, u. Ruhpoldinger Str., westl. des Maria-Eck-Piatzes.
97Eibenstockstraße31
259
16
18.10.1934
Erstnennung

Bekannte Skihütte im Gebiet der Winkelmdosalm.Verb. Str. zw. Sonnwendjochstr. u. Ruhpoldinger Str,, südl. der Winkelmooser Straße
98Traunstraße31
259
16
18.10.1934
Erstnennung

Traun, Zufluß zum Chiemsee.Sackstr. in südl.Richtung vom Maria-Eck-Pl. abzweigend
99Leschkircher Straße32
275
17
18.10.1934
Erstnennung

Leschkirch, bedeutenter Marktflecken in Siebenbürgen. Wichtig im Kampfe des Auslandsdeutschtums um die Erhaltung der deutschen Sprache, des deutschen Liedes u. des deutschen Geistes.Südl. Querstr. der Moosfeldstr., westl. d. Thomas-Hauser-Str.
100Fabinistraße32
275
17
18.10.1934
Erstnennung

Theodor Fabini, Freiheitsheld der Siebenbürger. Verdient im Kampfe um die Erhaltung der deutschen Sprache, des deutschen Liedes und des deutschen Geistes.Verb. Str. zw. Kießlingerstr. u. Moosfeldstr., westl. der Eisgruberstr.
101Talerweg32
259
17
18.10.1934
Erstnennung

Nach der bekannten Münzbezeichnung.Südl. Querstr. der Kreillerstr., westl. des Hellerweges
102Adlerstraße32
65
17
18.10.1934
Erstnennung

Deutscher Vogelname.Verb. Str. zw. Rotkehlchenweg u. Von-Heydebreck-Str., südl. des BurgfriedensEin Teil an Stelle der aufgehobenen Andreas-Hofer-Str. in Trudering.
103Schwanenweg32
65
17
18.10.1934
Erstnennung

Deutscher Vogelname.Verb. Str. zw. Jagdhornstr. u. Von-Erkert-Str., nördl.der Wasserburger Landstraße
104Kiebitzweg32
65
17
18.10.1934
Erstnennung

Deutscher Vogelname.Nördl. Querstr. der Adlerstr., östl. der Jagdhornstr.
105Gnadenwaldplatz32
89
18
18.10.1934
Erstnennung

Gnadenwald, Gemeinde bei Hall in Tirol, Geburtsgemeinde Speckbachers.Pl. südl. der St.- Augustinus-Str. zw. Lafatscherjochstr. u. Lamaschkestr.
106Hochnißlstraße32
89
18
18.10.1934
Erstnennung

Nach der Hochnisslspitze in Südtirol,Verb. Str. zw. Lafatscherjochstr. u. Damaschkestr. nördl. der Unnützstr.
107Lafatscherjochstraße32
89
18
18.10.1934
Erstnennung

Nach dem Lafatscherjoch im Karwendelgebirge.Verb. Str. zw. Gnadenwaldplatz u. Unnützstr., östl. der Rofanstr.
1Sudetendeutsche Straße27
4
19
18.10.1934
Umbenennung

Nachdem auslandsdeutschen Volksstamm der Sudeten an Deutschlands Ostgrenze.Verb. Str. zw. Ingolstädter Str. u. Knorrstr.bisher Buhlstr.
2Egerlandstraße27
4
19
18.10.1934
Erstnennung

Das Egerland, früher ein Teil des bayerischen Nordgaues.Verb. Str. zw. Reichenberger Str. u. Sudetendeutsche Str., westl. der Rothpletzstr. (B)
3Karlsbader Straße27
4
19
18.10.1934
Erstnennung

Karlsbad, sudetendeutscher Weltkurort mit rein deutscher Bevölkerung. Karlsbad geht in seiner Gründung auf den deutschen Kaiser Karl IV., der von Prag aus das Reich regierte, zurück.Verb. Str. zw. Reichenberger Str. u. Sudetendeutsche Str., westl. der Egerlandstr. (C)
4Kaadener Straße27
4
19
18.10.1934
Erstnennung

Kaaden, altertümliches Städtchen an der Eger, wies am 4.März 1919 die meisten (24) Toten auf, als tschechisches Militär in die deutsche Bevölkerung schoß, die gegen die Besetzung protestierte .Verb. Str. zw. Reichenberger Str. u. Permanederstr., östl. der Karlsbader Str. (D)
5Arnauer Straße27
4
19
18.10.1934
Erstnennung

Die sudetendeutsche Stadt Arnau litt am 4.5.1919 unter dem tschechischen Terror.Verb. Str. zw. Marienbader Str. u.Buhlstr., östl. der Kaadener Str. (E)
6Reichenberger Straße27
0
20
18.10.1934
Erstnennung

Reichenberg, die größte Stadt Sudetendeutschlands, seit der Mitte des 14. Jahrhunderts urkundlich bezeugt.Verb. Str. zw. Rothpletzstr. u. Arnauer Str., südl. der Sudetendeutschen Str. (0)
7Marienbader Straße27
4
20
18.10.1934
Erstnennung

Marienbad, sudetendeutscher Weltkurort, eine Schöpfung des Prämonstratenser Stiftes Tepl,Verb. Str. zw.Ingolstädter Str. u. Arnauer Str., südl. der Reichenberger Str. (Z)
8Knirschstraße27
4
20
18.10.1934
Erstnennung
5.9.1945
Entmilitarisierung
Hans Knirsch, Gründer u. langjähriger Führer der sudetendeutschen Nationalsozialisten. Geb. 14.9.1877 zu Trielendorf i. Mähren, gest. 6.12.1933 zu Dux i.Böhmen.Verb. Str. zw. Marienbader Str.u. Sudetendeutsche Str., westl. der Ingolstädter Str. (A)
9Tittastraße27
4
20
18.10.1934
Erstnennung

Dr. J. W.Titta, Gründer des "Deutschen Volkrates in Böhmen", der schon lange vor dem Kriege die Aufgabe hatte , auf völkischer Grundlage fußend die Angriffe der Tschechen auf deutschen Besitz abzuwehren. Geb.24. 1.1863 zu Prosmik b. Leitmeritz (Böhmen), gest.10.8.1923 zu Trebnitz b. Lobositz a. Elbe.Verb. Str. zw.Franz- Metzner-Str. u. Wilhelm- Ressel-Str., westl. der Rothpletzstr. (I)
10Gregor-Mendel-Straße27
4
21
1934
Erstnennung
1934
Erstnennung
Gregor Mendel, der Augustinermönch aus Brünn i.Mähren. Ihm verdankt die heutige Vererbungswissenschaft den ersten grundlegenden Anstoß. Geb.22.7.1822 zu Heinersdorf b. Odrau i. Schlesien, gest. 6.1.1884 zu Brünn i. Mähren.
11Franz-Metzner-Straße27
4
21
18.10.1934
Erstnennung

Franz Metzner, berühmter Bildhauer»Schöpfer der Monumentalfiguren am Völkerschlachtdenkmal in Leipzig. Geb.18.11.1870 zu Wocherau b. Pilsen (Egerland), gest. 24. 3.1919 zu Berlin.Verb.Str. zw. Rothpletzstr. u. Kaadener Str., nördl. der Sudetendeutschen Str. (R)
12Josef-Ressel-Straße27
4
21
18.10.1934
Erstnennung

Wilhelm Ressel, Erfinder der Schiffsschraube, geb.29.6.1793 zu Chrudim i. Böhmen, gest. 10.10.1857 zu Laibach (Krain).Verb. Str. zw. Rothpletzstr, u. Feserstr., nördl. der Franz-Metzner-Str. (T)
13Schafhäutlstraße27
4
21
18.10.1934
Erstnennung

Dr.phil., med. et cam. Karl Franz Emil von Schafhäutl, seit 1843 erster Inhaber der Professur für Geognosie, Bergbau und Hüttenkunde an d. Münchner Universität. Hervorragender Forscher auf seinen Fachgebieten außerdem bedeutende Leistungen in der Musikwissenschaft. Geb. 16.2.1803 zu Ingolstadt, gest. 25-2.1890 zu München,Verb. Str. zw. Bischoffstr. u. Doeberlstr., westl. des Bruno-Hofer-Platzes. (H)
14Heisenbergstraße27
4
22
18.10.1934
Erstnennung

Dr.August Heisenberg, Professor der mittel- u. neugriechischen Philologie a. d.Universität München. Hervorragender Forscher u. Lehrer der Byzantinistik, langjähriger Schriftleiter der Eyzantinischen Zeitschrift. Mitglied der Bayer. Akademie d.Wissenschaften. Geb.13.11.1869 zu Osnabrück, gest. 22.11.1930 zu München.Nördl. Querstr.der Permanederstr.,westl. der Kaadener Str. (L)
15Gareisstraße27
4
22
18.10.1934
Erstnennung

Dr. jur.Karl v. Gareis, hervorragender Lehrer des Handelsrechtes a.d Universität München. Geb.24-4-1844 zu Bamberg, gest.18.1.1923 zu München.Verb. Str. zw. Permanederstr. u. Hilgerstr. östl. der Knorrstr. (M)
16Rockingerstraße27
4
22
18.10.1934
Erstnennung

Dr. jur.et.phil. Ludwig Ritter v. Rockinger, Vorstand d. Reichsarchivs, ein hervorragender Forscher auf dem Gebiete d. deutschen u. bayerischen Rechtsgeschichte; Mitherausgeber der Monumenta Boica. Mitglied d.Bayer.Akademie d. Wissenschaften. Geb.29.12.1824 zu Würzburg, gest. 24.12.1914 zu München.Verb. Str. sw. Bruno-Hofer-Pl. u. Georg-von-Mayr-Str., nördl. der Sudetendeutschen Str. (S)
17Doeberlstraße27
4
22
18.10.1934
Erstnennung

Dr.Michael Doeberl Professor der Geschichte a. d. Universität München »Mitglied der Bayer.Akademie der Wissenschaften, Mitbegründer u. Vorstand der Kommission für bayer. Landesgeschichte. Verfasser der bekannten ;,Entwicklungsgeschichte Bayerns ’. Geb.15.1.1861 Waldsassen, gest.24.3.1928 zu PartenkirchenVerb. Str. zw. Knorrstr. u.Georg-von-Mayr-Str., nördl. der Rockingerstraße (U)
18Hilgerstraße27
4
23
18.10.1934
Erstnennung

Dr. Albert Hilger, Professor der Pharmazie u.d.angewandten Chemie,Direktor des Pharmazeutischen Instituts und Laboratoriums für angewandte Chemie und Direktor der Untersuchungsanstalt für Nahrungs- u. Genußmittel. Hervorragender Organisator u.Fachschriftsteller. Geb. 2.5.1839 zu Homburg i. d. Rheinpfalz, gest.18.5.1905 zu Possenhofen.Verb. Str. zw. Knorrstr, u. Gareisstr., nördl. der Permanederstr. (W)
1Galeriestraße5
138
101
1935
Erstnennung

2Fischerweg16
222
101
18.10.1934
Umbenennung

War früher von mehreren städtischen Fischern bewohnt.Verb. Str. zwischen Quellen- und Hochstraße
3Wörnbrunner Straße18
18
101


18.10.1934
Umbenennung
Ringstraße an der Geiselgasteigstraße
4Birkenplatz18
0
101


18.5.1934
Umbenennung
Platz an der Immergrün- Ahorn- und SoyerhofstraßeUmbenennung in Schlageterplatz (Beschluß vom 18.5.1934)
5Eschenloher Straße19
228
101
31.10.1935
Erstnennung

Eschenlohe, Pfarrdorf in Qberbayern, Bez. Amt Garmisch, Burg der mächtigen Ritter von Schaumburg, mit welchen München lange in Fehde lebteVerb. Str. zw. Waxensteinstr. u. Kederbacherstr. , östl. d. Zirler Str
6Ortlerstraße0
223
101
1956
Erstnennung

Verb. Str. zwischen Kraillinger Straße und OrtlerplatzÄnderung der Bauline
7Zirler Platz19
0
101


18.19.1934
Aufhebung
Platz zwischen Höllental- und Seefelder Straße
8Waxensteinplatz19
0
101


18.10.1934
Aufhebung
Platz an der Höllentalstraße nördlich der Loisachstr
9Riezlerstrasse22
0
101
11.21.1928
Erstnennung
18.10.1934
Aufhebung
Geheimrat Dr.Sigmund von Riezler, Vorstand des Maximilianeums, Prof. für bay. Geschichte an der Universität München geb. 2. Mai 1843 zu München, gest. 28. Jan.1927 zu MünchenVerb. Str. zwischen Hasenauer Straße und Grammstrasse (nördlich Parallelstrasse der Diezstrasse )
10Veldenzer Straße22
13
101
14.4.1932
Erstnennung
18.10.1934
Aufhebung
Veldenz, ehemaliges Fürstentum an der Mosel, 1444-1777 pfälzischer, bis 1801 kurbayerischer BesitzVerb. Straße zwischen Spanheimer Platz und Hausruckstraße, östliche Parallelstraße der Kruppstraße.
11Bockspergerstraße24
35
102


18.10.1934
Umbenennung
Verb. Str. zwischen Boschetsrieder Straße und AidenbachstraßeUmbenennung in Geisenhausener Straße wegen Verwechselung mit der Boxberger Str. im 22. Stadtbezirk
12Zumbuschstraße25
221
102


18.10.1934
Umbenennung
Verb.Str. zwischen Friedenheimer Straße und IlmmünsterstraßeUmbenennung in Zumbuschweg
13Tucheler Straße29
0
102
5.11.1931
Erstnennung
18.10.1934
Umbenennung
Stadt in dem abgetrennten Gebiet -der früheren Provinz Westpreußen.Verb. Straße zwischen Denninger Straße und Zamdorfer Straße
14Karwinskistraße29
0
102


18.10.1934
Aufhebung
Verb. Str. zwischen Englschalkinger Straße und Braithstraße
15Spatzengasse30
38
102
14.8.1930
Eingemeindung (Umb.)
18.10.1934
Umbenennung
Name aus der VogelweltVerb. Str. zwischen Madelsederstraße und Hofangerstraße (südliche Parallelstrasse des Amselweges)Wegen Verwechslung mit der Schellingstrasse
16Sudetenstraße30
0
102
7.10.1932
Erstnennung
18.10.1934
Aufhebung
Nach dem auslandsdeutschen Volksstamm der Sudeten an Deutschlands OstgrenzeVerb. Str. zwischen Balanstraße und Rosenheimer Straße südlich der Wilramstraße
17Zirknitzer Straße30
0
103
1927
Erstnennung
18.10.1934
Aufhebung
Ort in Krain am zeitweise versikernden Zirknitzer SeeVerb. Straße zwischen Wocheiner und Agramer Strasse, südlich der Wilramstrasse
18Villacher Straße30
0
103
7.10.1932
Erstnennung
18.10.1934
Aufhebung
Villach, Stadt in KärntenVerb. Str. zwischen Wilramstraße und Villacher Platz
19Villacher Platz30
0
103
7.10.1932
Erstnennung
18.10.1934
Aufhebung
Villach, Stadt in KärntenPlatz zwischen Villacher Straße, Triester Platz und Chiemgaustraße
20Agramer Straße30
0
103
1927
Erstnennung
18.10.1934
Aufhebung
Hauptstadt von Kroatien–SlavonienVerb. Straße zwischen Wilramstraße und Zirknitzerstraße; westlich der Wocheiner Strasse
21Adelsberger Straße30
0
103
1927
Erstnennung
18.10.1934
Aufhebung
Ort in Krain berühmt durch seine TropfsteingrotteVerb. Str. zwischen Wilramstraße und Chiemgaustraße
22Naglerstraße31
0
103


18.10.1934
Aufhebung
Querstraße der Baumkirchner Straße
24Seepronnerstraße31
0
103


18.10.1934
Aufhebung
Jakob Seepronner, München. Messerschmied, ein Meister des Eisenschnittes, lebte von 1592 bis zu seinem im Jahre 1655 erfolgten Tode in München
25Andreas-Hofer-Straße32
0
103


18.10.1934
Umbenennung
An der Grenze Trudering – Haar

Umdeutungen

0. Lüderitzstraße

1932
Franz Adolf Eduard Lüderitz, Großkaufmann. Erwirbt, in Südwestafrika große Ländereien (Lüderitzland), die 1884 unter deutschen Schutz gestellt werden. Geb. 16.7.1834 zu Bremen, gest. 1886 auf einer Forschungsreise an der Küste von Afrika.

1947
Franz Adolf Eduard Lüderitz (1834 –1886), Überseekaufmann und Forschungsreisender, erwarb 1883 die dann nach ihm benannte Bucht von Angra Pequena in Südwestafrika und begründete damit die Kolonie Deutsch-Südwestafrika. In der Lüderitzbucht befand sich nach 1904 ein Internierungslager für gefangene Herero und Nama mit unmenschlichen Haftbedingungen.

 

Navigation