Aktuelle Ausstellungen in München

  • Die lange vergessene Revolutionärin Sarah Sonja Lerch

    Vorschein der friedlichen Revolution in Bayern
    Datum: 24.07.2018 - 26.10.2018

    Die Ausstellung zeigt Dokumente aus verschiedenen Archiven und aktuelle Fotos von Schauplätzen in München zeigen. Sie schildert die Biographie SSLs vor dem Hintergrund der vorrevolutionären Geschichte Bayerns. Die Revolutionärin und das USPD-Mitglied Sarah-Sonja Lerch ist erst vor einigen Monaten von der Autorin Cornelia Naumann entdeckt worden. Sie führte in München vor allem die F   mehr...

    Ort: Räume des ver.di Kulturforums Bayern (DGB-Haus)
    Straße: Schwanthalerstraße 64
    Veranstalter: DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München


    Nur noch 6 Tage
  • Amis in Giesing: 1945-1992

    Datum: 28.09.2018 - 16.11.2018

    Die Ausstellung dokumentiert die Geschichte der amerikanischen Besatzung und deutsch-amerikanische Freundschaft(en) in Giesing zwischen 1945 und 1992 sowie ihre architektonischen Hinterlassenschaften, Stand 2012. Durch Neubauprojekte ist dieser Ausstellungsteil von Elvira Auer und Thomas Hauzenberger heute teilweise selbst schon wieder Geschichte. Ein neuer Ausstellungsteil mit Fotografie   mehr...

    Ort: MVHS
    Straße: Severinstr. 6
    Veranstalter: MVHS

  • Getroffen - Gerettet - Gezeichnet

    Sanitätswesen im Ersten Weltkrieg
    Datum: 18.10.2018 - 18.11.2018

    Die Ausstellung beschäftigt sich in fünf Bereichen mit der Situation des Sanitätswesens am Vorabend des Ersten Weltkriegs: Den Verwundungen und Verletzungen, der Logistik in den Lazaretten, dem Sanitätspersonal sowie den zahlreichen dauerhaft Versehrten in ihrem Kampf um Unterstützung nach dem Krieg.

    Bayerisches Hauptstaatsarchiv und Sanitätsakademie der Bundes   mehr...

    Ort: München
    Straße: Ludwigstraße 14
    Veranstalter: Bayerisches Hauptstaatsarchiv

  • Schlaglichter!

    Kurt Eisners Haderner Zeit
    Datum: 15.10.2018 - 23.11.2018

    • Die letzten Monate des 1. Weltkriegs in Hadern und die friedliche Gründung des Freistaates Bayern
    • Kurt Eisner - erster Ministerpräsident Bayerns
    • Der rechte Terror nach Eisners Ermordung

    Ausstelung in Kooperation mit dem Stadtteilkulturzentrum Guardini90



    Veranstalter: Geschichtsverein Hadern e.V.
  • Amis in Bogenhausen: 1945-1992

    Datum: 29.09.2018 - 23.11.2018

    Die Ausstellung dokumentiert die Geschichte der amerikanischen Besatzung und deutsch-amerikanische Freundschaft(en) in Bogenhausen zwischen 1945 und 1992 und verweist gemeinsam mit ihren Begleitveranstaltungen auf wichtige Impulse für die demokratische und kulturelle Entwicklung Deutschlands und Europas, die von den Amerikanern in Bogenhausen ausgingen. Die Vernissage schließt mit einem   mehr...

    Ort: Kunstforum Arabelllapark, Foyer
    Straße: Rosenkavalierplatz 16
    Veranstalter: MVHS

  • Schlaglichter ! Kurt Eisners Hadener Zeit

    Datum: 15.10.2018 - 23.11.2018

    Der Geschichtsverein Fladern beleuchtet die letzten Monate des 1. Weltkriegs in Fladern und die friedliche Revolution 1918 in Bayern. Er zeigt die damals in Fladern lebende Person Kurt Eisner, der den Freistaat Bayern ausrief, dessen erster Ministerpräsident er wurde. Und: Er thematisiert den rechten Terror, der nach Eisners Ermordung jahrzehntelang tobte. Zu sehen sind außerdem zahlrei   mehr...

    Ort: Geschichtsverein Hadern
    Veranstalter: MVHS

  • Tod in Triest

    Auf den Spuren von Johann Joachim Winckelmann
    Datum: 06.06.2018 - 09.12.2018

    Vor 250 Jahren, am 8. Juni 1768, fand man gegen 10 Uhr morgens in der Osteria Grande an der Piazza San Pietro einen schwer verwundeten Gast auf, der schon sechs Stunden später - nach medizinischer Betreuung, Befragung durch das Kriminalgericht und der letzten Ölung durch einen Priester - verstarb.

    Nur durch die Berühmtheit des Opfers wurde die Tat zu einem der spe   mehr...

    Straße: Königsplatz 1
    Veranstalter: Staatliche Antikensammlungen

  • Migration bewegt die Stadt. Neue Perspektiven auf „Typisch München!“

    Datum: 21.09.2018 - 31.12.2018

    Migration hat München in allen Bereichen geprägt. „Stadtgeschichten sind auch immer Migrationsgeschichten“ (Erol Yıldız). Das Münchner Stadtmuseum und das Stadtarchiv München arbeiten seit 2015 gemeinsam daran, die Gegenwart und Geschichte Münchens aus dieser Perspektive zu erforschen. Die beiden Münchner Institutionen präsentieren mit ihren ersten Forschungsergebnissen    mehr...

    Veranstalter: Münchner Stadtmuseum

  • „Ehem. jüdischer Besitz“

    Erwerbungen des Münchner Stadtmuseums im Nationalsozialismus
    Datum: 27.04.2018 - 06.01.2019

    Die systematische Erforschung der Herkunft von Kunstwerken in den eigenen Sammlungsbeständen gehört zu den Schwerpunkten der wissenschaftlichen Arbeit des Münchner Stadtmuseums. Erstmals sollen nun die Ergebnisse dieser Provenienzforschung in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert und dabei auch die eigene Geschichte in der NS-Zeit näher beleuchtet werden. Die Ausstellung   mehr...

    Veranstalter: Münchner Stadtmuseum

  • Die Verfolgung der Zeugen Jehovas in München 1933–1945

    Datum: 27.09.2018 - 07.01.2019

    Die Zeugen Jehovas wurden in der NS-Zeit wegen ihres Glaubens unterdrückt und verfolgt. Mit einer Sonderausstellung und einem begleitenden Katalog dokumentiert das NS-Dokumentationszentrum München umfassend und anhand vieler neuer Quellen die Geschichte der Verfolgung dieser Glaubensgemeinschaft in München. Ab 1933 wurden die Zeugen Jehovas schrittweise verboten. Mit großen Flugblatta   mehr...

    Veranstalter: NS-Dokumentationszentrum München

  • Königschlösser und Fabriken

    Ludwig II. und die Architektur
    Datum: 26.09.2018 - 13.01.2019



    Veranstalter: Architekturmuseum der TU München
  • Der Kalte Krieg. Ursachen - Geschichte - Folgen

    Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
    Datum: 18.01.2018 - 27.02.2019

    Vor dem Hintergrund angespannter Ost-West-Beziehungen und der Debatte über eine Wiederkehr des Kalten Krieges blickt die Ausstellung auf die Jahrzehnte zwischen 1945 und 1991 zurück-vom Ende.des Zweiten Weltkriegs bis zur Auflösung der Sowjetunion. Auf 21 Tafeln arbeitet sie die Ursachen des Kalten Krieges heraus und zeigt, wie dieser Konflikt zwischen den Westmächten unter Führung d   mehr...

    Ort: Neuhauser Trafo
    Straße: Nymphenburger Straße 171a
    Veranstalter: MVHS

  • gerade wild. Alpenflüsse

    Datum: 17.05.2018 - 17.03.2019

    Wilde Alpenflüsse gibt es nur noch wenige im Alpenraum. Sie sind ein bedeutender Lebensraum für Pflanzen und Tiere sowie ein faszinierender Erholungsraum für den Menschen. Heute sind Alpenflüsse meist begradigt, abgeleitet und aufgestaut. Die Auen werden genutzt. Wie sollen wir mit unseren Alpenflüssen umgehen?



    Ort: Alpines Museum
    Straße: Praterinsel 5
    Veranstalter: Alpines Museum des Deutschen Alpenvereins
  • Migration bewegt die Stadt. Perspektiven wechseln

    Datum: 21.09.2018 - 29.12.2019

    München war und ist Einwanderungsstadt. Das Münchner Stadtmuseum und das Stadtarchiv München erforschen seit 2015 gemeinsam die Geschichte und Gegenwart Münchens aus dieser Perspektive. Ergebnisse und Einsichten des Projekts „Migration bewegt die Stadt" finden nun einen prominenten Platz im Münchner Stadtmuseum. In der Dauerausstellung „Typisch München!" knüpfen 15 ne   mehr...

    Veranstalter: Münchner Stadtmuseum

Revolutionszeitung
NordOstMagazin 2010

Die 100 schönsten Kirchen in Oberbayern

Gerettete Landschaften

95 Anschläge

Navigation