Personenverzeichnis

Moralisch Bedenkliche Straßennamen

0 – 0
Treitschkestraße (10. Moosach)
  

Groeben Otto Friedrich von der

16.4.1657 – 30.6.1728
Gröbenstraße (13. Bogenhausen)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Fabini Theophil von

1822 – 1908
Fabinistraße (15. Trudering-Riem)
  

Nachschlagen - Deutschtum?

Klug Ludwig Peter von

1838 – 1913
Klugstraße (9. Neuhausen-Nymphenburg )
  Deutsche Biografie

Wegen Betrug verurteilt
Antrag zur Umbenennung wurde abgelehnt

Langbehn August Julius

26.3.1851 – 30.4.1907
Langbehnstraße (20. Hadern)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Antisemit, im Nationalsozialismus gefördert

Hähnle Lina

3.2.1851 – 1.2.1941
Lina-Hähnle-Straße (23. Allach-Untermenzing)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Gruber Max von

6.7.1853 – 16.9.1927
Max-von-Gruber-Straße (4. Schwabing-West)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Wet Christiaan Rudolf de

7.10.1854 – 5.2.1922
Dewetstraße (11. Milbertshofen-Am Hart)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Thoma Ludwig

21.1.1867 – 26.8.1921
Ludwig-Thoma-Straße (21. Pasing-Obermenzing)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Pfitzner Hans

5.5.1869 – 22.5.1949
Pfitznerstraße (11. Milbertshofen-Am Hart)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

In zahlreichen Orten sind Straßen oder Wege nach Hans Pfitzner benannt.[74] 2010 wurde in Hamburg mit Wirkung vom 1. Januar 2011 die Pfitznerstraße wegen der NS-Nähe Pfitzners umbenannt; sie ist heute ein Teil der Friedensallee. Weitere Umbenennungen erfolgten im März 2012 in Hamm und im Mai 2012 in Münster.

Am 1. Juni 2016 schlug die Malerin Konstanze Sailer im Rahmen ihres digitalen Gedenkprojektes Memory Gaps – Erinnerungslücken vor, die nach Pfitzner benannte Gasse im Wiener Bezirk Liesing in Alfred-Grünewald-Gasse umzubenennen.

Erckert Friedrich von

30.9.1869 – 16.3.1908
Von-Erckert-Platz (15. Trudering-Riem)
Deutsche Biografie  

Erckert Friedrich von

30.9.1869 – 16.3.1908
Von-Erckert-Straße (. )
Deutsche Biografie  

Dominik Hans

1870 – 1910
Dominikstraße (13. Bogenhausen)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Küffner Hans

1871 – 1935
Küfnerstraße (13. Bogenhausen)
  

Pfann Hans

1872 – 1958
Hans-Pfann-Straße (15. Trudering-Riem)
  Deutsche Biografie

Kißkalt Wilhelm

21.10.1873 – 14.2.1958
Kißkaltplatz (12. Schwabing-Freimann)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Sauerbruch Ernst Ferdinand

3.7.1875 – 2.7.1951
Sauerbruchstraße (20. Hadern)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

2014 berief die Stadt Hannover einen Beirat aus Fachleuten zur Überprüfung, ob es bei Personen als Namensgeber für Straßen „eine aktive Mitwirkung im Nazi-Regime oder schwerwiegende persönliche Handlungen gegen die Menschlichkeit gegeben hat“. Er regte die Umbenennung der nach Sauerbruch benannten Straße an. Nach der Darstellung dieses Beirats habe Sauerbruch wissentlich medizinische Versuche an Menschen mindestens in Kauf genommen. Der Beirat erwähnt, dass Sauerbruch zwar beim Reichsjustizminister gegen das Euthanasieprogramm vorstellig geworden sei. Auf Kongressen habe er aber nicht gegen Versuche an KZ-Häftlingen protestiert.

Wunder Alois

28.3.1878 – 14.7.1974
Alois-Wunder-Straße (21. Pasing-Obermenzing)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Nationalsozialistische Vergangenheit?

Linnenbrügger Fritz

1878 – 30.4.1919
Linnenbrüggerstraße (15. Trudering-Riem)
  

Thiele Georg

11.5.1880 – 17.10.1914
Georg-Thiele-Straße (15. Trudering-Riem)
Deutsche Biografie  

Freundorfer Georg

23.7.1881 – 18.12.1940
Georg-Freundorfer-Platz (8. Schwanthalerhöhe)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Hilble Friedrich

10.6.1881 – 4.6.1937
Hilblestraße (9. Neuhausen-Nymphenburg )
Deutsche Biografie  

Rechtsradikal, ging gegen Juden vor

Weddingen Eduard Weddingen Eduard

15.9.1882 – 18.3.1915
Weddigenstraße (16. Ramersdorf-Perlach)
Deutsche Biografie  

Gradel Georg

30.6.1884 – 4.10.1950
Georg-Gradel-Weg (21. Pasing-Obermenzing)
  

Westarp Hella von

11.1.1886 – 30.4.1919
Hella-von-Westarp-Straße (. )
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Hella von Westarp war Sekretärin der Thule-Gesellschaft, einer Vorläuferin der NSDAP.

Heger Robert

19.8.1886 – 14.1.1978
Robert-Heger-Straße (13. Bogenhausen)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

NSDAP Mitglied

Giese Erich

22.6.1887 – 5.6.1917
Erich-Giese-Straße (. )
Deutsche Biografie  

Marineoffizier, fiel im Ersten Weltkrieg

Flex Walter

6.7.1887 – 16.10.1917
Walter-Flex-Straße (9. Neuhausen-Nymphenburg)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Schemm Hans

6.10.1891 – 5.3.1935
Rotbuchenstraße (18. Untergiesing - Harlaching)
Deutsche Biografie  

Buchner Ernst

20.3.1892 – 3.6.1962
Ernst-Buchner-Weg (21. Pasing-Obermenzing)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Richthofen Manfred von

2.5.1892 – 21.4.1918
Richthofenstraße (10. Moosach)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Deike Walter

1894 – 1919
Deikestraße (15. Trudering-Riem)
  

Koch Hans

7.7.1894 – 9.4.1959
Hans-Koch-Weg (7. Sendling-Westpark)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Skandal um ein Nazi-Buch

Kabasta Oswald

29.12.1896 – 6.2.1946
Kabastastraße (21. Pasing-Obermenzing)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Dazu Priebergs Kommentar: „Die Besatzungsbehörde besaß 1946 die NSDAP-Karteikarte Kabastas. Die Quälerei mit Todesfolge war ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Ein Beispiel mehr, daß ehrliche, empfindsame Persönlichkeiten den Absurditäten der ‚Ennazifizierung‘ [sic] durch dumme Bürokraten des Military Government nicht gewachsen waren; die Dickfelligen setzten ihre Karriere ohne Skrupel fort.“ Kabastas Schutzbehauptung, dass die Aufnahme 1938 nur „in Aussicht genommen sei“, stimmte jedoch nicht, da in seiner Ummeldungsbestätigung vom 8. Februar 1940 von Wien nach München festgehalten wurde, dass er seine Mitgliedskarte vorgelegt und die Mitgliedsbeiträge bis November 1940 bezahlt habe.

Bernatzik Hugo Adolf

26.3.1897 – 9.3.1953
Bernatzikstraße (13. Bogenhausen)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

NSAP-Mitglied

Drexel Alfred

2.12.1900 – 8.7.1934
Alfred-Drexel-Straße (10. Moosach)
  

Kiaulehn Walther

4.7.1900 – 7.12.1968
Kiaulehnweg (16. Ramersdorf-Perlach)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Sprecher der Deutschen Wochenschau und vieler NS-Kulturfilme

1943 wurde er überdies vom Propaganda-Ministerium für Drehbucharbeiten zu NS-Kulturfilmen unabkömmlich (uk) gestellt.

Aus Frankreich schrieb er Jubelartikel über die Zerstörung der Altstadt von Marseille,

Ab 1944 war er hier in erster Linie für die Durchhaltepropaganda mit Berlinbezug in der Illustrierten verantwortlich

von Teuchert Franz Carl

1900 – 1919
Teuchertstraße (15. Trudering-Riem)
  

Anwärter auf die Mitgliedschaft in der nationalistischen Thule-Gesellschaft,

Welzenbach Wilhelm

13.10.1900 – 14.7.1934
Welzenbachstraße (10. Moosach)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Proebst Hermann

25.2.1904 – 15.7.1970
Hermann-Proebst-Weg (15. Trudering-Riem)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Laut dem Historiker Alexander Korb, der an der University of Leicester derzeit eine Habilitationsschrift über Hermann Proebst und das Medienmilieu im Deutschland der Nachkriegszeit schreibt, verkörpert Proebst „die intellektuelle Kooperation der Faschisten im besetzten Europa“.

Eich Günter

1.2.1907 – 20.12.1972
Günter-Eich-Straße (13. Bogenhausen)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Karriere im NS-Staat

Wessel Horst

9.10.1907 – 23.2.1930
Hochvogelplatz (18. Untergiesing - Harlaching)
  

Quandt Herbert

22.6.1910 – 26.6.1982
Herbert-Quandt-Straße (17. Obergiesing-Fasangarten)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

NSDAP-Mitglied, Ausbeutung von Zwangsarbeitern. In der nach ihm benannten Straße befand sich ein Kriegsgefangenenlager!

Kurz Isolde

21.12.1953 – 6.4.1944
Isolde-Kurz-Straße (13. Bogenhausen)
Deutsche Biografie Deutsche Biografie

Sympathisiere mit der NS-Ideologie