Umgebungssuche München
 

Umgebungssuche

0,1 km 0,2 km 0,3 km 0,4 km 0,5 km 1,0 km 2,0 km 3,0 km 4,0 km 5,0 km

Position | KGP |

Münchner Zeitensprünge

30. 6 1943 - Die Arisierungsstelle hat ganze Arbeit geleistet

München-Lehel * Die Arisierungsstelle in der Widenmayerstraße 27 hat ganze Arbeit geleistet. An diesem Tag verkündet sie ihre Auflösung. Der Immobilienmarkt und damit die ganze Stadt ist „so gut wie judenfrei“.

9. 12 1918 - Aus der Schack-Galerie wird ein Spitzweg-Bild gestohlen

München-Lehel * Aus der Schack-Galerie wird das Karl-Spitzweg-Bild „Sennerin auf der Alm“ gestohlen. Das Bild hat einen Wert von 25.000 Mark. 

Ab 1907 - Die „Preußische Gesandtschaft“ und die „Schack-Galerie“ wird gebaut

München-Lehel * Der palastartige Bau mit seiner Doppelfunktion als „Preußische Gesandtschaft“ und „Schack-Galerie“ wird bis 1909 verwirklicht.

12. 3 1891 - Prinzregent Luitpold weiht die Luitpoldbrücke ein

<p><strong><em>München-Lehel - München-Haidhausen - Bogenhausen</em></strong> * Prinzregent Luitpold weiht die neue Luitpoldbrücke&nbsp;über die Isar ein.</p>

1895 - Die Straßen zum „Friedensengel“ werden dem Verkehr übergeben

München-Lehel - München-Bogenhausen * Die beiden von der „Luitpoldbrücke“ auf die „Prinzregent-Luitpold-Terrasse“ führenden Straßenschleifen sind fertiggestellt und werden dem Verkehr übergeben. 

2. 7 1959 - Provisorische Ludwig-II.-Denkmal am Friedensengel

München-Bogenhausen * Zwischen dem 2. und 9. Juli wird auf Betreiben des Vereins für die Wiedererrichtung eines Denkmals für König Ludwig II. von Bayern in der Mittelnische unterhalb des Friedensengels eine Statue aufgestellt. Die Planungen werden jedoch scheitern.

1836 - Die Bauarbeiten am „Monopteros“ beginnen

München-Englischer Garten - Lehel * Die Bauarbeiten am „Monopteros“, auf dem durch Menschenhand künstlich aufgeschütteten Hügel, beginnen.  

Die Arbeiten dauern bis 1837.  
Der Architekt ist Leo von Klenze.  

Heute geht hier der Blick geht über die „Po-Ebene“, weil sich hier das bevorzugte Revier der sich hüllenlos sonnenden Parkbesucher befindet. 

1807 - Friedrich Ludwig Sckell will den „Apollo-Tempel“ abreißen lassen

München-Englischer Garten - München-Lehel * Friedrich Ludwig Sckell will den „Apollo-Tempel“ wegen seiner „missglückten Proportionen“ sowie der „schlechten Bauweise“ abreißen lassen.

Er wird aber noch vermutlich bis 1838 stehen bleiben.

1815 - Der „Große Wasserfall“ wird von Menschenhand erschaffen

München-Englischer Garten - Lehel * Der „Große Wasserfall“ an der Kreuzung des Schwabinger Bachs und des Eisbachs wird geschaffen.

Seither stürzen die durch ein Stauwehr zurückgehaltenen Wassermassen über von Menschenhand platzierte Felsen.
Die Szenerie erinnert an ein romantisches Landschaftsgemälde.

1972 - In München wird das „Fluss-Surfen“ erfunden

München-Englischer Garten - Lehel * In München wird das „Fluss-Surfen“ erfunden. 

2010 - Das „Eisbach-Surfen“ ist offiziell erlaubt - Das Baden verboten!

München-Englischer Garten - Lehel * Das „Eisbach-Surfen“ auf der „stehenden Welle“ beim Eintritt des „Eisbachs“ an der Prinzregentenstraße in den „Englischen Garten“ ist offiziell erlaubt. 
Das Baden ist dagegen verboten!

Die Surfer reisen aus der ganzen Welt an.
Und die Passanten können das ganze Jahr von der Brücke aus dem nassen Vergnügen zusehen.

Ab 1895 - Das „Wohn- und Atelierhaus“ für Adolf von Hildebrand wird gebaut

München-Bogenhausen * Bis 1898 entsteht das „Wohn- und Atelierhaus“ für Adolf von Hildebrand in der Maria-Theresia-Straße 23.

25. 9 1934 - Elisabeth Braun kauft die Hildebrand-Villa

München-Bogenhausen * Elisabeth Braun kauft die Hildebrand-Villa in der Maria-Theresia-Straße 23. Sie bewohnt das Haus gemeinsam mit ihrer Stiefmutter Rosa Braun seit dem 30. November.

Ab 1 1939 - Elisabeth Braun muss den zusätzlichen Vornamen „Sara“ annehmen

München-Bogenhausen * Obwohl Elisabeth Braun am 4. Oktober 1920 der „Evangelisch-lutherische Kirche“ beigetreten war, muss sie ihrem Vornamen den Zusatz „Sara“ hinzufügen.

21. 6 1940 - Elisabeth Braun vermacht ihre Güter der Evangelischen Kirche

München-Bogenhausen * Da Elisabeth Braun „infolge bestimmter persönlicher Bedrohungen“ mit ihrem „vorzeitigen Ableben“ rechnet, vermacht sie ihre irdischen Güter der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Bayern rechts des Rheins.

17. 10 1974 - Das Hildebrand-Haus wird von der Stadt gekauft

München-Bogenhausen * Obwohl schon die Abbruchgerüste stehen, kann das Gebäude an der Maria-Theresia-Straße 23 [= Hildebrand-Haus] für 2,5 Millionen DMark - aus den Mitteln des Denkmalsschutzes - von der Stadt gekauft werden.

1977 - Die „Monacensia-Bibliothek“ öffnet ihre Pforten

München-Bogenhausen * Die „Monacensia-Bibliothek“ öffnet ihre Pforten im ehemaligen „Hildebrand-Haus“ in der Maria-Theresia-Straße 23.

1812 - Die Bogenhausener Isarbrücke muss wegen Baufälligkeit abgerissen werden

Bogenhausen * Die alte Isarbrücke bei Bogenhausen muss wegen Baufälligkeit abgerissen werden.

1826 - Ein lange anhaltendes Provisorium

Bogenhausen * Eine ganz aus Holz hergestellte provisorische Isarbrücke bei Bogenhausen wird gebaut.

Diese „Interimsbrücke“ hält bis 1873.

1804 - Oberst Riedel baut die erste Isarbrücke bei Bogenhausen

Bogenhausen * Oberst Riedel baut die erste Isarbrücke bei Bogenhausen.

Sie hält bis zum Jahr 1812.

1807 - Im Bogenhausener „Brunnthal“ besteht ein Badebetrieb mit Wirtschaft

Bogenhausen * Der französische Emigrant Dumenyl betreibt im Bogenhausener „Brunnthal“ einen Badebetrieb mit Wirtschaft.

7. 3 1868 - Gegen den Bau eines Wagner-Festspielhauses in München

München * In einem Brief redete Cosima von Bülow, Wagners Sekretärin und Mutter zweier gemeinsamer Kinder, König Ludwig II. den Plan zum Bau eines Wagner-Festspielhauses in München aus.

Ab 1902 - Professor Max Littmann baut für sich und seine Familie die „Villa Lindenhof“

München-Bogenhausen * Der Professor, Architekt und Bauunternehmer Max Littmann baut für sich und seine Familie in der Höchlstraße 2 die „Villa Lindenhof“.

1. 10 1908 - Lion Feuchtwanger zieht in die Gewürzmühlstraße 3

München-Lehel * Lion Feuchtwanger zieht in die Gewürzmühlstraße 3. 

1790 - Südlich des „Chinesischen Turms“ entsteht die „Chinesische Wirtschaft“

München-Englischer Garten - Lehel * Die Aufbauarbeiten am „Chinesischen Turm“ sind abgeschlossen.

Südlich des „China-Turms“ entsteht die „Chinesische Wirtschaft“
Es ist ein Rechteckbau mit vier niedrigen Eckpavillons, sowie Haupt- und Nebengebäuden aus Holz mit den charakteristisch geschweiften Dächern.
Im Inneren befindet sich sogar ein „Porcellain-Zimmer“.

1913 - Stuck gestaltet seine „Amazone“ in Lebensgröße

München-Haidhausen * Franz von Stuck erhält vom „Kölner Kunstverein“ den Auftrag, seine „Amazone“ in Lebensgröße zu gestalten. 

1897 - Franz Stuck erwirbt das Grundstück an der „Äußeren Prinzregentenstraße“

München-Haidhausen * Der 34-jährige „Akademieprofessor“ Franz Stuck erwirbt das Grundstück an der „Äußeren Prinzregentenstraße“ und beginnt umgehend mit den Planungsarbeiten für seine „Künstler-Residenz“.

9. 10 1897 - Die Erdaushubarbeiten für die Villa Stuck beginnen

München-Haidhausen * Die Erdaushubarbeiten für die Villa Stuck an der Prinzregentenstraße beginnen. 

1930 - Die Familie Heilmann-Stuck bezieht kurzfristig die „Villa Stuck“

München-Haidhausen * Die Familie Heilmann-Stuck bezieht die „Villa Stuck“, muss aber bald feststellen, dass die ehemalige „Künstler-Residenz“ für die besonderen Bedürfnisse einer Familie mit vier Kindern nur wenig geeignet ist. 

Aus diesem Grund legen die Heilmanns die „Villa Stuck“ bald still.
Mary Heilmann-Stuck geht mit ihren Kindern nach Marqurtstein, Albert Heilmann ist beruflich strak in Berlin engagiert. 

30. 4 1945 - Die „Villa Stuck“ wird von den US-Militärbehörden beschlagnahmt

München-Haidhausen * Mit dem „Einmarsch der Amerikaner“ wird die „Villa Stuck“ umgehend von den US-Militärbehörden beschlagnahmt. 

Da die unteren Räume für Bürozwecke zu dunkel sind, wollen die „Amis“ die Wände weiß übertünchen.
Diese Maßnahme kann gerade noch verhindert werden.
Auch deshalb, weil die Besatzer ins Nachbarhaus umziehen. 

27. 7 1897 - Franz Stuck reicht die Pläne für sein Künstler-Palais ein

München-Haidhausen * Franz Stuck reicht die Pläne für sein Künstler-Palais bei der Lokalbaukommission in München zur Genehmigung ein. Die Überprüfung der Planungen führen zur umgehenden Ablehnung und der Aufforderung zur Überarbeitung.

1. 1 1992 - Das Museum Villa Stuck wird wiedereröffnet

München-Haidhausen * Unter dem Wortungetüm Museum Villa Stuck - Eine Stiftung der Landeshauptstadt München mit Schenkung Hans Joachim Ziersch kann die Künstler-Villa wieder eröffnet werden. 

1943 - Die Villa Stuck wird von einer Sprengbombe getroffen

München-Haidhausen * Die verwaiste Villa Stuck wird von einer Sprengbombe getroffen. 

8. 1 1965 - Hans Joachim und Amélie Ziersch kaufen die Stuck-Villa

München-Haidhausen * Hans Joachim und Amélie Ziersch kaufen die Stuck-Villa um 1,1 Millionen DMark und verpflichten sich, in den Räumen der ehemaligen Künstler-Residenz ein Museum einzurichten. Die Landeshauptstadt München gewährt im Gegenzug einen einmaligen Zuschuss von 500.000 DMark. 

13. 9 2000 - Der Ateliertrakt der Villa Stuck wird feierlich eröffnet

München-Haidhausen * Der renovierte Ateliertrakt der Villa Stuck wird feierlich eröffnet. 

6. 9 1952 - Der wiederhergestellte Chinesische Turm wird der Öffentlichkeit übergeben

München-Englischer Garten - Lehel * Der wiederhergestellte Chinesische Turm im Englischen Garten wird der Öffentlichkeit übergeben. Er ist in seiner äußeren Erscheinung eine ziemlich genaue Rekonstruktion des ursprünglichen Bauwerks.

Um 9 1789 - Der „Chinesische Turm“ im „Englischen Garten“ entsteht

München-Englischer Garten - Lehel * Nach Entwürfen des aus Mannheim stammenden „Militärarchitekten“ Joseph Frey entsteht im „Englischen Garten“ der „Chinesische Turm“

Die Initiative für den exotischen Turm geht von Sir Benjamin Thompson aus.

13. 7 1944 - Der Chinesische Turm wird von Bomben getroffen

München-Englischer Garten - Lehel * Der Chinesische Turm im Englischen Garten wird von Bomben getroffen und brennt vollständig nieder.

2013 - Am Chinesischen Turm befindet sich der zweitgrößte Biergarten

München-Englischer Garten - Lehel * Am Chinesischen Turm im Englischen Garten befindet sich der mit rund 7.000 Plätzen zweitgrößte Biergarten Münchens.

Ab 1954 - Der „Verein zum Wiederaufbau des Chinesischen Turms“ renoviert

München-Englischer Garten - Lehel * Der „Verein zum Wiederaufbau des Chinesischen Turms“ lässt den „Monopteros“, das „Rumford-Denkmal“ und die Figur des „Harmlos“ instandsetzen.

1960 - Der „Verein zum Wiederaufbau des Chinesischen Turms“ löst sich auf

München-Englischer Garten * Der „Verein zum Wiederaufbau des Chinesischen Turms“ löst sich auf.

1912 - Nahe dem „Chinesischen Turm“ wird ein neues „Karussell“ errichtet

München-Englischer Garten - Lehel * Nahe dem „Chinesischen Turm“ wird ein neues „Kinder-Karussell“ errichtet.

Es ersetzt das Alte aus dem Jahr 1856.

1856 - Das „Karussell“ am „Chinesischen Turm“ entsteht

München-Lehel * Das „Karussell“ am „Chinesischen Turm“ entsteht.
(Nicht schon 1823!)

14. 6 1858 - Grundsteinlegung für die neue Maximiliansbrücke

München-Lehel - München-Haidhausen * Die Feierlichkeiten zum 700-jährigen Bestehen Münchens beginnen mit einer Prozession und der Grundsteinlegung der neuen Maximiliansbrücke.

18. 3 1983 - Michael Käfer übernimmt das P1 im Haus der Kunst

<p><strong><em>München-Lehel</em></strong> * Michael Käfer übernimmt das <em>„P1“</em> im Ostflügel des Hauses der Kunst.&nbsp;Er macht den Club durch eine außergewöhnliche Publikumsauswahl und extravaganten Partys zu Deutschlands Tanztempel Nr. One.&nbsp;</p>

26. 11 1906 - Das Königlich Bayerische Arbeitermuseum wird eröffnet

München-Lehel * Das Königlich Bayerische Arbeitermuseum in der Pfarrstraße 3 wird eröffnet.

9. 2 1915 - Lion und Marta Feuchtwanger ziehen in die Prinzregentenstraße 6

München-Lehel * Lion und Marta Feuchtwanger ziehen in die Prinzregentenstraße 6. 

1981 - Ein Gedenkstein zur Erinnerung an Pater Alfred Delp

München-Bogenhausen * Die „Vereinigung der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung“ stiftet einen Gedenkstein zur Erinnerung an Pater Alfred Delp.

Die Bronzeplastik „Drei Jünglinge im Feuerofen“ befindet sich vor dem „Pfarrhof“.

24. 2 1998 - Zufällig den Grundstein des Maximilianeums entdeckt

München-Haidhausen * Durch Zufall entdeckt ein Bauarbeiter den Grundstein des Maximilianeums. Er enthält

  • neben Bauplänen
  • die Urkunde über die Bestimmung des Gebäudes,
  • Porträts des Königs und seiner Frau Marie von Preußen auf Nymphenburger Porzellan,
  • seltene Münzen
  • und das Modell einer im Jahr 1838 in Dresden gebauten Lokomotive mit Schlepptender. 

19. 5 1727 - Kaisertochter Marie Amalie legt den Grundstein zur Anna-Kirche

München-Lehel * Die österreichische Kaisertochter Marie Amalie, die Schwiegertochter des inzwischen verstorbenen Kurfürsten Max Emanuel, legt den Grundstein für das Kloster im Lehel. Die Anna-Kirche wird zur Dankvotivkirche für den am 28. März 1727 geborenen Kurprinzen Max Joseph. Dadurch erfreut sich der Kirchbau besonderer Fürsorge des kurfürstlichen Hofes, was zur Folge hat, dass die besten und angesehensten Künstler engagiert werden und zusammenwirken können.

Es entsteht einer der kostbarsten Sakralräume Münchens und die erste Rokokokirche von München und Baiern. An diesem verhältnismäßig kleinen Bau erfindet der 35-jährige Architekt Johann Michael Fischer eine ganz neue Lösung. Er benutzt keine der bisher gültigen Elemente: keine Wandsäulen, kein durchgehendes Gebälk, keine Halbkugelkuppel, keine ebenen Begrenzungen und keinen rechten Winkel, keinen stabilisierten Grundriss und Aufriss. Fischers Konzeption zielt auf eine geschmeidige Innenverbindung von Längs- und Zentralräumlichkeit. Es ist Fischers dritter Kirchenbau von den 32 Kirchen und Klöstern seines Lebenswerkes. Den Kirchenbau selbst führte der Maurermeister Philipp Zwerger aus.  

Den größten Teil der Innenausstattung besorgen die nicht weniger bedeutenden Gebrüder Asam. Egid Quirin Asam schafft die sämtlichen Altaraufbauten, Plastiken und Stuckaturen; Cosmas Damian Asam malt die Fresken und die Altarblätter. Für die Asambrüder ist es die zweite Kirchenarbeit in München. Das Herzstück des Hochaltars, den Tabernakelbau mit den beiden Engeln, und die Kanzel stammen von dem jungen Johann Baptist Straub. 

1965 - Die „Anna-Klosterkirche“ soll ihre ursprüngliche Rokokofassade erhalten

München-Lehel * Da man die im April 1944 ausgebrannten Kirchtürme der „Anna-Klosterkirche“ bereits kurz nach dem Krieg bis auf die Höhe des Dachstuhles abgetragen hat, korrigiert man zwischen 1965 und 1966 die neoromanischen Eingriffe des Architekten August von Voigt.  

In diesem Zusammenhang entschließt man sich zur Wiederherstellung der ursprünglichen Rokokofassade. 

1972 - Das große Fresko der „Anna-Klosterkirche“ wird fertiggestellt

München-Lehel * Das große Fresko im Mittelraum der „Anna-Klosterkirche“ wird fertiggestellt. 

Um 7 1945 - Ein neuer Dachstuhl für die „Anna-Klosterkirche“

München-Lehel * Nach der ersten Sicherung der Bausubstanz beginnt man nach dem Ende des Krieges mit der Eindeckung des neuen Dachstuhls der „Anna-Klosterkirche“.  

Anschließend wird das Gewölbe, das sich durch die Hitzeeinwirkung um 25 Zentimeter gesenkt hat, stabilisiert und die zerstörten Kapitelle nachgegossen.  
Aus den verbliebenen Resten komponieren die Mitglieder der Pfarrgemeinde einen fragmentarischen Hochaltar.  
Auch die Seitenaltäre werden in vereinfachter Form neu gestaltet.

1976 - Der „Kreuzaltar“ der „Anna-Klosterkirche“ wird wieder hergestellt

München-Lehel * Der „Kreuzaltar“ der „Anna-Klosterkirche“ und das Fresko über der Orgel werden wieder hergestellt. 

Ab dem Jahr 1967 - Die „Anna-Klosterkirche“ erhält ihren ursprünglichen Formenreichtum

München-Lehel * In einem zehn Jahre andauernden Prozess erhielt die „Anna-Klosterkirche“ nun langsam ihren ursprünglichen Formen- und Farbenreichtum wieder.  

Während der Wiederaufbauarbeiten gibt es aber nicht nur wohlmeinende Unterstützung, sondern auch herbe und ablehnende Kritik, da statt eines Neubeginns wieder mit den alten, überkommenen Formen gespielt wird.  

Die Handwerker beginnen mit der Stuckierung der Kirche und der Ausmalung mit Fresken. 

1810 - Anton Gruber's Belustigung „Zum lustigen Dörflein“ auf der Isarinsel

München-Lehel * Als Anton Gruber, ein Münchner Gastwirt und „Schnürrleibmacher“ erfährt, dass die „Isarinsel“ zu kaufen sei, kratzt er seine Reserven zusammen, nimmt einen Kredit auf und erwirbt das Eiland um 1.033 Gulden.

Von der „Polizey-Direktion“ erhält er die Konzession zum Bierausschank.

Nun baut er einige Holzhütten, nennt den Platz „Zum lustigen Dörflein“ und verabreicht während der Sommermonate „frisches Bier und Bratwürst“.

Der Zuspruch der Münchner ist bald so groß, dass Anton Gruber seine „Insel-Gaststätte“ das ganze Jahr bewirtschaftet.

26. 3 1864 - Ein Denkmal für den verstorbenen König Max II.

<p><strong><em>München</em></strong> * Nur 16 Tage nach dem unerwarteten Tod des Bayernkönigs, konstituiert sich in München ein „<em>Central-Comité für die Errichtung eines Nationaldenkmals für Weiland Se. Majestät den König Max II.“</em>.&nbsp;Es erhält die Genehmigung für Spendensammlungen im ganzen Land.&nbsp;</p>

1992 - Der Außenanstrich der Bogenhausener „Georgskirche“ wird Grau

München-Bogenhausen * Der Außenanstrich der Bogenhausener „Georgskirche“ wird Grau.

Mietshaus

Baustil: neubarock
Erstellung: 1900
Oettingenstraße 27
0.03 km 
Oettingenstraße 27; Mietshaus, neubarock, um 1900.

Mietshaus

Baustil: neubarock
Erstellung: 1900
Oettingenstraße 28
0.05 km 
Mietshaus, neubarock, um 1900; Baugruppe mit Nr. 30.

Mietshaus

Baustil: neubarock
Erstellung: 1900
Oettingenstraße 29
0.07 km 
Mietshaus, neubarock, um 1900.

Wohnblock

Baustil: neubarock
Erstellung: 1900
Oettingenstraße 31
0.08 km 
Wohnblock mit Nr. 33, mit gemeinsamem Dreiecksgiebel in der Mitte, neubarock, um 1900.

Mietshaus

Erstellung: 1897
Oettingenstraße 34
0.08 km 
Mietshaus, reich stuckiert in einer Mischung aus deutscher Renaissance und Jugendstil, 1897/98 von Paul Liebergesell.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1897
Rosenbuschstraße 2
0.10 km 
Mietshaus, Eckbau im barockisierenden Jugendstil, 1897 von Georg Müller.

Mietshaus

Baustil: Neubarock
Erstellung: 1894
Oettingenstraße 36
0.10 km 
Mietshaus, stattlicher Neubarockbau, reich gegliedert und stuckiert, 1894-95; an Straßengabelung.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1911
Reitmorstraße 51
0.12 km 
Mietshaus, Jugendstil-Erkerhaus, 1911 von Johann Alz.

Wohnblock

Baustil: neubarock
Erstellung: 1900
Oettingenstraße 33
0.12 km 
Wohnblock mit Nr. 31, mit gemeinsamem Dreiecksgiebel in der Mitte, neubarock, um 1900.

Vincentinum

Erstellung: 1901
Reitmorstraße 39
0.13 km 
Vincentinum, zweiflügeliger barockisierender Gruppenbau, 1901-03 von Gabriel von Seidl; Nordflügel nach Kriegsschäden vereinfacht, Nordflügel-Westteil als Neubau wiederhergestellt; an der Nordostecke neubarocke kath. Kapelle St. Maria Immaculata mit Dachreiter; an der Ostfassade zwei prächtige Portale zur Durchfahrt; mit Ausstattung; im Hof Marienbrunnen, 1903 von Raimund Liebhaber; mit Oettingenstraße 16.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Reitmorstraße 53
0.13 km 
Mietshaus, Jugendstil-Eckbau, mit Erker, Anfang 20. Jh.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1907
Emil-Riedel-Straße 1
0.13 km 
Mietshaus, Jugendstil, bez. 1907.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1908
Emil-Riedel-Straße 2
0.14 km 
Mietshaus, später Jugendstil, um 1908; Gruppe mit Nr. 4.

Rosenbuschstraße 1
0.16 km 
Rosenbuschstraße 1/3/5; Mietshausgruppe mit Flacherkern, 1923 von Eduard Herbert und Otho Orlando Kurz.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1908
Emil-Riedel-Straße 4
0.18 km 
Mietshaus, später Jugendstil, um 1908; Gruppe mit Nr. 2.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Emil-Riedel-Straße 6
0.20 km 
Mietshaus, später Jugendstil, Anfang 20. Jh.; Gruppe mit Nr. 8 und Paradiesstraße 10.

Mietshaus

Baustil: neubarock
Erstellung: 1900
Lerchenfeldstraße 11
0.22 km 
Mietshaus, neubarock, mit zwei Erkern, um 1900.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Emil-Riedel-Straße 8
0.22 km 
Mietshaus, später Jugendstil, Anfang 20. Jh.; Gruppe mit Nr. 6 und Paradiesstraße 10.

Stattliche Villa

Baustil: neubarock
Erstellung: 1908
Himmelreichstraße 4
0.22 km 
Stattliche Villa, neubarock, 1908 von Brüder Ludwig; an Straßengabelung.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1912
Widenmayerstraße 32
0.22 km 
Mietshaus, Jugendstil, reich gegliedert und stuckiert, um 1912 von Ludwig Grothe; Bauplastik von Joseph Köpf.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1911
Widenmayerstraße 34
0.22 km 
Mietshaus, Jugendstil, reich gegliedert und stuckiert, 1911 von Ludwig Grothe; Bauplastik von Joseph Köpf.

Wohnblock

Baustil: neuklassizistisch
Erstellung: 1925
Reitmorstraße 35
0.23 km 
Reitmorstraße 35/37; Wohnblock, neuklassizistisch, 1925; mit Oettingenstraße 10/12/14.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1900
Paradiesstraße 9
0.23 km 
Mietshaus, schlichte Neurenaissance, um 1900.

Wohnblock

Baustil: neuklassizistisch
Erstellung: 1925
Oettingenstraße 10
0.23 km 
Oettingenstraße 10/12/14; Wohnblock, neuklassizistisch, 1925; mit Reitmorstraße 35/37.

Mietshaus

Baustil: neuklassizistisch
Erstellung: 1912
Widenmayerstraße 29
0.23 km 
Mietshaus, monumentaler, neuklassizistischer Eckbau, reich gegliedert, um 1912 von Franz Deininger; Dach verändert; symmetrisches Gegenstück zu Nr. 31.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1910
Widenmayerstraße 36
0.23 km 
Mietshaus, Jugendstil-Eckbau, 1910-11 von Ludwig Grothe.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1911
Widenmayerstraße 28
0.24 km 
Mietshaus, klassizistischer Jugendstil, reich gegliedert, 1911-12 von Gustav von Cube.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1900
Lerchenfeldstraße 13
0.24 km 
Mietshaus, barockisierender Jugendstil, um 1900.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1900
Emil-Riedel-Straße 9
0.25 km 
Mietshaus, schlichter Neurenaissance-Eckbau, um 1900.

Mietshaus

Baustil: Historismus
Erstellung: 1922
Widenmayerstraße 27
0.25 km 
Mietshaus, historisierend, mit Anklängen an den barockisierenden Jugendstil, 1922-23 von B. Bichler und John Herbert Rosenthal.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1900
Oettingenstraße 46
0.25 km 
Mietshaus, barockisierender Jugendstil, um 1900.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1910
Reitmorstraße 30
0.25 km 
Mietshaus, klassizistischer Jugendstil, mit Stuckdekor, 1910-11 von Ludwig Grothe.

Mietshaus

Baustil: neuklassizistisch
Erstellung: 1910
Oettingenstraße 35
0.25 km 
Mietshaus, neuklassizistisch, um 1910.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1911
Widenmayerstraße 37
0.25 km 
Mietshaus, Jugendstil, 1911 von Franz Popp; z. T. vereinfacht.

Lerchenfeldstraße 2
0.26 km 

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Paradiesstraße 10
0.26 km 
Mietshaus, Eckbau im späten Jugendstil; Anfang 20. Jh.; Gruppe mit Emil-Riedel-Straße 6 und 8.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1900
Lerchenfeldstraße 15
0.26 km 
Mietshaus, barockisierender Jugendstil, um 1900.

Vorstadthaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1860
Lerchenfeldstraße 16
0.26 km 
Vorstadthaus, Neurenaissance, um 1860/70.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1900
Oettingenstraße 48
0.27 km 
Mietshaus, barockisierender Jugendstil, um 1900, z. T. vereinfacht.

Schack-Galerie

Baustil: neuklassizistisch
Erstellung: 1907
Prinzregentenstraße 9
0.27 km 
Schack-Galerie, neuklassizistisch, 1907-09 von Max Littmann; mit Nr. 7 verbunden.

Eckhaus

Baustil: neuklassizistisch
Erstellung: 1937
Prinzregentenstraße 5
0.27 km 
Eckhaus, neuklassizistisch, um 1937 von Eduard Müller.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1914
Widenmayerstraße 38
0.27 km 
Mietshaus, klassizistischer Jugendstil, reich gegliedert, mit ionischen Kolossalpilastern und Flacherkern, bez. 1914, von Otho Orlando Kurz und Eduard Herbert.

Doppelhaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1911
Widenmayerstraße 25
0.28 km 
Widenmayerstraße 25/25a; Doppelhaus, klassizistischer Jugendstil, bez. 1911, von Emanuel von Seidl.

Hölzernes Landhaus

Baustil: neuklassizistisch
Oettingenstraße 39
0.29 km 
Hölzernes Landhaus, neuklassizistisch, Anfang 20. Jh.; mit gleichartigem Nebengebäude (Torbau) an der Straße.

Prinzregentenstraße 3
0.30 km 
vor Prinzregentenstraße 3; Reiterstandbild des Prinzregenten Luitpold, enthüllt 1913, von Adolf von Hildebrand; auf um 1937 neugestalteter Terrasse.

Mietshaus

Baustil: neubarock
Erstellung: 1908
Widenmayerstraße 23
0.30 km 
Mietshaus, neubarock, reich gegliedert und stuckiert, bez. 1908-09, von Georg Meister.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1912
Widenmayerstraße 41
0.30 km 
Mietshaus, Seitenfassade an der Paradiesstraße Jugendstil, 1912 von Franz Popp; Ostfassade modern.

Bayerisches Nationalmuseum

Baustil: Späthistorismus
Erstellung: 1894
Prinzregentenstraße 3
0.31 km 

Lerchenfeldstraße 2

0.22 km 


Widenmayerstraße 36

0.23 km 


Prinzregentenstraße

0.28 km 


Prinzregentenstraße

0.31 km 


Prinzregentenstraße 3

0.32 km 


Prinzregentenstraße 3

0.32 km 


Prinzregentenstraße 3

0.32 km 


Bayern

Skulptur
1903
Luitpoldbrücke

0.36 km 


Pfalz

Skulptur
1903
Luitpoldbrücke

0.38 km 


Widenmayerstraße

0.39 km 


Schwaben

Skulptur
1903
Luitpoldbrücke

0.43 km 


Luitpoldbrücke

0.45 km 



0.46 km 


Oettingenstraße 1

0.47 km 


Alexandrastraße 4

0.47 km 


Liebigsraße 14

0.51 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 





Prinzregentenstraße

0.57 km 



Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Prinzregentenstraße

0.57 km 


Europaplatz

0.57 km 


Maria-Theresiastraße 20

0.58 km 



0.61 km 


Englischer Garten

0.61 km 


Stolperstein
Reitmorstraße 53
0.11 km  


Stolperstein
Reitmorstraße 53
0.11 km  

Erinnerungszeichen - Lebenswege

Stolperstein
Reitmorstraße 53
0.11 km  


Stolperstein
Reitmorstraße 53
0.13 km  

Erinnerungszeichen - Lebenswege

Erinnerungsstele
Widenmayerstraße 36
0.23 km  


Erinnerungsstele
Widenmayerstraße 36
0.23 km  


Stolperstein
Widenmayerstraße 16
0.47 km  


Stolperstein
Widenmayerstraße 16
0.47 km  

Erinnerungszeichen - Lebenswege

Stolperstein
Widenmayerstraße 16
0.47 km  


Stolperstein
Widenmayerstraße 16
0.47 km  

Erinnerungszeichen - Lebenswege

Erinnerungsstele
Unsöldstraße 13
0.70 km  


Erinnerungsstele
Montgelasstraße 2
0.82 km  


Erinnerungsstele
Montgelasstraße 2
0.82 km  


Erinnerungsstele
St.-Anna-Straße 20
0.82 km  


Erinnerungsstele
St.-Anna-Straße 20
0.82 km  

Erinnerungszeichen - Lebenswege

Erinnerungsstele
St.-Anna-Straße 20
0.82 km  


Erinnerungsstele
Bürkelstraße 20
0.97 km  


Erinnerungsstele
Bürkleinstraße 20
0.97 km  


Erinnerungsstele
Bürkleinstraße 20
0.97 km  


Erinnerungsstele
Bürkleinstraße 20
0.97 km  


Erinnerungsstele
Bürkleinstraße 20
0.97 km  


Erinnerungsstele
Bürkleinstraße 20
0.97 km  


Erinnerungsstele
Bürkleinstraße 20
0.97 km  


Erinnerungsstele
Bürkleinstraße 20
0.97 km  


Erinnerungsstele
Bürkleinstraße 20
0.97 km  


Erinnerungsstele
Bürkleinstraße 20
0.97 km  


Erinnerungsstele
Bürkleinstraße 20
0.97 km  


Erinnerungsstele
Bürkelstraße 20
0.97 km  


Erinnerungsstele
Bürkleinstraße 20
0.97 km  


Erinnerungsstele
Franz-Josef-Strauß-Ring 4
0.99 km  


Erinnerungsstele
Franz-Josef-Strauß-Ring 4
1.00 km  


StraßeNamevonbis
0.14Reitmorstraße 54Thule-Gesellschaft Pöhner Ernst Dr.19121925
0.24Widenmayerstraße 27Arisierungsstelle 1943
0.31Prinzregentenstraße 50Wedekind Frank19081918
0.34Prinzregentenstraße 6Feuchtwanger Lion19151915
0.39Widenmayerstraße 45Koeppen Wolfgang
0.43Oettingenstraße 4Rosenberg Alfred
0.44Prinzregentenstraße 26Luftgaukommando VII 1945
0.62Maria-Theresia-Straße 25Knappertsbusch Hans
0.62Maria-Theresia-Straße 23Hildebrand Adolf von18981921
0.70Maria-Theresia-Straße 28Ruederer Joseph
0.70Maria-Theresia-Straße 28Aufhäuser (Familie)
0.78Maria-Theresia-Straße 22Bassermann-Jordan Ernst von19071932
0.78Prinzregentenstraße 61Röntgen Wilhelm Conrad19001919
0.79Höchlstraße 2Diesel Rudolf19011913
0.81St. Anna-Platz 2Feuchtwanger Lion18891900
0.81Prinzregentenstraße 1Haus der Deutschen Kunst 1945
0.82Gewürzmühlstraße 3Feuchtwanger Lion19081911
0.84Höchlstraße 4Littmann Max1903
0.84Prinzregentenstraße 60Stuck Franz von18981928
0.84Thierschstraße 47Schmidt Maximilian1919
0.85Maria-Theresia-Straße 11Röntgen Wilhelm Conrad19191923
0.97Prinzregentenstraße 66Gürtner Franz
0.97Maximilianstraße 43Brecht Bertold1917
0.98Möhlstraße 35Judenhaus19601975
1.00Möhlstraße 37Möhl Jakob18951900