Umgebungssuche

0,1 km 0,2 km 0,3 km 0,4 km 0,5 km 1,0 km 2,0 km 3,0 km 4,0 km 5,0 km

Position | KGP |

Münchner Zeitensprünge

9 1893 - Carl Gabriel zeigt seine „Wachsfiguren“ auf dem „Oktoberfest“

München-Theresienwiese * Carl Gabriel zeigt erstmals seine „Wachsfigurenausstellung“ auf dem „Oktoberfest“.

8. 10 1820 - Auf dem „Oktoberfest“ ist das erste „Feuerwerk“ zu sehen

München-Theresienwiese * Ein Augsburger „Pyrotechniker“ brennt auf dem „Oktoberfest“ das erste „Feuerwerk“ ab.

7 1882 - Auf der „Theresienwiese“ findet das „VII. Deutsche Bundesschießen“ statt

München-Theresienwiese * Auf der „Theresienwiese“ findet das „VII. Deutsche Bundesschießen“ statt.

17. 10 1810 - Das erste Oktoberfest beginnt mit einem Pferderennen

München * An diesem Mittwoch, es ist ein milder Herbstag mit hellblauem Himmel, wird nochmals eine breite Bevölkerungsschicht in die Feierlichkeiten um die Kronprinzenhochzeit einbezogen, nachdem die zuvor abgehaltenen Opernaufführungen und Bälle nur einem kleinen ausgesuchten Kreis geladener Gäste vorbehalten waren.

Diese Festveranstaltungen wurden vom Staat ausgerichtet und finanziert. Doch angesichts von Kriegszeiten und leeren Staatskassen hält sich der sonst bei Fürstenhochzeiten übliche Glanz und Glamour in Grenzen. Und da im Jahr 1808 die städtische Selbstverwaltung abgeschafft worden ist, verfügt München über kein Vermögen, aus dem sie einen eigenen Beitrag zu den Feierlichkeiten hätte leisten können.

Dankbar überlässt man deshalb die Ausrichtung der Feier der gehobenen Bürgerschaft, die dazu in der Lage ist und die die eigentliche Volksbelustigung, ein als Huldigung gedachtes Pferderennen, das in der Tradition des Scharlachrennens steht, durchführen kann.

Es ist der Kavallerie-Major der Nationalgarde 3. Klasse, der Bankier Andreas Michael Edler von Dall’Armi, der im Namen der Nationalgarde, also des Bürgermilitärs, ein Schreiben an den König richtet, in dem er bittet, eine solche Veranstaltung ausrichten zu dürfen. Das Pferderennen soll den Abschluss, aber zugleich auch den Höhepunkt der Feierlichkeiten um die Kronprinzenhochzeit bilden. 

4. 10 2015 - Das Oktoberfest 2015 endet

München-Theresienwiese * Das Oktoberfest 2015 endet. Das Fazit lautet:  

  • In 16 Tagen besuchten 5,9 (6,3) Millionen Besucher die Wiesn, davon kamen 535.000 (570.000) Gäste auf die Oide Wiesn. Der Konsum und damit die Umsätze waren zum Teil rückläufig. (Zahlen in Klammer = 2014.)  
  • 7,3 (7,7) Millionen Mass Wiesnbier wurden getrunken.
  • 114 (112) Ochsen wurden in der Ochsenbraterei verzehrt. 
     
  • Insgesamt wurden 1.191 (1.290) Straftaten bei der Polizei angezeigt.
  • 372 (398) Körperverletzungen wurden von der Polizei registriert.
  • Die Polizeistatistik weist 47 (36) Masskrugschlägereien aus.
  • 3.312 (3.617) Hilfeleistungen mussten die Sanitäter und Ärzte leisten.
  • 628 (681) Wiesn-Besucher mussten wegen Alkoholvergiftungen medizinisch überwacht werden. 
     
  • 121 (150) Mal musste der U-Bahnhof Theresienwiese gesperrt werden.
  • 110.000 (112.000) gestohlene Masskrüge werden den Besuchern wieder abgenommen.
  • 2.948 (3.646) Fundstücke wurden im Wiesn-Fundbüro abgegeben. 
     
  • Wasserverbrauch: 120.000 (115.000) Kubikmeter
  • Gasverbrauch: 220.000 (220.000) Kubikmeter
  • Stromverbrauch: 2,89 (2,98) Millionen Kilowattstunden

1935 - Eine riesige „Kongresshalle“ statt der „Ruhmeshalle“ und der „Bavaria“

München-Theresienwiese * Georg W. Buchner plant die Beseitigung der „Ruhmeshalle“ und der „Bavaria“.

Statt dessen hätte sich an der „Theresienhöhe“ eine riesige „Kongresshalle“ erhoben.

9. 10 1850 - Bei strahlendem Sonnenschein wird die „Bavaria“ enthüllt

München-Theresienwiese * Bei strahlendem Sonnenschein kann die „Bavaria“ enthüllt werden.

Die „Münchner Neuesten Nachrichten“ beschreiben das Ereignis wie folgt:
„In ehrfurchtsvoller Haltung umstanden Tausend und Tausende den gefeierten König Ludwig, dem Momente harrend, der dessen großartige Schöpfung dem Volke vor Augen stellen sollte. 

Ein Zeichen - und eine Bretterwand von circa 70 Fuß Höhe und 40 Fuß Breite stürzt in einem Stück unter dem Donner der Kanonen über den Berg, ein zweiter Wink, und die zu beiden Seiten derselben befindlichen Bretterwände stürzen weiters krachend zusammen und ,Bavaria‘, das Sinnbild des bayer. Vaterlandes, stand vom schönsten Sonnenlichte beleuchtet vor den Augen der staunenden Volksmenge, welche in endlosen Jubelruf ausbrach“.

Gegossen wurde die „Bavaria“ in der „Königlichen Erzgießerei“ unter Ferdinand von Miller.
Der Entwurf für die Statue stammt von Ludwig von Schwanthaler.

Von der Sohle zum Scheitel misst die Bavaria 15,78 Meter, bis zum Kranz 18,1 Meter, und vom Sockel sind es gar 30 Meter.  Es ist damals das größte erzene Standbild der Welt.
Alleine das Erzgewicht beträgt 1.438,66 Zentner.

Über 126 Stufen kann man der monumentalen Frau im Inneren bis in den Kopf steigen. 

Mietshaus

Baustil: neubarock
Erstellung: 1894
Lindwurmstraße 159
0.00 km 
Mietshaus, neubarock, mit Eck-Kuppel, 1894 von Anton Spenger.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1894
Ruppertstraße 34
0.02 km 
Mietshaus, Neurenaissance, Rohbackstein mit Putzgliederungen und Erker, um 1894 von Hans Hilgert; bildet mit dem gleichartigen Haus Nr. 32 eine Gruppe.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Ruppertstraße 32
0.04 km 
Mietshaus, Neurenaissance, Rohbackstein mit Putzgliederungen und Erker, 1893-94 von Hans Hilgert; bildet mit dem gleichartigen Haus Nr. 34 eine Gruppe.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1892
Lindwurmstraße 157
0.08 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1892 von Alois Barbist.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1888
Lindwurmstraße 157
0.09 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1888 von Franz Koestler und F. Hintsche.

Mietshaus

Baustil: historisierend
Erstellung: 1911
Güllstraße 3
0.11 km 
Mietshaus, historisierend, 1911 von Heilmann und Littmann; schließt sich der Baugruppe Grimmstraße 1/3 an.

Mietshaus

Baustil: historisierend
Erstellung: 1911
Grimmstraße 3
0.12 km 
Mietshaus, historisierend, 1911–12 von Heilmann und Littmann; Gruppe mit Nr. 1 und Güllstraße 3.

Mietshaus

Baustil: historisierend
Erstellung: 1911
Grimmstraße 1
0.12 km 
Mietshaus, historisierend, 1911–12 von Heilmann und Littmann; Gruppe mit Nr. 3 und Güllstraße 3.

Lindwurmhof

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1910
Lindwurmstraße 88
0.12 km 
Lindwurmhof, monumentales Jugendstil-Geschäftshaus, 1910–11 von den Gebrüdern Rank.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1888
Schmellerstraße 25
0.13 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1888.

Mietshaus

Baustil: Historismus
Erstellung: 1903
Grimmstraße 4
0.14 km 
Mietshaus, reduzierter Historismus, bez. 1903, von Josef Zwisler.

Mietshaus

Baustil: neuklassizistisch
Erstellung: 1911
Grimmstraße 2
0.14 km 
Mietshaus, neuklassizistisch, 1911–12 von Heilmann und Littmann.

Mietshaus

Baustil: neuklassizistisch
Erstellung: 1908
Güllstraße 7
0.14 km 
Mietshaus, neuklassizistischer Eckbau, 1908 von Liebergesell und Lehmann.

Brüstungsgitter

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1902
Lindwurmstraße
0.15 km 
Lindwurmstraße; Brüstungsgitter mit Jugendstilornamenten, wohl um 1902; an der Eisenbahnüberführung.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1911
Güllstraße 4
0.15 km 
Mietshaus, klassizistischer Jugendstil, bez. 1911, von Heilmann und Littmann.

Eisenbahndienstgebäude

Erstellung: 1870
Implerstraße 1
0.16 km 
Eisenbahndienstgebäude, um 1870/80, zweigeschossiger Walmdachbau.

Stattliches Geschäftshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1911
Lindwurmstraße 76
0.16 km 
Stattliches Geschäftshaus, Jugendstil-Eckbau, 1911–12 von Heilmann und Littmann.

Mietshaus

Baustil: deutsche Renaissance
Erstellung: 1905
Güllstraße 8
0.18 km 
Mietshaus, deutsche Renaissance, mit Rauhputzdekor, 1905 von Gustav Steinlein.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1889
Schmellerstraße 21
0.18 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1889.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1889
Schmellerstraße 19
0.18 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1889.

Maria-Theresia-Klinik

Baustil: neubarock
Erstellung: 1922
Bavariaring 46
0.19 km 
Maria-Theresia-Klinik, Neubarockbau, 1922–23 von Carl Sattler, 1952–53 erweitert und 1975–77 verändert.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1886
Schmellerstraße 34
0.19 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1886.

Villa

Baustil: neubarock
Erstellung: 1911
Bavariaring 45
0.19 km 
Villa, neubarock, 1911 von Heilmann und Littmann.

Villa

Baustil: Neurokoko
Erstellung: 1906
Bavariaring 47
0.20 km 
Villa, Neurokoko, 1906 von Ernst Fiechter; repräsentives Vorgartenportal.

Mietshaus

Baustil: deutsche Renaissance
Erstellung: 1892
Bavariaring 44
0.22 km 
Mietshaus, deutsche Backstein-Renaissance, 1892.

Villa

Baustil: neuklassizistisch
Erstellung: 1909
Bavariaring 48
0.22 km 
Villa, neuklassizistisch, 1909–10 von Ernst Fiechter; mit Figurenfries über dem Tor.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1889
Schmellerstraße 30
0.23 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1889 von Anton Spenger.

Mietshaus

Baustil: Neubarock
Erstellung: 1903
Lindwurmstraße 149
0.23 km 
Mietshaus, Neubarock-Fassade, reich gegliedert, mit Stuckdekor, 1903 von Georg Meister durch Umbau eines 1888-89 errichteten Hauses von Ludwig Marckert.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1888
Schmellerstraße 15
0.24 km 
Mietshaus, Neurenaissance, mit Putzrustika und Zierfriesen, 1888-89 von Karl Schmidt.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1895
Bavariaring 42
0.25 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1895–96 von Alois Barbist.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1906
Lindwurmstraße 167
0.28 km 
Mietshaus, mit flächigem Jugendstildekor, 1906 von Franz Brand durch Umbau eines um 1885 errichteten Vorgängers.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1895
Stielerstraße 7
0.29 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1895–96 von Alois Barbist; bildet mit Nr. 5 eine symmetrische Gruppe und mit Bavariaring 41 eine größere Baugruppe.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1900
Stielerstraße 5
0.29 km 
Mietshaus, Neurenaissance, um 1900; bildet mit Nr. 7 eine symmetrische Gruppe und mit Bavariaring 41 eine größere Baugruppe.

Mietshaus

Baustil: Neurokoko
Erstellung: 1895
Stielerstraße 3
0.29 km 
Mietshaus, Neurokoko, mit Stuckdekor, bez. 1895, von Alois Barbist.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1889
Ruppertstraße 10
0.29 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1889 von Johann Grimm; bildet mit Nr. 12 eine symmetrische Gruppe.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1891
Schmellerstraße 24
0.33 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1891 von Wilhelm Schmid.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1890
Senserstraße 20
0.33 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1890.

Volksschule

Baustil: neubarock
Erstellung: 1897
Stielerstraße 6
0.33 km 
Volksschule, neubarocker Gruppenbau, 1897–99 von Carl Hocheder d. Ä.; am Südgiebel Mosaik von Waldemar Kolmsperger; mit Bavariaring 39.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1890
Implerstraße 12
0.35 km 
Mietshaus, Neurenaissance-Eckbau, mit Erkerturm, 1890 von Wolfgang Schreiner.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1887
Fleischerstraße 12
0.36 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1887.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1890
Schmied-Kochel-Straße 23
0.36 km 
Mietshaus, Neurenaissance, 1890 von Hans Thaler.

Bavariaring 39
0.36 km 
Volksschule, siehe Stielerstraße 6.

Mietshaus

Baustil: Neurenaissance
Erstellung: 1893
Lindwurmstraße 92
0.38 km 
Lindwurmstraße 92 a; Mietshaus, Neurenaissance, mit Türmchen, 1893 von Alois Barbist.

Mietshaus

Baustil: neubarock
Erstellung: 1891
Schmied-Kochel-Straße 21
0.39 km 
Mietshaus, neubarock, mit flacher Putzgliederung, 1891–93.

Mietshaus

Baustil: neubarock
Erstellung: 1901
Lindwurmstraße 175
0.40 km 
Mietshaus, neubarock, reich dekorierte Front mit von Atlanten getragenen Erkern, 1901–02 von Hans Thaler.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1905
Lindwurmstraße 177
0.41 km 
Mietshaus, Jugendstil, mit Stuckdekor, 1905 von Hans Thaler.

Mietshaus

Erstellung: 1877
Senserstraße 10
0.41 km 
Mietshaus, schlicht, in klassizistischer Tradition, 1877 von Konrad Grimm.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1905
Senserstraße 1
0.42 km 
Mietshaus, mit Jugendstilstuck, 1905 von Hans Thaler.

Stielerstraße 6

0.33 km 


Hermann-Schmid-Straße

0.45 km 


Hermann-Schmid-Straße

0.46 km 


Impler

Gedenktafel
Implerstraße 35

0.50 km 


Zenettistraße

0.51 km 



Adlzreiterstraße 12

0.67 km 



0.78 km 


Theresienhöhe

0.78 km 









































Stolperstein
Kyreinstraße 3
0.55 km  


Stolperstein
Kyreinstraße 3
0.55 km  


Stolperstein
Kyreinstraße 3
0.55 km  


Stolperstein
Kyreinstraße 3
0.55 km  


Stolperstein
Kyreinstraße 3
0.55 km  


Stolperstein
Kyreinstraße 3
0.55 km  


Stolperstein
Kyreinstraße 3
0.55 km  


Stolperstein
Kyreinstraße 3
0.55 km  


Stolperstein
Kyreinstraße 3
0.55 km  


Stolperstein
Kyreinstraße 3
0.55 km  


Stolperstein
Kyreinstraße 3
0.55 km  


Stolperstein
Kyreinstraße 3
0.55 km  


Stolperstein
Lindwurmstraße 205
0.78 km  


Stolperstein
Lindwurmstraße 205
0.78 km  


?>
Baumzeichen 2
0.06 km
Schwalbach Karl Jakob
1980

Lindwurmstraße 


LIFT ARCHIV
0.08 km
Szuper Gallery
2001

Ruppertstraße 19 


Vorfreude
0.33 km
Hohmann Sabrina
2005

Stielerstraße 6 


Relief Bananenpflückerinnen
0.67 km
Neubauer-Woerner Marlene
1952

 


Theresienhöhe 15 


Kranich-Brunnen
0.96 km
Götz Guido

Hadynstraße 6 


StraßeNamevonbis
0.50Hermann-Schmid-Straße 5Krankenheim der Israelitischen Kultusgemeinde 1942
0.67Adlzreiterstraße 12Einstein Albert18861894
0.78Lipowskystraße 26Meissner Ernst
0.78Lipowskystraße 24Seifert Albert
0.80Lipowskystraße 30Schoyerer Josef