Münchner Straßenverzeichnis

   Antonienstraße          

Maria Antonia von Österreich
Maria Antonia von Österreich
Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2018)
(Gemälde von Benjamin von Block, 1684)

Maria Antonia Theresia Josepha von Österreich (* 18. Jänner 1669 in Wien; † 24. Dezember 1692 ebenda) war die einzige überlebende Tochter von Kaiser Leopold I. und seiner Nichte (und Cousine) Margarita Theresa von Spanien. Durch Heirat war sie seit 1685 Kurfürstin von Bayern.

Auf Geheiß ihres Vaters heiratete sie am 15. Juli 1685 Kurfürst Maximilian II. Emanuel von Bayern. Die Ehe war unglücklich. Maria Antonia litt unter der ständigen Beaufsichtigung und Belauschung durch die Obersthofmeisterin. Ihr Mann beachtete sie wenig und zeugte erst nach vier Ehejahren einen ersten Sohn mit ihr (* 22. Mai 1689), der jedoch bereits drei Tage nach der Geburt starb. Ein zweiter Sohn (* 28. November 1690) wurde tot geboren.

Durch ihre Mutter besaß sie einen Anspruch auf das spanische Erbe. In ihrem Testament hatte sie für sich und ihre Erben auf die Anwartschaft auf die spanische Krone verzichtet und ihren Privatbesitz ihrem Sohn überschrieben. Sie hatte des Weiteren verfügt, dass im Falle eines frühzeitigen Todes ihres Sohnes ihr Vater, Kaiser Leopold I., und dessen Verwandte das Erbe antreten sollten.

Joseph Ferdinand Leopold starb am 6. Februar 1699 in den Niederlanden. Dieses Ereignis löste den Spanischen Erbfolgekrieg aus.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Maria_Antonia_von_Österreich aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

3D | Umgebungskarte | Pdf

Straßenname Antonienstraße
Benennung 1897 Erstnennung
Plz 80802
Stadtbezirk 12. Schwabing-Freimann | Münchner Freiheit
Kategorie Personen Kurfürstin  
Gruppe Wittelsbacher  
Lat/Lng 48.165213 - 11.5889197   
Straßenlänge 0.124 km
Person Maria Antonia von Österreich (18.1.1669 [Wien] - 24.12.1692 [Wien])
GND 100976905
Nation Deutschland
Konfession katholisch
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek Google Maps
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Antonienstraße 1MietshausJugendstil1910
Antonienstraße 3MietshausRose Max historisierend1914
StraßeNameArtJahrBild
Antonienstraße 7AntonienheimGedenktafel2002Kurfürstin
StraßeNamevonbis
Antonienstraße 7Jüdisches Kinderheim 19261942
  • 135. Antonienstraße 7    
  • 182. Antonienstraße 7    
  • 133. Antonienstraße 7    
  • 37. Antonienstraße 7    

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation