Straßenbenennungen 1936/II.Teil
 

Straßenbenennungen 1936/II.Teil

Entscheidung des Oberbürgermeisters vom 13.8.36

Datum13.08.1936SignaturDE-1992-STRA-35 
AbsenderEmpfänger
ArtListeStatusBeschluß
Suchen Personen
FehlerLudwig-Thoma-Straße nachforschen


Straßenverzeichnis

NrNrStraßeSBDatumErklärungVerlaufBemerkung
1Maikowskistraße18
69
1
13.8.1937
Erstnennung
12.6.1945
Entmilitarisierung
Hans Eberhard Maikowski, Sturmführer 33, der in Berlin in der Nacht vom 30. auf 31. Januar 1933 von kommunistischer Mörderhand fiel.Verb. Straße zwischen Oberbiberger und Oskar-Körner-Straße südlich der Naupliastraße
2Oskar-Körner-Straße18
0
1
13.8.1936
Erstnennung
5.9.1945
Entmilitarisierung
Oskar Körner, Kaufmann, geb.4.1.1875 in Oberpeilau. Er trat am 5. Febr. 1920 in die NSDAP, ein sind arbeitete unermüdlich für die Bewegung bis er am 9.Nov.1923 für sie starb. Er war Gründer mehrerer Ortsgruppen u. 2. Vorsitzender der Partei.Verb, Str. zw. Maikowskistr. u. Oberbiberger Str.,nordöstl. Am Hollerbusch
3Daniel-Sauer-Straße18
69
1
13.8.1936
Umbenennung
1.5.1945
Entmilitarisierung
Daniel Sauer, geb.am 10.4.1865 zu Prishsenstadt in Unterfranken, setzte sich in der Gegend von Kitzingen als einer der ersten tatkräftig für den Nationalsozialismus ein und wurde am 1.Mai 1923 in Sickenhausen unweit Kltzingen von Marxisten erschossen.Verb. Straße zwischen 0berbiberger und Oskar-Körner-Straße, südlich der Maikowskistraße
4Methfesselstraße18
69
2
13.8.1936
Erstnennung

Albert Methfessel, Verfasser u. Komponlst zahlreicher Volks- u. Kampflieder ("Der Gotts der Eisen wachsen ließ"} "Deutsches Herz, verzagt nie"). Geb. 6.10.1785 zu Stadtilm (Thür.) gest.23.3.1869 zu Heckenbeck b/Gandersheim.Verb. Str. zw. Nauplia u. Oberbiberger Str. südwestl. vom Mangfallplatz
5Fragsburgstraße18
0
2
13.8.1936
Erstnennung

Fragsburg, Schloß in Südtirol über dem Etschufer b/Meran.Verb. Straße zwischen Bozener und Tauernstraße südöstich des Hanges
6Schrotthornstraße18
0
2
13.8.1936
Erstnennung

Schrotthorn, Berg über dem Eisackufer, unfern Brixen.Verb. Str. zw. Fragsburgs- und Tauernstraße nordwestl. der Grünwalder Straße
7Wetigaustraße24
0
2
13.8.1936
Erstnennung

Wetigau, das Land um Lüdge in Westfalen.Verb. Str. zw. Forstenrieder Str. und Bückebergstraße.
8Brockenplatz24
0
2
13.8.1936
Erstnennung

Brocken, Berg im HarzPlatz westl. der Bückebergstraße, bei der Wetigaustraße
9Hermannsbergstraße24
0
2
13.8.1936
Erstnennung

Hermannsberg im Wetigau bei Lüdge in Westfalen.Nördl. Querstraße d. Irminsulstrsße dann umblegend in westl. Richtung über die Büokebergstraße hinaus
10Irminsulstraße24
12
2
13.8.1936
Erstnennung

Irminsul, Heiligtum der Germanen auf dem Hermannsberg b/Lüdge in Westfalen.östl. Queratraße der Büakebergstraße, dann umbiegend nach Süden
11Bückebergstraße24
12
2
13.8.1936
Erstnennung
5.9.1945
Entmilitarisierung
Bückeberg b/Goslar, bekannt durch die Erntedankfeier der Reichsbauemschaft.Westl. Parallelstr d. Forstenriader Str. läuft nörd. über die Wertigaustr. und südloüber die Irminsulstraße hinaus
12Eckermannstraße25
221
3
13.8.1936
Erstnennung

Johann Peter Eckermann gab Goethes Gespräche aus den letzten Lebensjahren des Dichters heraus. Geb. 21.9.1792 zu Winsen (Hann.), gest. 3.12.1854 zu Weimar.Verb. Str.zw. Agricola- und Strollstr., nördl. der Aindorfesatraße
13General Litzmann-Straße27
0
3
13.8.1936
Erstnennung
5.9.1945
Entmilitarisierung
Karl Litzmann, General der Inf. "Der Löwe von Brzeziny", der dort an der Spitze der 3. Garde-Inf.Div.im Nov.1914 die russische Front durchbricht. Geb. 22.1.1850 auf Gut Neu-Globsow im Kreise Ruppin, gest. am 28.3.1936 dortselbst.Verb. Str. zw. Freiligrathstraße u. Eduard-Schenk-Straße
14Junkersstraße27
0
3
13.8.1936
Erstnennung
29.4.1937
Umbenennung
Hugo Junkers, Professor, einer der Pioniere der Luftfahrt» Erbauer der ersten Großgasmaschine, Konstrukteur des ersten Metallflugzeuges und Schöpfer von Großflugzeugen (Type Ju 52). Geb.am 3.2.1859 zu Rheydt Westfalen, gest. am 3.2.1935 zu Gauting b/München.Verb. Str. zw. Lerchenauer und Riesenfeldstraße, nördlich 280 der St.-Blasien-Straße
15Wacholderweg29
21
3
13.8.1936
Erstnennung

Wacholder, Nadelholz mit beerenähnlichen Fruchtzapfen»Verb. Str. zw.Heuweg und Johanneskirchner Straße
16Reuchlinstraße29
59
3
13.8.1936
Umbenennung

Johann Reuehlin,humanistischer Dichter und Sprachforscher, erster Lehrer des Griechischen in Deutschland (1455 -1522), geb.22.2.1455 Pforzheim, gest. 30.6.1522 Bad Liebenzell.Verb. Str. zw. Adalbert-Stifter-Str.u. Flemingstraßebisher Ludwig-Thoma-Straße
17Linnenbrüggerstraße32
275
3
13.8.1936
Erstnennung

Fritz Linnenbrügger, geb. 1878 zu Bielefeld. Gefr. bei dem HuBarenregt.Nr. 8, wurde am 29.4.1919 von Rotgardisten bei einem Angriff in der Gegend v. Oberschleißheim gefangen genommen und am 30.4.1919 im Luitpoldgymnasium ermordet.Verb. Str. zw. Leonhardiweg und Straß» "Am Mitterfeld," nordöstl. des Kirtaweges
18Daumenlangstraße32
275
3
13.8.1936
Erstnennung

19Hella-von-Westarp-Straße32
275
4
13.8.1936
Erstnennung

Heila, genannt Hella, Gräfin von Westarp, geb. 11.1.1886 zu Partenkirohen, wurde am 26. April 1919 von Rotgardisten als Geisel festgenommen und am 30.4.1919 im Luitpoldgymnasium ermordet.Verb.Str. zw. Linnenbrüggerstraße und Hindorfplätz, westlich der Deikestraße
20Deikestraße32
275
4
13.8.1936
Erstnennung

Walter Deike, Kunstgewerbezeichner, gab. 1894 zu Magdeburg, wurde am 26. April 1919 in München von Rotgardisten als Geisel festgenommen und am 30. April 1919 im Luitpoldgymnasium ermordet»Verb. Str. zw.Hindorfplatz und Linnenbrüggerstraße, westlich der Straße "Am Mitterfeld"
21Hindorfplatz32
275
4
13.8.1936
Erstnennung

Walter Hindorf, geb. 1900 in Weißenfels a.S., Husar beim Husarenregt. Nr. 8, wurde am 29.4.1919 von Rotgardisten bei einem Angriff in der Gegend von Oberschleißheim gefangen genommen und am 30.4.1919 im Luitpoldgymnasium ermordet.Platz zw»der Teuchertstraße u.der Straße Am Mitterfeld
22Teuchertstraße32
193
5
13.8.1936
Erstnennung

Freiherr Franz Karl von Teuchert, geb. 20.Juli 1900 zu Marburg (Steiermark), Freiwilliger beim Freikorps Regensburg, wurde am 29. April 1919 von Rotgardisten in Neufahrn bei Anzing verhaftet und am 30.April 1919 im Luitpoldgymnasium ermordet,Verb. Str. zw, Kirchtruderinger Straße und Linnenbrüggerstr, östl, v. Leonhardiweg
23Graßdorferweg32
65
5
13.8.1936
Erstnennung

Flurname der dortigen Gegend.Verb. Str. zw. Flora- u. Wasserburger Landstraße, südöstl. oder Friedenspromenade
24Heldackerweg32
65
5
13.8.1936
Erstnennung

Flurname der dortigen Gegend.Verb. Str. zw. Postweg u. Wasserburger Landstraße-südöstl. des Platzes "Am Lüßl"
25Am Hochwiesland32
0
5
13.8.1936
Erstnennung

Flurname der dortigen Gegend.Pl. zw. Stieglitzweg u. Stadtgrenze, südöstl. vom Drosselweg
26Fährtwegl32
0
5
13.8.1936
Erstnennung

Flurname der dortigen Gegend.Verb. Str. zw. Wasserburger Landstraße u. Stieglitzweg« südöstl. v. Drosselweg
27Am Killigern32
0
5
13.8.1936
Erstnennung

Flurname der dortigen Gegend.Pl. an der Wasserburger Landstr. beim Mitterbirkenweg
28Mitterbirkenweg32
0
5
13.8.1936
Erstnennung

Flurname der dortigen Gegend.Verb. Str. zw. Sulzweg und dem Platz "Am Killigern", nordwestl. der Kästlenstr.
29Sulzweg32
65
6
26.5.1936
Erstnennung

Flurname der dortigen Gegend.Verb. Str. zw. dem Platz "Am Lüßl" u. Kästlenstraße, südwestl. der Wasserburger Landstr.
30Scheibenwiesenweg32
65
6
26.5.1936
Erstnennung

Flurname der dortigen Gegend.Verb. Str. zw.Postweg und Turneratraße, südwestl. des Reiherweges.
31Am Schloßacker32
65
6
26.5.1936
Erstnennung

Flurname der dortigen Gegend.Verb. Str. zw. Postweg und Turnerstraße, südwestl. des Scheibenwiesenweges
32Halligenplatz32
89
6
26.5.1936
Erstnennung

Hach den Halligen der nordfriesischen Gewässer.PI. in öst. Richtung der Bernhard-Mayer- Str. über die Haffstraße hinaus
33Samlandstraße32
89
6
26.5.1936
Erstnennung

Hach der Landschaft Samland in Ostpreußen.Verb. Str. zw.St.-Augustinus- und Huchenstraße, östl. der Mönohbergstraße
34Haffstraße32
89
6
26.5.1936
Erstnennung

Hach dem Friesischen Haff.Verb. Str. zw. St.-Augustinus- u. Huchenstr., östl. der Samlandetr.
35Marmolatastraße32
89
6
26.5.1936
Erstnennung
14.1.1947
Umdeutung
Marmolata, höchster Gebirgsstock (3354 m) der Südtiroler Dolomiten, österreichische Steilung im Weltkrieg 1915.Verb. Str. zw. Hermann-Schaller-Straße und Rothuberweg, südl. der Matterhornstraße
36Am Haag27
4
7
13.8.1936
Erstnennung

Flurname der dortigen Gegend.Verb. Str. .zw. Ingolstädter Str. und Herbert-Norkus-Pl.
37Starenweg27
4
7
13.8.1936
Erstnennung

Nach dem Staren.Verb. Str. zw. Dohlenweg u. Hänflingweg parallel zur Ingolstädter Straße
38Grasmückenweg27
4
7
13.8.1936
Erstnennung

Nach der Grasmücke.Verb. Str. zw. Dohlenweg u. Hänfllngweg, am Westrande der Siedlung Heuherberge
39Hänflingweg27
4
7
13.8.1936
Erstnennung

Hach dem Hänfling.Verb. Str. zw. Grasmückenweg u. Starenweg, im nördl. Teil der Siedlung Heuherberge
40Elsterweg27
4
7
13.8.1936
Erstnennung

Nach der Elster.Verb. Str. zw. Grasmückenweg und Herbert-Norkus-Platz
41Dohlenweg27
4
7
13.8.1936
Erstnennung

Nach der Dohle.Verb. Str. zw. Grasmückenweg u. Starenweg; im südl. Teil der Siedlung Heuherberge