Münchner Straßenverzeichnis

   Augustenstraße          

Auguste von Leuchtenberg
Auguste von Leuchtenberg
Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2018)

Benannt nach der Tochter von König Max. I. Joseph, Prinzessin Auguste von Bayern (1788-1851)

Dieser Text basiert auf dem Artikel Auguste_von_Bayern aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Augustenstraße
Benennung 1.12.1812 Erstnennung
Plz 80333/80798
Stadtbezirk 3. Maxvorstadt | Augustenstraße
Kategorie Herzogin  
Gruppe Wittelsbacher  
Lat/Lng 48.1491339 - 11.5631839   

Augustenstraße.
Z. E. A. Die Prinzessin Auguste Amalie von Bayern, erste Tochter aus der ersten Ehe des Pfalzgrafen und nachmaligen Kurfürsten und Königs Maximilian I., geb. Zu Straßburg 21. Juni 1788, vermählt mit dem Herzog von Leuchtender 14. Jan. 1806, gest. Zu München 13. Mai 1851. Die Straße führte ihren heutigen Namen vom 21. Nov. 1808 an zuerst nur von der Dachsuer- bis zur jetzigen Briennerstraße hieß damals „Friedrichstraße“. Die Gesammtbenennung datiert vom 1. Dezember 1812.

45. Augustenstraße. Zweigt von der Dachauerstraße nächst der Karlstraße und dem neuen Viktualienmarkte in nordöstlicher Richtung ab, .wird von der Brienner-, Gabelsberger-, Theresiens und Heßstraße geschnitten und endet an der Neureutherstraße. Diese Straße benennt sich nach der Prinzessin Auguste von Bayern, erster Tochter aus der ersten Ehe des Pfalzgrafen und nachmaligen Kurfürsten und Königs Maximilian I., der ältesten Schwester König Ludwigs I., der den Stadtteil, zu welchem die Augustenstraße gehört ins Leben gerufen hat. Geboren den 21. Juni 1788 zu Straßburg, vermählt den 14. Januar 1806 an den Herzog Eugen von Leuchtenberg, einem Stiefsohn Napoleon I., starb sie zu München den 13. Mai 1851.
Die Straße führte ihren heutigen Namen vom 21. Nov. 1808 . an zuerst nur von der Dachauer- bis zur jetzigen Briennerstraße, ihre baldige Verlängerung bis zur Theresienstraße hieß damals ,,Friedrichstraße«. Die Gesamtbenennung datiert vom 1. Dez. 1812.
Person Auguste von Leuchtenberg
geboren 21.6.1788 [Straßburg]
gestorben 13.5.1851 [München]
Kategorie Herzogin  
Gruppe Wittelsbacher  
Nation Deutschland
Konfession katholisch
GND 118651110
Leben

Benannt nach der Tochter von König Max. I. Joseph, Prinzessin Auguste von Bayern (1788-1851)

Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
Google Maps
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Augustenstraße 16Rückgebäude im HofJugendstil1900
Augustenstraße 20Städtisches LeihamtBeblo Fritz, Leitenstorfer Hermann Neue Sachlichkeit1929
Augustenstraße 37MietshausJugendstil1900
Augustenstraße 39MietshausNeurenaissance1900
Augustenstraße 45Kleines Vorstadthausspätklassizistisch
Augustenstraße 50MietshausNeurenaissance
Augustenstraße 53Gaststätte Regensburger HofHeilmann und Littmanndeutsche Renaissance1906
Augustenstraße 54Haus PronathGebrüder RankJugendstil1904
Augustenstraße 107MietshausNeurenaissance
TitelStraßeStandortKünstlerJahrBild
Werdegang des Geldes IIAugustenstraßeBayerische Staatsbank (Innenraum)Nida-Rümelin Rolf1967
Bacchant auf dem DelphinAugustenstraßeDachauerstraße/AugustenstraßeStorch Arthur1903
  • 307. Augustenstraße 20    
  • 279. Augustenstraße 96    

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation