Münchner Straßenverzeichnis

   Burgstraße          

  Alter Hof

Bildrechte: Gustav Steinlein creator QS:P170,Q18511669, Steinlein 38, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons
Burgstraße: Nach dem Verlauf zur einstigen Ludwigsburg (jetzt „Alter Hof"), der ersten, ständigen deutschen Kaiserburg, in der Kaiser Ludwig der Bayer geboren wurde und residierte, ‘ unbekannt

Baureferat 1965

| | | |

Straßenname Burgstraße
Benennung vor 1364 Erstnennung
Plz 80331
Stadtbezirk 1. Altstadt-Lehel | Graggenau
RubrikBauwerke
Kategorie Burg  
Suchen Alter Hof
Lat/Lng 48.1375067 - 11.5774045   
Straßenlänge 0.148 km
1880 Adressbuch  
Am Abschlusse dieser Straße erhebt sich die ehemalige „Ludwigsburg“, der jetzige „alte Hof“ (s. denselben) daher ihre Benennung.– Unmittelbar an der Südseite der Burg befand sich der Löwenzwinger mit dem Löwenstalle und dem Gebäude für die Wohnungen der Wärter, da die alten Herzoge von Bayern an ihren Hofe so beliebten Wappenthiere stets auch lebend hielten; erst Albrecht V. (1550-79) verlor die Lust an diesen kostspieligen „Königen der Wüste“. Das Eckhaus Nro. 7 an der Burgstraße, dort wo die Altenhofstraße in sie mündet, welches zu Anfang dieses Jahrhunderts an der Stelle des alten Löwenstalles erbaut ward, erhält noch durch seine alte Benennung „Löweneck“ die Erinnerung an jenen fürstlichen Prunk und zeigt an der Fronte des ersten Stokes als Schildhalter einen „grünen“ Löwen. Auch an einem k. Stallgebäude der heutigen Tannenstraße (Nro. 2) haftet noch der Name „Löwenstall“. Das dem Löweneck gegenüberliegende „Sonneneck“, im 15. Jahrhundert auch „Burgeck“ genannt, hat leider neustens bei dem Uebrigen geschmack- und pietätvollen Umbau des Mozarthauses sein altes Wahrzeichen, die schwefelgelbe Sonne verloren. Den Durchgang zur Lederergasse /s. dieselbe) hieß man zu Anfang dieses Jahrhunderts „Schlichtingerbogen“ dann seit 1811, wo das alte Hofbräuhaus Kaiser Ludwig des Bayern zum k. Zerwirkgewölbe ward, „Zwirch-Gewölbebogen“; er ist ein Ueberrest des 1385 erbauten Thurmthores, genannt „Thürmlein“ oder „Thürl“, das eigens für die Herzoge durchbrochen wurde, damit diese neben ihrer Residenz, dem alten Hofe, ungehindert aus- und einreiten konnten.
1894 Rambaldi  
107.Burgstraße.Verbindet vom alten Rathause nördlich abzweigend den Marienplatz mit dem alten Hof. Zum Abschlüsse dieser Straße erhebt sich die ehemalige »Ludwigsburg«, der jetzige ,,alte Hof« (s. denselben), daher ihre Benennung.

1943 Adressbuch  
Am Ende dieser Straße befindet sich die ehemalige Ludwigsburg, der jetzige Alte Hof.

Verbindet beim Alten Rathaus den Marienplatz mit dem Alten Hof.

1965 Baureferat  
Burgstraße: Nach dem Verlauf zur einstigen Ludwigsburg (jetzt „Alter Hof"), der ersten, ständigen deutschen Kaiserburg, in der Kaiser Ludwig der Bayer geboren wurde und residierte, ‘ unbekannt

Straßenbenennungen

Straße von Grund bis Grund
Vor der Burg1370ErstnennungKein Grund angegeben
Burgstraße1364Erstnennung

Literatur

 , Die Amalienburg    , Die Badenburg im Park von Nymphenburg   
StraßeNameArchitektBaustilJahr
BurgstraßeBurgstraße
Burgstraße 2Bürgerhaus1877
Burgstraße 3Wohn- und Geschäftshausspätklassizistisch1700
Burgstraße 4Ehem. Städtisches WohnungsamtFick Roderich, Röder Rudolf
Burgstraße 5Spätmittelalterliches BürgerhausMüelich Hansspätgotisch1500
Burgstraße 6Wohn- und GeschäftshausStöhr Karl, Kreittmayr Wiguläus Freiherr vonneubarock1909
Burgstraße 8Altmünchner BürgerhausCuvilliés Francois despätgotisch1615
Burgstraße 10Falkenhaus1700
Burgstraße 12Ehem. Bürgerhaus1611
StraßeNameArtJahrBild
BurgstraßeWohn- und Sterbehaus CuvilliésGedenktafel1908
BurgstraßeWolfgang Amadeus MozartGedenktafel
Burgstraße 6Wiguläus von KreittmayrGedenktafel
Burgstraße 6Wolfgang Amadeus MozartGedenktafel
TitelStraßeStandortKünstlerJahrBild
Genießer-BrunnenBurgstraße 5im Innenhof des ehemaligen StadtschreiberhausesGötz Guido1952Götz Guido - Genießer-Brunnen
StraßeNamevonbis
Burgstraße 8Cuvilliés d. Ä. Francois de
Burgstraße 10Feuchtwanger Lion1911
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler