Münchner Straßenverzeichnis

   Ländstraße          

Ländstraße: „Lände" hieß einst das Westufer der Isar zwischen der Corneliusbrücke und den Maximiliansbrücken; es diente zum Anlegen (länden) der Floße aus dem lsorwinkel, bis die Zentrallände in Thalkirchen eingerichtet wurde. *1893

Quelle: Münchens Straßennamen - Baureferat der Landeshauptstadt München (1965)

| | | |

Straßenname Ländstraße
Benennung 1893 Erstnennung
Plz 80538
Stadtbezirk 1. Altstadt-Lehel | Lehel
Lat/Lng 48.13397 - 11.58567   
Straßenlänge 0.098 km
365. Ländstraße.Verbindet die ehemalige Fabrik-, nun Thiersch-, und Floß- nunmehr Steinsdorfstraße. Jener Teil des linken Isarufers zwischen der Ludwigs- und der Maximiliansbrücke, der nunmehr der Steinsdorfstraße einverleibt ist, und den die meisten Flöße zum Anlegen (Länden) wählten, hieß früher kurzweg »an der Länd.«

Google Maps

Literatur

 , Unsere Tela   
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Ländstraße 1MietshausStöhr Karl Neurenaissance1894
Ländstraße 3MietshausStöhr Karlneubarock1893
Ländstraße 5MietshausSeidl Emanuel vondeutsche Renaissance1886
Ländstraße 6MietshausLincke Albin, Littmann Maxneubarock1891

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation