Münchner Straßenverzeichnis

   Pestalozzistraße          

Pestalozzi  Johann Heinrich
Johann Heinrich Pestalozzi
Bildrechte: anonym, Johann Heinrich Pestalozzi, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Johann Heinrich Pestalozzi (* 12. Januar 1746 in Zürich; † 17. Februar 1827 in Brugg, Kanton Aargau) war ein Schweizer Pädagoge. Ausserdem machte er sich als Philanthrop, Schul- und Sozialreformer, Philosoph sowie Politiker einen Namen.

Pestalozzi gilt als Vorläufer der Anschauungspädagogik und der daraus Ende des 19. Jahrhunderts entstandenen Reformpädagogik. Sein pädagogisches Ziel war die ganzheitliche Volksbildung zur Stärkung der Menschen für das selbstständige und kooperative Wirken in einem demokratischen Gemeinwesen. Die Eltern sollten befähigt werden, mit dieser Bildung im Elternhaus zu beginnen und ihren Kindern entsprechende Vorbilder zu sein.

Pestalozzi wurde zum Beispiel von Johann Gottfried Herder sehr geschätzt und viele ihrer Ideen sind identisch. Auch Schweizer Zeitgenossen teilten Ideen und Ansätze von Pestalozzi und wurden in seinem Sinne erzieherisch aktiv, darunter Jean Baptiste Girard und Marie-Anne Calame. Joseph Anton Sickinger, ein späterer deutscher Schulreformer, übernahm viele Anregungen in sein Mannheimer Schulsystem, das Ausgangspunkt weiterer Reformen im 20. Jahrhundert in Deutschland und international wurde. Pestalozzi widmete sich auch der Lehrerbildung intensiv. Zahlreiche Pädagogen und Erzieher seiner Zeit holten sich bei ihm Impulse für einen menschlicheren Umgang mit sozial Schwächeren und methodisch-didaktische Tipps für einen erfolgreichen und «liebevollen» Unterricht.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Johann_Heinrich_Pestalozzi aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Pestalozzistraße
Benennung 1897 Umbenennung
Plz 80469
Stadtbezirk 2. Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt | Glockenbach
Kategorie Pädagoge  Sozialreformer  
Lat/Lng 48.06267 - 11.66712   
Person Pestalozzi Johann Heinrich
geboren 12.1.1746 [Zürich]
gestorben 17.2.1827 [Brugg, Kanton Aargau]
Kategorie Pädagoge  Sozialreformer  
Nation Schweiz
Konfession reformiert
GND 118592912
Leben

Johann Heinrich Pestalozzi (* 12. Januar 1746 in Zürich; † 17. Februar 1827 in Brugg, Kanton Aargau) war ein Schweizer Pädagoge. Ausserdem machte er sich als Philanthrop, Schul- und Sozialreformer, Philosoph sowie Politiker einen Namen.

Pestalozzi gilt als Vorläufer der Anschauungspädagogik und der daraus Ende des 19. Jahrhunderts entstandenen Reformpädagogik. Sein pädagogisches Ziel war die ganzheitliche Volksbildung zur Stärkung der Menschen für das selbstständige und kooperative Wirken in einem demokratischen Gemeinwesen. Die Eltern sollten befähigt werden, mit dieser Bildung im Elternhaus zu beginnen und ihren Kindern entsprechende Vorbilder zu sein.

Pestalozzi wurde zum Beispiel von Johann Gottfried Herder sehr geschätzt und viele ihrer Ideen sind identisch. Auch Schweizer Zeitgenossen teilten Ideen und Ansätze von Pestalozzi und wurden in seinem Sinne erzieherisch aktiv, darunter Jean Baptiste Girard und Marie-Anne Calame. Joseph Anton Sickinger, ein späterer deutscher Schulreformer, übernahm viele Anregungen in sein Mannheimer Schulsystem, das Ausgangspunkt weiterer Reformen im 20. Jahrhundert in Deutschland und international wurde. Pestalozzi widmete sich auch der Lehrerbildung intensiv. Zahlreiche Pädagogen und Erzieher seiner Zeit holten sich bei ihm Impulse für einen menschlicheren Umgang mit sozial Schwächeren und methodisch-didaktische Tipps für einen erfolgreichen und «liebevollen» Unterricht.

Bavarikon Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
Wikipedia Google Maps

Straßenbenennungen

Straße von Grund bis Grund
Pestalozzistraße1897Umbenennung
Glockenstraße1897Erstnennung
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Pestalozzistraße 8MietshausHönig Josef klassizistisch1877
Pestalozzistraße 9MietshausStoff Johann Neurenaissance1877
Pestalozzistraße 11MietshausStoff Johann Neurenaissance1877
Pestalozzistraße 12MietshausWarmbach Carl WilhelmNeurenaissance1885
Pestalozzistraße 14MietshausWarmbach Carl WilhelmNeurenaissance1885
Pestalozzistraße 16MietshausWarmbach Carl WilhelmNeurenaissance1884
Pestalozzistraße 17MietshausStoff Johann spätklassizistisch1875
Pestalozzistraße 18MietshausKil FranzBiedermeier1865
Pestalozzistraße 20Mietshausspätklassizistisch1865
Pestalozzistraße 23MietshausBiedermeier1860
Pestalozzistraße 25MietshausPerger Georg Neurenaissance1889
Pestalozzistraße 31MietshausHeilmann und LittmannJugendstil1909
Pestalozzistraße 32MietshausReifenstuel Michael d.J.1885
Pestalozzistraße 35MietshausHerbert Eduard Jugendstil1906
Pestalozzistraße 36MietshausDeiglmayr Ludwig Neurenaissance 1886
Pestalozzistraße 48MietshausLindemann Lothar Jugendstil1911
Pestalozzistraße 50MietshausLindemann LotharJugendstil1911
StraßeNameArtJahrBild
PestalozzistraßeGewerkschaftshausGedenktafel1933
StraßeNamevonbis
Pestalozzistraße 40Gewerkschaftshaus 1912
  • 245. Pestalozzistraße 40    
  • 244. Pestalozzistraße 40    

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation