Münchner Straßenverzeichnis

   Thuillestraße          

Thuille Ludwig
Ludwig Thuille
Bildrechte: Julius Cornelius Schaarwächter, LudwigThuille, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Ludwig Wilhelm Andreas Maria Thuille [ˈtui̯lə] [1] (* 30. November 1861 in Bozen, Kaisertum Österreich; † 5. Februar 1907 in München) war ein österreichischer Komponist, Musikpädagoge und Musiktheoretiker.

Thuille war um 1900 eine der dominierenden Figuren des Münchner Musiklebens. Sein kompositorischer Stil übte auf viele seiner Schüler und Freunde einen nicht zu unterschätzenden Einfluss aus. In der Musikgeschichte spricht man darum auch von einer Münchner Schule. Neben Thuille als zentraler Gestalt werden auch Friedrich Klose, Richard Strauss, Max von Schillings und Hans Pfitzner zu ihren Hauptvertretern gerechnet.

Obwohl als Kompositionslehrer gefragt und mit seinen Opern relativ erfolgreich, verschwanden Thuilles Werke nach dem Ersten Weltkrieg allmählich von den Spielplänen. Dazu hat sicherlich sein früher Tod beigetragen.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Ludwig_Thuille aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | |

Straßenname Thuillestraße
Benennung 1947 Umbenennung
Plz 81247
Stadtbezirk 21. Pasing-Obermenzing | Obermenzing
RubrikPersonen
Kategorie Musik  Komponist  
Lat/Lng 48.16932 - 11.46963   
Person Thuille Ludwig
geboren 30.11.1861 [Bozen (Kaisertum Österreic)]
gestorben 5.2.1907 [München]
Kategorie Musik  Komponist  
Nation Österreich
GND 118622404
Leben

Ludwig Wilhelm Andreas Maria Thuille [ˈtui̯lə] [1] (* 30. November 1861 in Bozen, Kaisertum Österreich; † 5. Februar 1907 in München) war ein österreichischer Komponist, Musikpädagoge und Musiktheoretiker.

Thuille war um 1900 eine der dominierenden Figuren des Münchner Musiklebens. Sein kompositorischer Stil übte auf viele seiner Schüler und Freunde einen nicht zu unterschätzenden Einfluss aus. In der Musikgeschichte spricht man darum auch von einer Münchner Schule. Neben Thuille als zentraler Gestalt werden auch Friedrich Klose, Richard Strauss, Max von Schillings und Hans Pfitzner zu ihren Hauptvertretern gerechnet.

Obwohl als Kompositionslehrer gefragt und mit seinen Opern relativ erfolgreich, verschwanden Thuilles Werke nach dem Ersten Weltkrieg allmählich von den Spielplänen. Dazu hat sicherlich sein früher Tod beigetragen.

Grabstätte
Grabstätte
Waldfriedhof - Alter Teil

Sektion: 040 - Reihe: W - Nummer: 6
Bavarikon Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
1965 Baureferat
Thuillestraße: Ludwig Thuille (1861-1907), Komponist, Prof, an der ehern. Musikschule in München. *1947
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler