Landshuter Allee in München Neuhausen-Nymphenburg
 

Münchner Straßenverzeichnis

   Landshuter Allee          

  Landshut

Bildrechte: Tobi Bauer, Martinskirche, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Landshut ist eine kreisfreie Stadt in Deutschland im süd-östlichen Bayern. Sie ist Sitz der Regierung von Niederbayern und des gleichnamigen Bezirks Niederbayern, sowie Verwaltungssitz des Landkreises Landshut. Mit 70.440 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) ist Landshut vor Passau die größte Stadt Niederbayerns sowie nach Regensburg die zweitgrößte Stadt Ostbayerns. Im bayernweiten Vergleich der Einwohnerzahlen liegt sie auf Rang 11 nach Bayreuth (Stand: 31. Dezember 2015). Das Oberzentrum an der Isar ist nordöstlicher Schwerpunkt der Metropolregion München.

Bereits um 1150 wird der Ort „Landeshuata“ („Landeshut“ für „Hut und Schutz des Landes“) urkundlich erwähnt, im Jahr 1204 werden die Stadt und die Burg Trausnitz offiziell vom bayerischen Herzog Ludwig I. begründet. Als Hauptstadt des Teilherzogtums Bayern-Landshut erlebte die Stadt ihre Blütezeit im 14. und 15. Jahrhundert. Die prachtvolle Landshuter Hochzeit ist eine seit dem Spätmittelalter berühmte Veranstaltung der Stadt, bei der die 1475 vollzogene Heirat des bayerischen Herzogs Georg des Reichen mit der polnischen Königstochter Hedwig von Burghausen nachgespielt wird.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Landshut aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Landshuter Allee
Benennung 3.12.1946 Umbenennung
Plz 80637
Stadtbezirk 9. Neuhausen-Nymphenburg | Dom Petro
RubrikGeografie
Kategorie Stadt  
Suchen Landshut
Lat/Lng 48.1633 - 11.5377   
Straßenlänge 4.503 km
Geo
OrtLandshut
NationDeutschland
BundeslandBayern
RegierungsbezirkNiederbayern
KategorieStadt  
Geo48.537222 - 12.152222
EntfernungLuftlinie von München 62 km   
Benennung 3.12.1946 Umbenennung
Änderung
Straßenverlauf
DatumAlter VerlaufNeuer VerlaufBemerkung
1971Nördliche Fortsetzung der Landshuter Allee von der Dachauer zur Moosacher Straße.Wegen des richtungsweisenden Charakters der Bezeichnung "Landshuter Allee" muß diese Fortsetzung die Benennung ihres südlichen Teiles unbedingt beibehalten.
1965 Baureferat  
Landshuter Allee: Landshut, Hauptstadt des Regierungsbezirks Niederbayern mit Burg Trausnitz, einst Sitz der Landshuter Linie der bayer. Herzöge. Die Straße verläuft auf der Trosse des aufgelassenen Bahnkörpers der Strecke München Landshut. *1946
DatumQuelleA
26.05.1971Straßenbenennung im Olympiapark
mit 2 Beilagen
DE-1992-STRA-40-71 Straßenbenennung-Hausnummerierung 1971 - 0
Baureferat-Bauwesen -> Stadtarchiv

Straßenbenennungen

Straße von Grund bis Grund
Landshuter AlleeUmbenennung28.9.1919Umbenennung
Hindenburgstraße29.9.1917Umbenennung2.12.1946Entmilitarisierung
Landshuter Allee3.12.1946Umbenennung
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Landshuter Allee 19MietshausWentzel Adolf Jugendstil1906
Landshuter Allee 21MietshausBöck Erwin, Eisele Josef Jugendstil1905
Landshuter Allee 27Mietshausdeutsche Renaissance1900
Landshuter Allee 29MietshausVolk Julius deutsche Renaissance1902
Landshuter Allee 31Mietshausdeutsche Renaissance1903
Landshuter Allee 33Mietshausneubarock1901
Landshuter Allee 35MietshausNeurenaissance1900
Landshuter Allee 37MietshausNeurenaissance1900
Landshuter Allee 39MietshausJugendstil1910
Landshuter Allee 43MietshausJäger Carl neubarock1910
Landshuter Allee 45MietshausJäger Carlbarockisierend1910
Landshuter Allee 47MietshausGuinin Georg barockisierend1918
Wikipedia Google Maps


Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler