Münchner Straßenverzeichnis

   Agricolastraße          

| | |

Straßenname Agricolastraße
Benennung 1901 Erstnennung
Plz 80686/80687/80689
Stadtbezirk 25. Laim | St. Ulrich
RubrikPersonen
Kategorie Geistlicher  Priester  Jesuit  
Gruppe Schwedengeisel  
Lat/Lng 48.13696 - 11.4917   
Person Agricola Georg
geboren
gestorben
Kategorie Geistlicher  Priester  Jesuit  
Gruppe Schwedengeisel  
Nation Deutschland
Konfession katholisch
Leben
Bavarikon
Benennung 1901 Erstnennung
Änderung
Straßenverlauf
DatumAlter VerlaufNeuer VerlaufBemerkung
26.5.1936Landsberger Straße - ParstorfferplatzLandsberger Straße - FürstenbergplatzÄnderung der Baulinie
1943 Adressbuch
Georg Agricola, reg. Chorherr von Indersdorf, einer der 42 Münchner geiselni. J. 1632, die sich von den Schwedenkönig Gustav Adolf nach Augsburg, Donauwörth und Landshut schleppen ließen, um die Stadt München, welche die Kriegskonstributionen von 300 000 Reichstalern nicht sofort erlegen konnte, vor der Einäscherung zu bewahren.

Zieht in Laim von der Landsberger Straße, den Agricolaplatz, die Agnes-Bernauer--, Valpichler-, Gotthard-, Camerloher- und Aindorferstraße kreuzend, zum Fürstenbergerplatz.

1965 Baureferat
Agricolastraße *1901: - Agricolaplatz.
Google Maps
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Agricolastraße 18Teil einer WohnanlageFreymuth Emil1922
Agricolastraße 32WohnhausWolff HelmuthNeue Sachlichkeit1928

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler