Münchner Straßenverzeichnis

   Anglerstraße          

Gabriel Angler (* um 1404 in Monheim (Schwaben) oder in München; † 1483 in München) war ein Tafel- und Freskomaler der Gotik. Nach ihm ist die Anglerstraße im Münchener Stadtteil Schwanthalerhöhe benannt. Zu seinen Schülern zählen Gabriel Mälesskircher und Michael Wolgemut.

Angler absolvierte eine Lehre bei Berthold Landauer in Nördlingen. Ab 1430 war er in München tätig. 1434 wurde er erster Stadtmaler, 1449 erwarb er ein Anwesen an der Nordseite des Marienplatzes in München. Seit 1460 war er in seiner Tätigkeit durch ein Augenleiden eingeschränkt; nach 1474 sind keine Werke mehr nachgewiesen.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Pdf

Straßenname Anglerstraße
Beschluß 1902 Erstnennung
Plz 80339
Stadtbezirk 8. Schwanthalerhöhe | Westend
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Maler  Freskomaler  
Person Angler Gabriel (1404 [Mohnheim (Schwaben)] - 1483 [München])
Nation Deutschland
Lat/Lng 48.1344 - 11.53527 
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Anglerstraße 1Mietshausneubarock1902
Anglerstraße 7MietshausHeilmann und LittmannJugendstil1912
Anglerstraße 8MietshausBöhmer Paul deutsche Renaissance1901
Anglerstraße 9MietshausHeilmann und LittmannJugendstil 1912
Anglerstraße 11MietshausHeilmann und LittmannJugendstil1912
Anglerstraße 18MietshausHeilmann und LittmannJugendstil1912
Anglerstraße 19WohnanlageFischer Theodor 1927
Anglerstraße 19WohnanlageFischer Theodor 1927
Anglerstraße 20MietshausHeilmann und LittmannJugendstil1912
Anglerstraße 22MietshausHeilmann und LittmannJugendstil1912
Anglerstraße 28WohnanlageHerbert Eduard, Kurz Otho Orlando1927

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler