Münchner Straßenverzeichnis

   Achatstraße          

  Achat

Bildrechte: 峠 武宏, Argentina003, CC BY-SA 3.0

Achat ist Varietät des Minerals Quarz, die ausschließlich mikrokristalline Mineral-Aggregate in Form von Drusen und Mandeln bildet. Auffälliges Merkmal von Achaten sind die überwiegend buntfarbigen, streifenförmigen Ablagerungen aufgrund der rhythmischen Kristallisation, die beim Anschnitt von Drusen- beziehungsweise Mandelsteinen sichtbar werden. Es gibt jedoch auch ungestreifte und einfarbige Achate.

Natürliche Achate können in fast allen Farbtönen vorkommen. Meist sind diese aber eher blass oder pastellfarben. Bereit seit der Antike ist allerdings bekannt, dass sich Achate gut färben lassen. Grelle Farben wie Kobaltblau, Magenta, Violett und Pink sind daher oft ein Hinweis auf künstliche Färbungen (siehe Abschnitt Manipulationen und Imitationen)

Dieser Text basiert auf dem Artikel Achat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | |

Straßenname Achatstraße
Benennung 1952 Erstnennung
Plz 80995
Stadtbezirk 24. Feldmoching-Hasenbergl | Ludwigsfeld
Suchen Achat
Lat/Lng 48.21646 - 11.48952   
Straßenlänge 0.123 km
Wikipedia Google Maps
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Achatstraße 14Russisch-Orthodoxe KircheHenzler Theodor1963

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation