Münchner Straßenverzeichnis

   Bassermannstraße          

Bassermann-Jordan Ernst von
Ernst von Bassermann-Jordan
Bildrechte: Uploaded to de.wikipedia by Karel K., Ernst von Basserman-Jordan, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Ernst Ferdinand Otto Bassermann, ab 1883 Bassermann-Jordan, ab 1917 von Bassermann-Jordan (* 17. Juli 1876 in Deidesheim; † 9. Oktober 1932 in München) war ein deutscher Kunsthistoriker und Schriftsteller, sowie Begründer der wissenschaftlichen Uhrenforschung in Deutschland.

Ernst Bassermann besuchte ab 1891 das humanistische Gymnasium in Karlsruhe und studierte Kunstgeschichte und Klassische Archäologie an der Universität München. Noch als Praktikant am Bayerischen Nationalmuseum schrieb er 1905 sein erstes großes Werk Die Geschichte der Räderuhr. Von der Landesregierung in Bayern wurde er in jungen Jahren in den obersten Kunstrat des Königreiches Bayern und in die Kommission für die Münchner Pinakothek berufen. Er war Mitglied der „Generalkommission der Kunstsammlungen des Bayerischen Staates“ und Ehrenmitglied im „Zentralverband der Deutschen Uhrmacher“. 1928 wurde er Ehrendoktor der TH Dresden.

In München schrieb Bassermann-Jordan vier Jahre lang für den Bayrischen Kurier Theaterkritiken. Dort wurden auch einige seiner Bühnenstücke aufgeführt. Dieser Text basiert auf dem Artikel Ernst_von_Bassermann-Jordan aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Bassermannstraße
Benennung 1947 Umbenennung
Plz 81245
Stadtbezirk 21. Pasing-Obermenzing | Obermenzing
Kategorie Kunsthistoriker  Uhrensammler  Sammler  
Gruppe Bayerisches Nationalmuseum  
Lat/Lng 48.1574716 - 11.4521036   
Person Bassermann-Jordan Ernst von
geboren 17.7.1876 [Deidesheim]
gestorben 9.10.1932 [München]
Kategorie Kunsthistoriker  Uhrensammler  Sammler  
Gruppe Bayerisches Nationalmuseum  
Nation Deutschland
GND 116080183
Leben

Ernst Ferdinand Otto Bassermann, ab 1883 Bassermann-Jordan, ab 1917 von Bassermann-Jordan (* 17. Juli 1876 in Deidesheim; † 9. Oktober 1932 in München) war ein deutscher Kunsthistoriker und Schriftsteller, sowie Begründer der wissenschaftlichen Uhrenforschung in Deutschland.

Ernst Bassermann besuchte ab 1891 das humanistische Gymnasium in Karlsruhe und studierte Kunstgeschichte und Klassische Archäologie an der Universität München. Noch als Praktikant am Bayerischen Nationalmuseum schrieb er 1905 sein erstes großes Werk Die Geschichte der Räderuhr. Von der Landesregierung in Bayern wurde er in jungen Jahren in den obersten Kunstrat des Königreiches Bayern und in die Kommission für die Münchner Pinakothek berufen. Er war Mitglied der „Generalkommission der Kunstsammlungen des Bayerischen Staates“ und Ehrenmitglied im „Zentralverband der Deutschen Uhrmacher“. 1928 wurde er Ehrendoktor der TH Dresden.

In München schrieb Bassermann-Jordan vier Jahre lang für den Bayrischen Kurier Theaterkritiken. Dort wurden auch einige seiner Bühnenstücke aufgeführt.

Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation