Münchner Straßenverzeichnis

   Augsburgerstraße          

Augsburgerstraße: Der Name bezieht sich nicht auf die Stadt Augsburg, sondern auf den Augsburger Boten Jos. Palmberger, der anfangs des 19. Jhdts. in dieser Straße wohnte und kurz „Augsburger" genannt wurde, *vor 1894

Baureferat 1965

| | |

Straßenname Augsburgerstraße
Benennung Vor 1823 Erstnennung
Plz 80337
Stadtbezirk 2. Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt | Am alten Südfriedhof
RubrikPersonen
Kategorie Bote  
Suchen Augsburger-Bote
Lat/Lng 48.1315422 - 11.564992   
Person Palmberger Joseph
geboren
gestorben 1826
Kategorie Bote  
Nation Deutschland
Leben Augsburgerstraße: Der Name bezieht sich nicht auf die Stadt Augsburg, sondern auf den Augsburger Boten Jos. Palmberger, der anfangs des 19. Jhdts. in dieser Straße wohnte und kurz „Augsburger" genannt wurde, *vor 1894
Bavarikon
1880 Adressbuch  


Da dieselbe weder eine Beziehung auf die Stadt Augsburg hat, noch in ihr ein Hauseigenthümer des Famieliennamens „Augsburger“ nachweisbar ist, so lag es nahe, an den Augsburger-Boten als Inwohner dieser Straße zu denken. Bestimmten Aufschluß hierüber gibt auch das Stadtgrundbuch nicht, doch kommt unter den ältesten Einträgen in diesem Gäßchen der Bürger und Augsburger-Bote Foseph Palmberger vor, welcher seit 12. Jan. 1809 auf einem Anwesen desselben 4000 fl. Ewiggeld liegen hat und 826 als gestorben erwähnt ist. Wahrscheinlich wohnte Palmberger der Augsburger Straße ganz nahe.

1894 Rambaldi  
44. Augsburgerstraße. Verbindet westlich die Thalkirchnerstraße unweit der St. Stephan- (Gottesacker-) Kirche mit der Lindwurmstraße. Da dieselbe weder eine Beziehung auf die Stadt Augsburg hat, noch in ihr ein Hauseigentümer des Familiennamens ,,Augsburger« nachweisbar ist, so lag es nahe, an den Augsburger- Boten als Inwohner dieser Straße zu denken. Bestiminten Aufschluß hierüber gibt auch das Stadtgrundbuch nicht, doch kommt unter den ältesten Einträgen in diesem Gäßchen der Bürger und Augsburger-Bote Joseph Palmberger vor, welcher seit 12. Januar 1809 auf einem Anwesen desselben 4000 fl. Ewiggeld liegen hat und 1826 als gestorben erwähnt ist. Warscheinlich wohnte Palmberger der Augsburger Straße ganz nahe.
1943 Adressbuch  
Nach dem Augsburger Boten Josef Palmberger, † 1826, der in dieser Straße wohnte.

Verbindet die Thalkirchner Straße unweit der St.-Stephan-(Gottesacker-) Kirche mit der Lindwurmstraße.

1965 Baureferat  
Augsburgerstraße: Der Name bezieht sich nicht auf die Stadt Augsburg, sondern auf den Augsburger Boten Jos. Palmberger, der anfangs des 19. Jhdts. in dieser Straße wohnte und kurz „Augsburger" genannt wurde, *vor 1894
Google Maps
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Augsburgerstraße 11MietshausReifenstuel Michael d.J.Neurenaissance1879
Augsburgerstraße 15MietshausHilgert HeinrichNeurenaissance1882
Augsburgerstraße 23MietshausKracher Ludwigdeutsche Renaissance1899
Augsburgerstraße 23MietshausKracher Ludwig deutsche Renaissance1899

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler