Münchner Straßenverzeichnis

   Lenzfrieder Straße          

  Lenzfried

Bildrechte: Richard Mayer, Kloster Lenzfried, CC BY-SA 3.0

Lenzfried ist ein Ortsteil der Stadt Kempten. Das Pfarrdorf Lenzfried liegt östlich des Stadtkerns zwischen der Iller und der Autobahn A7. Rund 800 Meter weiter östlich und jenseits der Autobahn liegt der Ortsteil Leupolz. Mit einer Bevölkerung von 2117 zum Stand der letzten Volkszählung am 25. Mai 1987 ist Lenzfried nach dem Stadtteil Sankt Mang die zweitgrößte Bevölkerungskonzentration der früheren Gemeinde Sankt Mang, die am 1. Juli 1972 nach Kempten eingemeindet wurde.

Der Ort wird erstmals 1330/35 erwähnt. 1461 wurde das Franziskanerkloster St. Bernhardin gegründet. Die Einweihung der Klosterkirche erfolgte 1466. Als die Franziskaner 1548 das Kloster aufgaben, übernahmen im gleichen Jahr die aus dem Kemptener St.-Anna-Kloster vertriebenen Franziskanerinnen die Anlage. 1642 wurde die Klosterkirche zusätzlich zur Pfarrkirche erhoben. 1649 konnten die Franziskanerinnen, die bisher im alten Franziskanerkloster lebten, in ihr neues Kloster St. Anna einziehen. 1803/05 erfolgte die Säkularisation und damit das Ende der beiden Klöster.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Lenzfried aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Lenzfrieder Straße
Benennung 1910 Erstnennung
Plz 80637
Stadtbezirk 9. Neuhausen-Nymphenburg | Dom Petro
Kategorie Stadt  
Suchen Lenzfried
Lat/Lng 48.16078 - 11.53085   
Straßenlänge 0.192 km
Geo
OrtLenzfried
NationDeutschland
BundeslandBayern
RegierungsbezirkSchwaben
KategorieStadt  
Geo47.729167 - 10.336944
EntfernungLuftlinie von München 103 km   
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation