Landschaftstraße in München Altstadt-Lehel
 

Münchner Straßenverzeichnis

   Landschaftstraße          

Landschaftstraße: Nach dem früher an dieser Straße gelegenen Versammlungshaus der Bayerischen Landschaft oder Landstände, einer Körperschaft, in der Städte, Klöster, Ritter und Adelige vertreten waren und deren Zustimmung die Landesherren besonders in Steuerfragen brauchten. *15. bis 17. Jhdt.

Baureferat 1965

| | | |

Straßenname Landschaftstraße
Benennung Vor 1586 Umbenennung
Plz 80331
Stadtbezirk 1. Altstadt-Lehel | Graggenau
RubrikGesellschaft
Suchen Landschaft
Lat/Lng 48.13817 - 11.57617   
Straßenlänge 0.124 km
1879 Fernberg  

Landschaftsstraße. An dieser Straße stand das Versammlungshaus (jetzt ist es das Hintergebäude des neuen Rathauses) der bayerischen Landschaft, d.i. jener bayerieschen Adeligen und Abgesandten der Städte, welche in früherer Zeit vor dem Inslebentreten der bayerischen Verfassung das Steuerbewilligungsrecht besassen. Die Einführung des Institutes der Landschaft fällt in des XIV. Jahrhundert; 1808 wurde es aufgehoben und dem Lande dafür 1818 eine neue Verfassung gegeben.

1880 Adressbuch  
Von dem ehemaligen, mit der Rückseite herreinreichenden und noch erhaltenen Lanfschafts- und seit 1808 Regierungsgebäude genannt, das aus dem 16. Jahrhundert stammte, und an dessen Stelle sich jetzt das neue Rathaus erhebt. Die Straße hieß früher „Kloiber“-, oder „Kleubergäßchen“.
1894 Rambaldi  
367. Landschaftstraße.Verbindet, an der Rückseite des neuen Rathauses vorbeiziehend, die Wein- mit der Dienerstraße. Ein Zweig der Landschaftstraße reicht nördlich bis zur Gruftstraße. An dieser Straße stand das Versammlungshaus der bayerischen Landschaft — jetzt Hintergebäude des neuen Rathauses —- d. i. jener bayerischen Adeligen und Abgesandten der Städte, welche in früherer Zeit vor dem Inslebentreten der bayerischen Verfassung das Steuerbewilligungsrecht besaßen. Die Einführung des Institutes der Landschaft fällt in das 14. Jahrhundert; 1808 wurde es aufgegeben und dem Lande dafür eine neue Verfassung gegeben, das Gebäude aber bis zum Jahre 1865 der Regierung überwiesen. Die Straße hieß früher »Kloiber-« oder »Klaubergäßchen«.
1943 Adressbuch  
Nach der ehemals, mit der Rückseite in diese Straße hereinreichenden Landschafts-, seit 1808 Regierungsgebäude, an dessen Stelle sich jetzt ein Teil des neuen Rathauses erhebt.

Verbindet, an der Rückseite des neuen Rathauses vorbeiziehend, der Wein- mit der Dienerstraße. Ein Zweig der Landschaftsstraße führt zur Gruftstraße.

1965 Baureferat  
Landschaftstraße: Nach dem früher an dieser Straße gelegenen Versammlungshaus der Bayerischen Landschaft oder Landstände, einer Körperschaft, in der Städte, Klöster, Ritter und Adelige vertreten waren und deren Zustimmung die Landesherren besonders in Steuerfragen brauchten. *15. bis 17. Jhdt.

Straßenbenennungen

Straße von Grund bis Grund
KleubergäßelKein Grund angegebenKein Grund angegeben
Unser Frauen Gässel1411ErstnennungUmdeutung
Landschaftstraße1586Umbenennung
Google Maps


Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler