Münchner Straßenverzeichnis

* vor 140

   Albert-Roßhaupter-Straße          

Albert Roßhaupter (1878-1949), Sozialpolitiker (SPD); Mitglied des Bayerischen Landtags von 1907 bis 1933; bayerischer Staatsminister für Arbeit und soziale Fürsorge von 1945 bis 1947.

Albert Roßhaupter (* 8. April 1878 in Pillnach, heute Kirchroth; † 14. Dezember 1949 in Nannhofen) war ein deutscher Politiker der SPD.

Roßhaupter lernte das Lackiererhandwerk, trat 1897 in die SPD ein und war von 1900 bis 1909 Bezirksleiter des Verbandes Süddeutscher Eisenbahnarbeiter in München. Zugleich war er zeitweise bei den Eisenbahnhauptwerkstätten in München beschäftigt. Ab 1909 war Roßhaupter Redakteur bei verschiedenen Blättern der sozialistischen Arbeiterbewegung. Von 1907 bis 1918 war Roßhaupter Abgeordneter der bayerischen SPD in der Kammer der Abgeordneten des Königreichs Bayern.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Albert_Roßhaupter aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

3D | Umgebungskarte | Pdf

Straßenname Albert-Roßhaupter-Straße
Beschluß 1962 Erstnennung
Stadtbezirk 7. Sendling-Westpark | Mittersendling
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Politiker  SPD  Friedensnobelpreis  
Gruppe Nobelpreis  
Person Albert Roßhaupter (8.4.1878 [Pillnach, heute Kirchroth] - 14.12.[Nannhofen])
GND 118602942
Nation Deutschland
Lat/Lng 48.1167074 - 11.5296132 
Zusatztafel

Albert Roßhaupter
(1878 - 1949)
Bayerischer Sozialpolitiker,
Staatsminister von 1945-1949

Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek Google Maps
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Albert-Roßhaupter-Straße 1MietshausZink Eugen neubarock1904
Albert-Roßhaupter-Straße 5Sendlinger Friedhof1871
Albert-Roßhaupter-Straße 12MietshausRawer Carl neubarock1903
Albert-Roßhaupter-Straße 46MietshausKroneder Josef Neurenaissance1879

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
stad

Navigation