Münchner Straßenverzeichnis

   Aidenbachstraße          

  Aidenbach

Bildrechte: © Gerhard Willhalm, Aidenbach, CC BY-NC 4.0

Nach dem Ort in Niederbayern, hier wurde 1706 der Aufstand der niederbayerischen Bauern gegen die österreichische Besetzung niedergeschlagen.

Aidenbach ist ein Markt im niederbayerischen Landkreis Passau, Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Aidenbach und staatlich anerkannter Erholungsort. Der Ort ist bekannt durch die Schlacht von Aidenbach 1706, die den letzten Widerstand der revoltierenden bayerischen Bauern gegen die kaiserlich-habsburgische Besatzung brach.

Aidenbach liegt in der Region Donau-Wald südlich der Donau im westlichen Teil des Klosterwinkels und am Rand des Holzlandes. Der Markt ist eingebettet in ein kleines Seitental der Vils inmitten der typisch niederbayerischen Hügellandschaft. Vilshofen an der Donau liegt 10 Kilometer entfernt, Pfarrkirchen 20 Kilometer und Passau 35 Kilometer, wobei das umliegende Straßennetz keine ausgebauten Bundesstraßen aufweist.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Pdf

Straßenname Aidenbachstraße
Beschluß 1901 Erstnennung
Plz 81379/81479
Stadtbezirk 19. Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln | Obersendling
Straßenlänge 0 km
Kategorie Geografie Bayern  Niederbayern  Markt  
Nation Deutschland
Suchen Aidenbach
Lat/Lng 48.09814 - 11.52361
Position Ort: Aidenbach
Geo: 48.567778 - 13.089444
Entfernung; Luftlinie von München 122 km   
Wikipedia
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Aidenbachstraße 87WohnblockFreymuth Emil Neue Sachlichkeit1928

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler