Münchner Straßenverzeichnis

   Aiblingerstraße          

Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Aiblingerstraße
Datum 1891 Erstnennung
Plz 80639
Stadtteil 9. Neuhausen-Nymphenburg | Neuhausen
Kategorie Person  Kunst  Musik  Kapellmeister  Komponist  Kirchenmusiker  
Person Aiblinger Johann Kaspar (23.2.1779 [Wasserburg am Inn] - 6.5.1867 [München])
Grabstätte Alter Südlicher Friedhof - Sektion: 16 - Reihe: 02 - Nummer: 3
Nation Deutschland
Konfession katholisch
Lat/Lng 48.1540228 - 11.5255488
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie

8· Aiblingerstraße. Beginnt am Rondell Neuwittelsbach in Neuhausen und zieht sich nach Kreuzung der Lachnerstraße bis zur Platenstraße hin. Diese Straße hat ihren Namen zur Erinnerung an den Kapellmeister und Komponisten Johann Kaspar Aiblinger, geb. in Wasserburg den 23. Februar 1779, gest. 6. Mai 1867. Aibliiigers Kirchenkompositionen leben in der katholischen Kirche, vorzüglich in Süddeutschland, noch immer fort. Sie bestehen in einer Anzahl Messen 2c., meist mit Orgel oder Orchester und Orgel begleitet. Gedruckt sind davon mehrere in München bei Falter, in Augsburg bei Böhm und Kollmann, in Paris bei B. Schotts Söhnen. Auch ein Pastorale für Orgel ist bei Riccardi in Mailand herausgekommen Die Straße trägt ihren Namen seit 6. Oktober resp. 8. Nov. 1890.

Karl Graf von Rambaldi - Die Münchner Straßennamen und ihre Erklärung (1894)

StraßeNameArchitektBaustilJahr
Aiblingerstraße 2Villahistorisierend1910
Aiblingerstraße 3Villa in Ecklagehistorisierend1910
Aiblingerstraße 5Villahistorisierend1910
Aiblingerstraße 6Villa mit MansarddachLeykauf Emil 1910
Aiblingerstraße 8Villa in EcklageNeubarock1900

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler