Münchner Straßenverzeichnis

   Edmund Behnke-Straße          

† vor 90


Edmund Behnke, Handlungsgehilfe und SS-Mann. Geb. 30.Dez.1906 zu Bromberg. Wurde in der Schlacht in den Pharus-Sälen in Berlin am 11.Febr.1927 und nachmals bei der Saalschlacht in der Schloßbrauerei in Schöneberg im Herbst 1927 schwer verletzt und erlag am 16. Marz 1930 seinen Verletzungen.

Quelle: Stadt München

| | | |

Straßenname Edmund Behnke-Straße
Benennung 21.10.1939 Erstnennung - | 5.9.1945 Entmilitarisierung
RubrikPersonen
Kategorie Drittes Reich  SS-Mann  Nationalsozialist  
Person Behnke Edmund
geboren 30.12.1906 [Bromberg]
gestorben 16.3.1930 [ermordet]
Kategorie Drittes Reich  SS-Mann  Nationalsozialist  
Nation Deutschland
Leben Edmund Behnke, Handlungsgehilfe und SS-Mann. Geb. 30.Dez.1906 zu Bromberg. Wurde in der Schlacht in den Pharus-Sälen in Berlin am 11.Febr.1927 und nachmals bei der Saalschlacht in der Schloßbrauerei in Schöneberg im Herbst 1927 schwer verletzt und erlag am 16. Marz 1930 seinen Verletzungen.
Bavarikon
Benennung 21.10.1939 Erstnennung - | 5.9.1945 Entmilitarisierung
Offiziell Edmund Behnke, Handlungsgehilfe und SS-Mann. Geb. 30.Dez.1906 zu Bromberg. Wurde in der Schlacht in den Pharus-Sälen in Berlin am 11.Febr.1927 und nachmals bei der Saalschlacht in der Schloßbrauerei in Schöneberg im Herbst 1927 schwer verletzt und erlag am 16. Marz 1930 seinen Verletzungen.
Straßenverlauf West. Querstraße der Ingolstadter Straße, nördl. der Siedlung Neuherberge .
Bemerkung Privatstraße
1943 Adressbuch  
Edmund Behnke, Handlungsgehilfe und SS-Mann, * 30.12.1906 Bromberg, † 16.3.1930 an den in verschiedenen Saalschlachten erlittenen Verletzungen.

Westlich Querstraße der Ingolstädterstraße, nördlich der Siedlung Neuherberge.

Straßenbenennungen

Straße von Grund bis Grund
Edmund Behnke-Straße21.10.1939Erstnennung5.9.1945Entmilitarisierung
Goldammerweg5.9.1993Umbenennung

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler