Münchner Straßenverzeichnis

   Miesingstraße          


Bildrechte: User: Bbb at wikivoyage shared, Mangfall Hochmiesing Rotwand, CC BY-SA 1.0
Der Hochmiesing ist ein 1883 m hoher Berg in den Bayerischen Voralpen. Der Gipfel ist als einfache, im Vergleich zur benachbarten Rotwand aber weniger frequentierte Bergwanderung vom Spitzingsattel über den Sattel zwischen Rauhkopf und Taubenstein (Aufstieg: 2 Stunden 20 Minuten, Abstieg 2 Stunden, 950 Höhenmeter) oder von Osterhofen zu erreichen. Der Gipfelbereich ist recht ausgedehnt, flach, und dicht von Latschen bestanden, bietet aber Fernsicht in alle Richtungen. Das Gipfelkreuz wurde 1995 erneuert.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Hochmiesing aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Miesingstraße
Benennung 29.4.1937 Erstnennung
Plz 81379
Stadtbezirk 19. Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln | Thalkirchen
RubrikGeografie
Kategorie Berg  
Lat/Lng 48.09951 - 11.54277   
Straßenlänge 0.117 km
Geo
OrtHochmiesing
NationDeutschland
BundeslandBayern
RegierungsbezirkOberbayern
KategorieBerg  
Geo47.65783 - 11.94109
EntfernungLuftlinie von München 60 km   
Benennung 29.4.1937 Erstnennung
Straßenschlüssel 353
Offiziell Nach dem "Kleinen Miesing", Berg in den Schlierseer Bergen
Straßenverlauf Verb. Str. zw. Münchener Str. u. Kirchweg, südl. der Fraunbergstr.
DatumQuelleA
29.04.1937Straßenbenennungen 1937/1. Teil
Entscheidung des Oberbürgermeisters vom 29. April 1937
DE-1992-STRA-40-62c Straßenbenennungen 1937 - 0
Referat 7 ->
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation