Münchner Straßenverzeichnis

   Listerstraße          

Lister Joseph Baron
Joseph Baron Lister
Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2017)
1902

Joseph Lister, 1. Baron Lister, OM, genannt auch Lord Joseph Lister (* 5. April 1827 in Upton, Essex; † 10. Februar 1912 in Walmer, Kent) war ein britischer Mediziner. Er machte sich einen Namen als „Vater der antiseptischen Chirurgie“.

Joseph Lister stammte aus einer wohlhabenden Quäkerfamilie in Upton, Essex. Sein Vater war der Weinhändler Joseph Jackson Lister, ein Wegbereiter der optischen Mikroskopie, seine Mutter hieß Isabella, geborene Harris. Joseph Lister ging in Hitchin und Tottenham zur Schule und studierte von 1844 bis 1852 in London, zunächst Artes (1847 wurde er Bachelor of Arts) und ab 1846 auch Medizin (angeregt durch seine Anwesenheit bei der öffentlichen Vorführung von Narkose durch Robert Liston), und erhielt 1852, 25-jährig, den Bachelor of Medicine (Medicinae Baccalaureus). 1855 wurde er Mitglied („Fellow“) des Royal College of Surgeons in Edinburgh sowie Hauschirurg (House Surgeon) an der Royal Infirmary und Assistent des Regius Chair of Clinical Surgery, James Syme (sein Schwiegervater). Ab 1860 war er Regius Professor für Chirurgie in Glasgow, ab 1869 folgte Lister seinem Schwiegervater als Regius Professor der klinischen Chirurgie an der Universität Edinburgh nach.[1] 1877 wurde er zum Professor für klinische Chirurgie am King’s College London berufen.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Joseph_Lister,_1._Baron_Lister aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Listerstraße
Benennung 1947 Umbenennung
Plz 80997
Stadtbezirk 23. Allach-Untermenzing | Industriebezirk
RubrikPersonen
Kategorie Mediziner  Chirurg  
Lat/Lng 48.20108 - 11.46504   
Straßenlänge 0.088 km
Person Lister Joseph Baron
geboren 5.4.1827 [Upton, Essex]
gestorben 10.2.1912 [Kent]
Kategorie Mediziner  Chirurg  
Nation England
GND 118573535
Leben

Joseph Lister, 1. Baron Lister, OM, genannt auch Lord Joseph Lister (* 5. April 1827 in Upton, Essex; † 10. Februar 1912 in Walmer, Kent) war ein britischer Mediziner. Er machte sich einen Namen als „Vater der antiseptischen Chirurgie“.

Joseph Lister stammte aus einer wohlhabenden Quäkerfamilie in Upton, Essex. Sein Vater war der Weinhändler Joseph Jackson Lister, ein Wegbereiter der optischen Mikroskopie, seine Mutter hieß Isabella, geborene Harris. Joseph Lister ging in Hitchin und Tottenham zur Schule und studierte von 1844 bis 1852 in London, zunächst Artes (1847 wurde er Bachelor of Arts) und ab 1846 auch Medizin (angeregt durch seine Anwesenheit bei der öffentlichen Vorführung von Narkose durch Robert Liston), und erhielt 1852, 25-jährig, den Bachelor of Medicine (Medicinae Baccalaureus). 1855 wurde er Mitglied („Fellow“) des Royal College of Surgeons in Edinburgh sowie Hauschirurg (House Surgeon) an der Royal Infirmary und Assistent des Regius Chair of Clinical Surgery, James Syme (sein Schwiegervater). Ab 1860 war er Regius Professor für Chirurgie in Glasgow, ab 1869 folgte Lister seinem Schwiegervater als Regius Professor der klinischen Chirurgie an der Universität Edinburgh nach.[1] 1877 wurde er zum Professor für klinische Chirurgie am King’s College London berufen.

Bavarikon Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation