Münchner Straßenverzeichnis

   Kristallstraße          

  Kristall

Bildrechte: w?odi from Szczecin, Poland, Rock salt crystal, CC BY-SA 2.0

Ein Kristall ist ein Festkörper, dessen Bausteine – z. B. Atome, Ionen oder Moleküle – regelmäßig in einer Kristallstruktur angeordnet sind. Bekannte kristalline Materialien sind Kochsalz, Zucker, Minerale und Schnee – aber auch die Metalle. Aufgrund der regelmäßigen Anordnung der Atome bzw. Moleküle weisen Kristalle keine kontinuierlichen, wohl aber diskrete Symmetrien auf; man spricht von Translations- und Fernordnung.

Ein Kristall ist ein homogener Körper, denn er ist stofflich und physikalisch einheitlich. Aber viele physikalische Eigenschaften sind von der Raumrichtung abhängig, d. h. ein Kristall ist anisotrop.

Vor 1992 wurden Kristalle über ihre Periodizität definiert: In diesem Sinne ist ein Kristall dreidimensional periodisch aus gleichbleibenden Struktureinheiten aufgebaut. Diese Struktureinheit heißt Einheitszelle oder Elementarzelle.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Kristall aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Kristallstraße
Benennung 1952 Erstnennung
Plz 80995
Stadtbezirk 24. Feldmoching-Hasenbergl | Ludwigsfeld
Suchen Kristall
Lat/Lng 48.21539 - 11.48670   
Straßenlänge 0.625 km
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler