Münchner Straßenverzeichnis

   Konrad-Witz-Straße          

Witz  Konrad
Konrad Witz
Bildrechte: Konrad Witz creator QS:P170,Q313183, Konrad witz, pesca miracolosa, 1444, 01, CC BY 3.0

Konrad Witz (* um 1400 wahrscheinlich in Rottweil; † um 1446 in Basel) war ein oberdeutscher Maler in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Er zählt gemeinsam mit Hans Hirtz zu den bedeutendsten Vertretern der oberrheinischen Malerei der Spätgotik bzw. der von den Niederländern (Robert Campin, Jan van Eyck, Rogier van der Weyden) beeinflussten ars nova (neue Kunst, d. h. die frühe Renaissance nördlich der Alpen).

Der Petrusaltar (auch Genfer Altar) mit seinen vier Tafeln ist das einzige signierte Werk Witz’, von dem die weiteren Zuschreibungen der Kunsthistoriker ausgehen.

Witz befasste sich kühn mit den Problemen, dreidimensionale Wirklichkeit in die zweidimensionale Malerei umzugestalten, und Innen- und Außenräume in der richtigen Perspektive zu porträtieren. Obwohl seine Innenperspektive nicht mathematisch richtig ist, stellt sie eine bemerkenswerte Tiefe dar. Im Wunderbaren Fischzug, einer Tafel des Petrusaltars, verlegt Witz die Szenerie des Sees Genezareth in die getreu abgebildete Landschaft des Genfersees mit dem Berg Le Môle und Petit Salève im Hintergrund. Es stellt dies die erste topografisch genau bestimmbare Landschaftsdarstellung der europäischen Malerei dar.[4] Charakteristisch ist seine realistische Darstellung von Materialien, besonders des Glanzes von Metall, wie bei den Ritterrüstungen und Goldschmiedewerken auf seinen Bildern.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Konrad_Witz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | |

Straßenname Konrad-Witz-Straße
Benennung 5.9.1945 Umbenennung
Plz 81479
Stadtbezirk 19. Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln | Solln
RubrikPersonen
Kategorie Maler  
Lat/Lng 48.07513 - 11.52030   
Straßenlänge 0.272 km
Person Witz Konrad
geboren 1400 [Rottweil]
gestorben 1447 [Basle]
Kategorie Maler  
Nation Deutschland
GND 118769677
Leben

Konrad Witz (* um 1400 wahrscheinlich in Rottweil; † um 1446 in Basel) war ein oberdeutscher Maler in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Er zählt gemeinsam mit Hans Hirtz zu den bedeutendsten Vertretern der oberrheinischen Malerei der Spätgotik bzw. der von den Niederländern (Robert Campin, Jan van Eyck, Rogier van der Weyden) beeinflussten ars nova (neue Kunst, d. h. die frühe Renaissance nördlich der Alpen).

Der Petrusaltar (auch Genfer Altar) mit seinen vier Tafeln ist das einzige signierte Werk Witz’, von dem die weiteren Zuschreibungen der Kunsthistoriker ausgehen.

Witz befasste sich kühn mit den Problemen, dreidimensionale Wirklichkeit in die zweidimensionale Malerei umzugestalten, und Innen- und Außenräume in der richtigen Perspektive zu porträtieren. Obwohl seine Innenperspektive nicht mathematisch richtig ist, stellt sie eine bemerkenswerte Tiefe dar. Im Wunderbaren Fischzug, einer Tafel des Petrusaltars, verlegt Witz die Szenerie des Sees Genezareth in die getreu abgebildete Landschaft des Genfersees mit dem Berg Le Môle und Petit Salève im Hintergrund. Es stellt dies die erste topografisch genau bestimmbare Landschaftsdarstellung der europäischen Malerei dar.[4] Charakteristisch ist seine realistische Darstellung von Materialien, besonders des Glanzes von Metall, wie bei den Ritterrüstungen und Goldschmiedewerken auf seinen Bildern.

Bavarikon Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
Benennung 5.9.1945 Umbenennung
Offiziell Maler der oberrheinischen Malerschule
Name alt Dietrich-Eckart-Straße
1965 Baureferat
Konrad-Witz-Straße: Konrod Witz (1395-1447), bedeutender Meister der oberrheinischen Malerschule des 15. Jhdts. *1945. - Graf-Konrad-Straße.
DatumQuelleA
05.09.1945Straßenbenennungen
DE-1992-STRA-40-65-1 Straßenbenennungen 1939 - 1945
Oberbürgermeister -> Militärregierung
Wikipedia Google Maps

Straßenbenennungen

Straße von Grund bis Grund
Dietrich-Eckart-StraßeErstnennung5.9.1945Entmilitarisierung
Konrad-Witz-Straße5.9.1945Umbenennung

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler