Münchner Straßenverzeichnis

   Georgensteinstraße          

  Georgenstein

Bildrechte: Richard Bartz, Georgenstein Ostufer, CC BY-SA 3.0

Der Georgenstein, früher auch Georgstein oder Georgenfels, ist ein großer Felsblock im Flussbett der Isar östlich von Baierbrunn im Landkreis München, der rund fünf Meter hoch aus dem Wasser ragt. Der Stein stellte zur Zeit der Flößerei auf der Isar ein gefürchtetes Hindernis dar.

Bei dem Felsblock handelt es sich geologisch um einen Block des Deckenschotters aus dem Altpleistozän, der vom östlichen Isarhang abgerissen und auf den unterliegenden Tertiärschichten aus dem Miozän in das Flussbett gerutscht ist. Er besteht aus einem Konglomeratgestein, in Südbayern Nagelfluh genannt.

Auf dem Stein wurde ein Bildstock (eine bemalte Blechfigur) des Heiligen Georg errichtet. Hoch über dem Georgenstein thront die alte Römerschanze von Grünwald, die eine Meereshöhe von 615,8 Metern hat und damit rund 70 Meter über dem Flussbett liegt..

Dieser Text basiert auf dem Artikel Georgenstein_(Isar) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Georgensteinstraße
Benennung 1953 Erstnennung
Plz 81479
Stadtbezirk 19. Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln | Thalkirchen
Kategorie Geotop  
Suchen Georgenstein
Lat/Lng 48.08665 - 11.53170   
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation