Freystraße in München Schwabing-Freimann
 

Münchner Straßenverzeichnis


Freystraße: Johann Franz Frey (1821-1888), wurde von der einstigen Stadt Schwabing geehrt, weil er am Würmkanal erstmals ein Bad, das sogen. Germaniabad errichtete. **1890

Baureferat 1965

| | | |


Straßenname Freystraße
Benennung 1890 Erstnennung
Plz 80802
Stadtbezirk 12. Schwabing-Freimann | Münchner Freiheit
RubrikPersonen
Kategorie Unternehmer  Textilfabrikant  
Suchen Loden-Frey, Germaniabad
Lat/Lng 48.1642982 - 11.5889086   
Straßenlänge 0.15 km
Person Frey Johann Franz
geboren 17.11.1821
gestorben 2.8.1888 [München]
Kategorie Unternehmer  Textilfabrikant  
Nation Deutschland
Konfession katholisch
GND 136009603
Leben Freystraße: Johann Franz Frey (1821-1888), wurde von der einstigen Stadt Schwabing geehrt, weil er am Würmkanal erstmals ein Bad, das sogen. Germaniabad errichtete. **1890
Bavarikon Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
1894 Rambaldi  
186. Freystraße. Zieht von der Sackstraße in Schwabing in nordwestlicher Richtung zur Ungererstraße. Wurde seiner Zeit von dem Magistrate der Stadt Schwabing zur Ehrung des Badebesitzers Frey benannt, welcher sich durch die Herstellung eines Bades Verdienste um Schwabing erworben hat (s. Ungererstraße).
1943 Adressbuch  
Benannt vom Magistrat der Stadt Schwabing nach den durch die Errichtung des Germaniabades um Schwabing verdienter Badebesitzer Johann Franz Frey , * 23.4.1821 Klingenstein, † 17.6.1888 Schwabing.

Verbindet die Ungerer- mit der Kunigundenstraße (Schwabing).

1965 Baureferat  
Freystraße: Johann Franz Frey (1821-1888), wurde von der einstigen Stadt Schwabing geehrt, weil er am Würmkanal erstmals ein Bad, das sogen. Germaniabad errichtete. **1890
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Freystraße 2Mietshausdeutsche Renaissance1900
Google Maps


Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler