Umgebungssuche München
 

Umgebungssuche

0,1 km 0,2 km 0,3 km 0,4 km 0,5 km 1,0 km 2,0 km 3,0 km 4,0 km 5,0 km

Position | KGP |

Wohnanlage

Baustil: Neue Sachlichkeit
Erstellung: 1930
Schleißheimer Straße 214
0.23 km 
Schleißheimer Straße 214/216/218; Wohnanlage, Neue Sachlichkeit, um 1930 von Eduard Herbert und Otho Orlando Kurz; Vierflügelanlage mit Karl-Theodor-Straße 102/104/106 und Bechsteinstraße 1/3/5/7.

Teil einer Wohnanlage

Erstellung: 1930
Bechsteinstraße 1
0.32 km 
Bechsteinstraße 1/3/5/7; Teil einer Wohnanlage, um 1930 von Eduard Herbert und Otho Orlando Kurz; siehe Karl-Theodor-Straße 102/104/106.

Wohnanlage

Baustil: Neue Sachlichkeit
Erstellung: 1930
Karl-Theodor-Straße 102
0.34 km 
Karl-Theodor-Straße 102/104/106; Südfront einer vierflügeligen Wohnanlage, Neue Sachlichkeit, um 1930 von Eduard Herbert und Otho Orlando Kurz; reiche Bauplastik; siehe Schleißheimer Straße 214/216/218, vgl. Schleißheimer Straße 212.

Sebastianskirche und Umgebung

Baustil: Neue Sachlichkeit
Erstellung: 1928
Hiltenspergerstraße 115
0.34 km 

Spätes Beispiel einer peripheren Zentrenbildung im Sinne Karl Henricis, akzentuiert durch die von Otho Orlando Kurz und Eduard Herbert 1928/29 errichtete Sebastianskirche, die an der Kreuzung Schleißheimer/Karl-Theodor-Straße platzbildend zurücktritt. Elemente sind ausgedehnte drei- und vierflügelige, viergeschossige Wohnblöcke; Durchführung in Formen der Neuen Sachlichkeit.

Kath. Pfarrhaus von St. Sebastian, in der Art der Neuen Sachlichkeit, 1928-29 von Eduard Herbert und Otho Orlando Kurz; vgl. Schleißheimer Straße 212 (St. Sebastian).


Wohnanlage

Baustil: Neue Sachlichkeit
Erstellung: 1929
Schleißheimer Straße 200
0.38 km 
Schleißheimer Straße 200/202/204/206/208/210; Wohnanlage, mit Anklängen an die Neue Sachlichkeit, 1929 von Eduard Herbert und Otho Orlando Kurz; mit Böttingerstraße 1/3/5/7/8/9/10/11/12/13 und Hiltenspergerstraße 107.

Wohnanlage

Baustil: Neue Sachlichkeit
Erstellung: 1930
Böttingerstraße
0.39 km 
Böttingerstraße 1/3/5/7/8/9/10/11/12/13; Teil einer Wohnanlage, Neue Sachlichkeit, um 1930-31 von Eduard Herbert und Otho Orlando Kurz; siehe Schleißheimer Straße 200 / 202 / 204 / 206 / 208 / 210.

Steinerner Bildstock

Baustil: spätgotisch
Luitpoldpark
0.41 km 
Steinerner Bildstock vom spätgotischen Typus, mit neuem Marienbild; Ecke Karl-Theodor-/Brunnerstraße.

Teil einer Wohnanlage

Baustil: Neue Sachlichkeit
Erstellung: 1930
Hiltenspergerstraße 107
0.41 km 
Teil einer Wohnanlage, Neue Sachlichkeit, um 1930 von Eduard Herbert und Otho Orlando Kurz; siehe Schleißheimer Straße 200/202/204/206/208/210.

Bamberger Haus

Erstellung: 1912
Brunnerstraße 2
0.47 km 
Bamberger Haus (im Luitpoldpark), erbaut 1912 von Franz Rank unter Verwendung prächtiger Sandstein-Gliederungen vom sog. Böttingerhaus in Bamberg (Judengasse 14, um 1710).

Hochbunker

Erstellung: 1941
Lerchenauer Straße 53
0.48 km 
Hochbunker, fünfgeschossiger Rundturm mit horizontalem Abschluss, 1941 nach Plänen des städtischen Hochbauamtes als Luftschutzbau Nr. 2 errichtet, freistehend.

Luitpoldpark
0.56 km 
Zwei neubarocke Steinvasen, die Freitreppe von der Karl-Theodor-Straße zum Gartenparterre um das Luitpolddenkmal flankierend, um 1910.

Mietshausgruppe

Baustil: Historismus
Erstellung: 1912
Clemensstraße 120
0.57 km 
Clemensstraße 120/122; Zweiteilige Mietshausgruppe, reduzierter Historismus, 1912 von Hans Thaler.

Luitpoldpark
0.58 km 
Obelisk zum Gedenken an den 90. Geburtstag des Prinzregenten Luitpold, 1911 von Heinrich Düll und Georg Pezold; im Südteil des Parks nahe der Karl-Theodor-Straße.

Mietshaus

Baustil: Jugendstil
Erstellung: 1903
Clemensstraße 127
0.59 km 
Mietshaus, Jugendstil, mit Stuckdekor, 1903 von Andreas Aigner und Paul Breitsameter.

Mietshaus

Baustil: neuklassizistisch
Clemensstraße 125
0.60 km 
Mietshaus, neuklassizistisch, Anfang 20. Jh.

Luitpoldpark

Erstellung: 1910
Luitpoldpark
0.60 km 

Luitpoldpark; 1910-11 angelegt (12,5 ha), verbindet regelmäßige Elemente mit Zügen des Landschaftsparks. Nach 1945 um das Gelände des Schuttberges nach Norden erweitert.


Lerchenauer Straße 34
0.60 km 
Miets- und Geschäftshaus, mit Zwiebelturm-Eckerker und neuer Fassadenmalerei, um 1900.

Wilhelm-Götz-Denkmal

Erstellung: 1913
Luitpoldpark
0.74 km 
Wilhelm-Götz-Denkmal, Pfeiler mit Reliefbildnis, von Ruhebank flankiert, 1913 von Hans Hemmesdorfer; nahe der Borschtallee.

Ehem. Mannschaftsgebäude

Baustil: Neubarock
Erstellung: 1900
Winzererstraße 45
0.76 km 
Ehem. Mannschaftsgebäude der Prinz-Leopold-Kaserne (vgl. Nr. 41), langgestreckter, reich gegliederter Neubarockbau mit drei Risaliten (am mittleren Stuckdekor), um 1900-02 von Georg Zeiser; Pendant zu Schwere-Reiter-Straße 39.

Winzererstraße 43
0.81 km 
Ehem. Teil der Prinz-Leopold-Kaserne (vgl. Nr. 41), jetzt staatliches Straßenbauamt, reich gegliederter Neubarockbau mit Eckrisaliten, um 1900-02 von Georg Zeiser.

Hochbunker

Erstellung: 1941
Riesenfeldstraße 3
0.81 km 
Hochbunker, fünfgeschossiger Rundturm mit horizontalem Dachabschluss und Flakterrasse, Ummantelung in Sichtziegelmauerwerk, Zugänge mit Natursteingewände, 1941 nach Plänen des städtischen Hochbauamtes (Stadtbaurat Karl Meitinger) als Luftschutzbau Nr. 1 errichtet, freistehend.

Mietshaus

Baustil: neubarock
Erstellung: 1900
Mitterwieserstraße 3
0.84 km 
Mietshaus, neubarock, mit Pilastergliederung, um 1900.

Mietshaus

Baustil: deutsche Renaissance
Erstellung: 1900
Winzererstraße 92
0.86 km 
Mietshaus, deutsche Renaissance, mit Stuckdekor, um 1900.

Am Olympiapark 2
0.87 km 
Verwaltungsgebäude der Bayerischen Motorenwerke AG (BMW), Baugruppe aus flachem Betriebsgebäude, Büro-Hochhaus (99 m Höhe) und Museum, von Karl Schwanzer, 1970-72; Hochhaus, sog. Vierzylinder, stark gegliederter, 18-geschossiger Baukörper über kleeblattförmigem Grundriss, Hängekonstruktion um viergliedrigen Stahlbetonständer, hinterlüftete Fassade aus gegossenen Aluminiumelementen, horizontale Trennung über dem elften Geschoss; Museum, Betonschüssel in der Form einer gedrückten Kugelkalotte, silbergrau gestrichen.

Winzererstraße 41
0.89 km 
Ehem. Offiziersspeiseanstalt der ehem. Prinz-Leopold-Kaserne, freistehend schräggestellter neubarocker Eckbau, schloßartig mit reichem plastischem Dekor am Mittelrisalit und vorgelegter Terrasse mit Freitreppe, 1901-02 von Georg Zeiser und Beetz. Zur Baugruppe der ehem. Kaserne gehören Nr. 43, 45 sowie Schwere-Reiter-Straße 39 und 41.

Schwere-Reiter-Straße 41
0.94 km 
Ehem. Stabsgebäude der Prinz-Leopold-Kaserne (vgl. Winzererstraße 41), Neubarockbau, reich gegliedert, mit Wappenrelief am Zwerchgiebel, 1900-02 von Georg Zeiser. An der Ostseite Gedenktafel des 100jährigen Jubiläums des Schwere-Reiter-Regiments Prinz Karl von Bayern, 1914.

Mannschaftsgebäude

Baustil: Neubarock
Schwere-Reiter-Straße 39
0.96 km 
Ehem. Mannschaftsgebäude der Prinz-Leopold-Kaserne (vgl. Winzererstraße 41), reich gegliederter Neubarockbau mit drei Risaliten, am mittleren Stuckdekor, 1900-02 von Georg Zeiser; Pendant zu Winzererstraße 45.

Hermann-Frieb-Realschule

Baustil: deutsche Renaissance
Erstellung: 1905
Hohenzollernstraße 140
0.96 km 

Städtische Hermann-Frieb-Realschule, viergeschossiger dreiflügeliger Gruppenbau in deutschen Renaissanceformen mit geschweiften Giebel, reicher Gliederung und Dekor, von Robert Rehlen, bez. 1905/06.

  • 1906 - Volkschule
  • 1919 - Georg Kerschensteiner läßt mehrere Klassen nach dem Konzept der Arbeitsschulen unterrichten
  • 1949-45 - Reservelazarett
  • 1960 - Chirugische Krankenhaus München-Nord
  • 1964 - Benneung der Schule nach dem Widerstandskämpfer Hermann Frieb (1909-43)

Wohnanlage

Erstellung: 1926
Schwere-Reiter-Straße 28
0.99 km 
Nordflügel einer barockisierenden Wohnanlage, 1926; siehe Winzererstraße 35.

Mietshaus

Baustil: neubarock
Erstellung: 1900
Hohenzollernstraße 107
0.99 km 
Mietshaus, neubarock, mit Erker, um 1900.





0.86 km 


Schwere-Reiter-Straße 41

0.93 km 


Petra-Kelly-Straße

0.99 km