Münchner Straßenverzeichnis

   Schulmeierweg          

Therese Schulmeier. geb. 20.1.1886 in Reinhartshausen bei AUgsburg, gest. 27.12.1968 in München, welche ihrem Nachlaß in Höhe von 150.000.-- DM der Stadt München mit der Auflage vermachte, eine Stiftung für blinde, kranke und verkrüppelte Kinder zu errichten.

Quelle: Stadt München

| | |

Straßenname Schulmeierweg
Benennung 1972 Erstnennung
Plz 80689
Stadtbezirk 25. Laim | St. Ulrich
RubrikPersonen
Kategorie Stifterin  
Lat/Lng 48.1262102 - 11.5025453   
Person Schulmeier Therese
geboren 20.1.1886 [Reinhartshausen bei Augsburg]
gestorben 27.12.1968 [München]
Kategorie Stifterin  
Nation Deutschland
Leben Therese Schulmeier. geb. 20.1.1886 in Reinhartshausen bei AUgsburg, gest. 27.12.1968 in München, welche ihrem Nachlaß in Höhe von 150.000.-- DM der Stadt München mit der Auflage vermachte, eine Stiftung für blinde, kranke und verkrüppelte Kinder zu errichten.
Bavarikon
Benennung 1972 Erstnennung
Offiziell Therese Schulmeier. geb. 20.1.1886 in Reinhartshausen bei AUgsburg, gest. 27.12.1968 in München, welche ihrem Nachlaß in Höhe von 150.000.-- DM der Stadt München mit der Auflage vermachte, eine Stiftung für blinde, kranke und verkrüppelte Kinder zu errichten.
DatumQuelleA
10.01.1972Straßenbenennung
Schulmeierweg
DE-1992-STRA-40-72 Straßenbenennungen 1972 - 0
Baureferat-Bauverwaltung -> Stadtarchiv
Google Maps Kein Bild vorhanden
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Schulmeierweg 2Teil eines WohnblocksFick Roderich1929

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler