Münchner Straßenverzeichnis

   Krottenkopfstraße          

  Krottenkopf

Bildrechte: Luidger at the German language Wikipedia, Krottenkopf HQ, CC BY-SA 3.0

Der Krottenkopf ist mit 2086 m Höhe der höchste Berg der Bayerischen Voralpen.

Er liegt im westlichsten Teil der Bayerischen Voralpen im Estergebirge bei Garmisch-Partenkirchen. Direkt unterhalb und eine halbe Stunde vom Gipfel entfernt liegt die Weilheimer Hütte (1955 m), die höchste Alpenvereinshütte der Bayerischen Voralpen.

Wie viele andere Bergnamen ist auch die Namensherkunft des Krottenkopfs nicht eindeutig geklärt. Eine Möglichkeit ist, dass sich der Name vom Familienname Krott ableitet, eine andere besagt, dass die Bergkröten (im Dialekt Krotten genannt), die unterhalb des Berges gelebt haben sollen, den Berg den Namen gaben. Laut einer dritten Theorie stammt der Name von den alten Wörtern Grott, Grutt oder Krutt, die etwa Schutt oder steiniges Gelände bedeuten.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Krottenkopf aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | |

Straßenname Krottenkopfstraße
Benennung 1925 Erstnennung
Plz 81377
Stadtbezirk 7. Sendling-Westpark | Am Waldfriedhof
RubrikGeografie
Kategorie Berg  
Suchen Krottenkopf
Lat/Lng 48.11723 - 11.51549   
Straßenlänge 0.172 km
Geo
OrtKrottenkopf
NationDeutschland
BundeslandBayern
RegierungsbezirkOberbayern
KategorieBerg  
Geo47.544444 - 11.191389
EntfernungLuftlinie von München 72 km   
1965 Baureferat
Krottenkopfstraße: Krattenkopf, Berg nordöstl. von Garmisch-Partenkirchen. *1925
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler