Münchner Straßenverzeichnis

   Anna-Dandler-Straße          

Dandler Anna
Anna Dandler
Bildrechte: Kunstverlag Jos. Paul Böhm, Anna Dandler, als gemeinfrei gekennzeichnet

Anna Dandler (* 14. März 1862 in Stuttgart; † 17. September 1930 in Wiesbaden) war eine deutsche Hof- und Kammerschauspielerin.

Dandler kam als Tochter des Hofsängers Carl Dandler und der Anna Dandler, geb. Rueff, zur Welt. Ihr Vater war als Chorleiter am Stuttgarter Hoftheater tätig.

1880 erhielt sie ein Engagement am Münchner Hoftheater. Ihr Bühnendebüt gab sie als Marketenderin in Schillers Wallensteins Lager. Dandler war anfänglich zumeist die Rollen der Liebhaberin zu sehen. Später wurde sie in Mütterrollen besetzt.

Anna Dandler hatte auch Filmrollen. So spielte sie 1919 in Das Fräulein von Scuderi die Titelrolle und 1920 in Dämon Weib.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Anna_Dandler aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

3D | Umgebungskarte | Pdf

Straßenname Anna-Dandler-Straße
Benennung 1952 Erstnennung
Plz 81247
Stadtbezirk 21. Pasing-Obermenzing | Obermenzing
Kategorie Personen Schauspielerin  Hofschauspielerin  
Lat/Lng 48.16231 - 11.48039   
Person Dandler Anna (14.3.1862 [Stuttgart] - 17.9.1930 [Wiesbaden])
Grabstätte Alter Südlicher Friedhof - Sektion: 31 - Reihe: 8 - Nummer: 4
Nation Deutschland
Konfession katholisch
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation