Hermann-Weinhauser-Straße in München Berg am Laim
 

Münchner Straßenverzeichnis

   Hermann-Weinhauser-Straße          

Hermann Weinhauser, geb. am 14.03.1929 und gest. am 20.03.2007 in München, Vorsit­zender des Stadtbezirks 14 Berg am Laim von 1958 bis 1990; durch sein Engagement wurde die Entwicklung von Berg am Laim zum modernen Stadtbezirk maßgeblich beein­flusst. Er war Mitglied in zahlreichen Vereinen und wurde mit verschiedenen städtischen Auszeichnungen geehrt, darunter die Medaille „München leuchtet“ in Gold.

Quelle: Stadt München

| | | |

Straßenname Hermann-Weinhauser-Straße
Benennung 11.12.2014 Erstnennung
Stadtbezirk 14. Berg am Laim | Echarding
RubrikPersonen
Kategorie Politiker  
Lat/Lng 48.1324564 - 11.6302839   
Person Weinhauser Hermann
geboren 14.3.1929 [München]
gestorben 20.3.2007 [München]
Kategorie Politiker  
Nation Deutschland
Leben Hermann Weinhauser, geb. am 14.03.1929 und gest. am 20.03.2007 in München, Vorsit­zender des Stadtbezirks 14 Berg am Laim von 1958 bis 1990; durch sein Engagement wurde die Entwicklung von Berg am Laim zum modernen Stadtbezirk maßgeblich beein­flusst. Er war Mitglied in zahlreichen Vereinen und wurde mit verschiedenen städtischen Auszeichnungen geehrt, darunter die Medaille „München leuchtet“ in Gold.
Bavarikon
Benennung 11.12.2014 Erstnennung
Straßenschlüssel 06662
Offiziell Hermann Weinhauser, geb. am 14.03.1929 und gest. am 20.03.2007 in München, Vorsit­zender des Stadtbezirks 14 Berg am Laim von 1958 bis 1990; durch sein Engagement wurde die Entwicklung von Berg am Laim zum modernen Stadtbezirk maßgeblich beein­flusst. Er war Mitglied in zahlreichen Vereinen und wurde mit verschiedenen städtischen Auszeichnungen geehrt, darunter die Medaille „München leuchtet“ in Gold.
Straßenverlauf Von der Neumarkter Straße zunächst nach Norden, dann nach Osten zur Baum­kirchner Straße, gegenüber der Einmündung der Truderinger Straße.
Google Maps

Weiter zum Beitrag


Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler