Münchner Straßenverzeichnis

   Grasbrunner Straße          

Grasbrunn ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis München und liegt östlich von München.

Erstmals wurde Grasbrunn 1140 als Gramasprunnen genannt und 1155 wurden Ekkehardt von Gramanesprunnen und ein Iseverin von Gramanesprunnen als Zeugen in Kaufurkunden erwähnt. Der Name bedeutet also in etwa „Brunnen des Gramman“. In der Gegend südöstlich von München musste das Trinkwasser aufgrund der Münchner Schotterebene aus ca. 20 m Tiefe geholt werden, und um die jeweiligen Brunnen entstanden Ansiedlungen, die heutigen Orte, die auf -brunn enden (mit Ausnahme von Ottobrunn, das erst später entstand). Grasbrunn gehörte zum Rentamt München und zum Landgericht Schwaben des Kurfürstentums Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Grasbrunn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Grasbrunner Straße
Benennung 17.9.2013 Erstnennung
Stadtbezirk 15. Trudering-Riem | Messestadt Riem
RubrikGeografie
Kategorie Ortschaft  
Suchen Grasbrunn
Lat/Lng 48.1392439 - 11.6870069   
Geo
OrtGrasbrunn
NationDeutschland
BundeslandBayern
RegierungsbezirkOberbayern
KategorieOrtschaft  
Geo48.07900 - 11.74349
EntfernungLuftlinie von München 15 km   
Benennung 17.9.2013 Erstnennung
Straßenschlüssel 06639
Offiziell

Grasbrunn, Gemeinde südöstlich von München, erstmals im Jahr 1140 urkundlich erwähnt.

Straßenverlauf Von der Ausfahrt der BAB 94 ca. 300 m in westlicher Richtung verlaufend, mit einem Wendehammer endend, südlich und parallel zur BAB 94.
Wikipedia Google Maps Kein Bild vorhanden Bild erstellen

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler