Waldrebenstraße in München Feldmoching-Hasenbergl
 

Münchner Straßenverzeichnis

   Waldrebenstraße          

  Waldrebe, Klematis

Bildrechte: anonym, Illustration Clematis alpina0, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Die Waldreben (Clematis), auch Klematis genannt, sind eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Die etwa 300 Arten sind überwiegend in den gemäßigten Gebieten Eurasien und der Neuen Welt verbreitet. Viele Sorten werden als Zierpflanzen in Parks und Gärten verwendet.

Der volkstümliche Name für im deutschen Sprachraum heimische Arten „Judenstrick“ stammt von „Jutenstrick“.

Die Clematis-Arten sind in vielen morphologischen Merkmalen sehr unterschiedlich. Durch Züchtung wurden besonders die Blüten stark verändert, in Farbe der Blüten und Umwandlung von Staminodien zu dekorativen kronblattähnlichen Blütenblättern, so dass die Wirkung von vielen statt ursprünglich vier Blütenhüllblättern entsteht.

Waldreben sind hauptsächlich verholzende, manchmal ausdauernde, krautige Kletterpflanzen, selten auch nicht kletternde, ausdauernde, krautige Pflanzen oder selbständig aufrecht wachsende Halbsträucher bis Sträucher; als Ausnahmen gibt es einjährige Arten. Die mittel- und starkwüchsigen Lianen erreichen Wuchshöhen von 2 bis 6 Metern. Sie sind immergrün oder laubabwerfend. Manche Arten bilden lange Rhizome.

Die meist gegenständig, selten in Bündeln oder wechselständig (Clematis alternata) angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Der Blattstiel kann sehr kurz bis relativ lang sein. Oft sind der Blattstiel und/oder die -rhachis rankenähnlich umgebildet. Die Blattspreite ist einfach (beispielsweise Clematis integrifolia) oder gefiedert. Die Spreite der Blätter oder Blättchen ist fiedernervig und kann je nach Art sehr unterschiedlich geformt sein. Der Rand der Blätter oder Blättchen kann glatt oder gezähnt sein.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Waldrebe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Waldrebenstraße
Benennung 5.9.1945 Umbenennung
Plz 80935
Stadtbezirk 24. Feldmoching-Hasenbergl | Hasenbergl-Lerchenau
RubrikFlora
Suchen Waldrebe, Klematis
Lat/Lng 48.1951166 - 11.5502473   
Benennung 5.9.1945 Umbenennung
Offiziell Pflanzenname
Name alt Ritter-von-Epp-Straße
1965 Baureferat  
Waldrebenstraße: Nach der Waldrebe (Klematis), einer bis zu 10 m hohen Lianenpflanze. *1945
DatumQuelleA
05.09.1945Straßenbenennungen
DE-1992-STRA-40-65-1 Straßenbenennungen 1939 - 1945
Oberbürgermeister -> Militärregierung

Straßenbenennungen

Straße von Grund bis Grund
Ritter von Epp-StraßeErstnennung5.9.1945Entmilitarisierung
Waldrebenstraße5.9.1945Umbenennung
StraßeNameArtJahrBild
Waldrebenstraße 15KriegerdenkmalGedenktafel
Wikipedia Google Maps


Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler