Sonnwendjochstraße in München Berg am Laim
 

Münchner Straßenverzeichnis

   Sonnwendjochstraße          

  Hinteres Sonnwendjoch

Bildrechte: No machine-readable author provided. Caveman~commonswiki assumed (based on copyright claims)., Rotwandhaus, CC BY-SA 2.5

Das Hintere Sonnwendjoch in Tirol ist mit 1986 m ü. A. der höchste Berg des Mangfallgebirges, eines Teilgebirges der Bayerischen Voralpen. Da die südlich gelegenen Brandenberger Alpen niedriger sind, bietet der Gipfel trotz seiner relativ geringen Höhe hervorragende Ausblicke auf die Zentralalpen. Der Hintere Sonnwendjoch fällt nach Norden steil in den Grund ab, sein Gipfel ist aus Hauptdolomit und an der Südseite aus Plattenkalk aufgebaut.

Eine lange, aber einfache Bergwanderung von Valepp (890 m) in Bayern aus führt über die Bärenbadalm (1590 m) auf den Gipfel. Wesentlich kürzer und ebenfalls leicht ist der Anstieg von der Ackernalm (1383 m) im Süden des Massivs, die über eine Mautstraße von Bayrischzell oder Kufstein aus leicht erreichbar ist.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Hinteres_Sonnwendjoch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Sonnwendjochstraße
Benennung 1920 Erstnennung
Plz 81825
Stadtbezirk 14. Berg am Laim | Berg am Laim Ost
RubrikGeografie
Kategorie Berg  
Suchen Hinteres Sonnwendjoch
Lat/Lng 48.1213 - 11.6460   
Geo
OrtHinteres Sonnwendjoch
NationÖsterreich
KategorieBerg  
Geo47.598333 - 11.949444
EntfernungLuftlinie von München 67 km   
1965 Baureferat  
Sonnwendjochstraße: Hinteres Sonnwendjoch, Berg westl. von Landl in Tirol (Österreich). *1920
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Sonnwendjochstraße 54HochbunkerMeitinger Karl 1941
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler