Münchner Straßenverzeichnis

   Bad-Stebener-Weg          

  Bad Steben

Bildrechte: Vodeg, Bad-Steben-Kurhaus, CC BY-SA 2.5

Bad Steben ist ein Markt im oberfränkischen Landkreis Hof und das höchstgelegene Staatsbad in Bayern. Vor der Verleihung des Titels Königlich Bayerisches Staatsbad wurde der Ort Steben genannt und war das Zentrum des Bergbaus im Frankenwald.

Bad Steben liegt im Naturpark Frankenwald, etwa 20 km westlich der Stadt Hof. Die Gemeinde hat ein föhnfreies Mittelgebirgsklima.

Die erste urkundliche Erwähnung Stebens datiert vom 25. Dezember 1374. Es gehörte lange zum hohenzollerischen Markgraftum Bayreuth, ab 1500 auch zum Fränkischen Reichskreis, kam 1792 mit dem Markgraftum zu Preußen, 1806 zu Frankreich und schließlich 1810 zu Bayern.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Bad_Steben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Bad-Stebener-Weg
Benennung 1982 Erstnennung
Plz 81243
Stadtbezirk 22. Aubing-Lochhausen-Langwied | Aubing-Süd
Kategorie Ortsbezeichnung  Heilbad  
Suchen Bad Steben
Lat/Lng 48.15397 - 11.42831   
Geo
OrtBad Steben
NationDeutschland
BundeslandBayern
RegierungsbezirkOberfranken
KategorieOrtsbezeichnung  Heilbad  
Geo50.36582 - 11.64300
EntfernungLuftlinie von München 248 km   
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation