Preysingplatz in München Au-Haidhausen
 

Münchner Straßenverzeichnis

   Preysingplatz          

Preysingplatz: Max Graf von Preysing-Hohenaschau (1736-1827), Schloßbesitzer in Haidhausen. *1897

Baureferat 1965

| | | |

Straßenname Preysingplatz
Benennung 1897 Erstnennung
Plz 81667
Stadtbezirk 5. Au-Haidhausen | Haidhausen Süd
RubrikPersonen
Kategorie Schloßbesitzer  Politiker  
Lat/Lng 48.13277 - 11.59427   
Straßenlänge 0.277 km
Person Preysing-Hohenaschau Maximilian Graf von
geboren 21.2.1736 [Ingolstadt]
gestorben 8.7.1829 [München]
Kategorie Schloßbesitzer  Politiker  
Nation Deutschland
Konfession katholisch
GND 136646255
Leben Preysingplatz: Max Graf von Preysing-Hohenaschau (1736-1827), Schloßbesitzer in Haidhausen. *1897
Bavarikon Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
1943 Adressbuch  
Der Wirkliche Geheime Rat Max Graf von Preysing-Hohenaschau, * 1735, † 8.7.1827 München, ließ diese Straße auf seine Kosten anlegen.

Liegt zwischen der Preysing- und Eggernstraße (Haidhausen).

1965 Baureferat  
Preysingplatz: Max Graf von Preysing-Hohenaschau (1736-1827), Schloßbesitzer in Haidhausen. *1897
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Preysingplatz 3Bierkeller
Preysingplatz 12MietshausJugendstil
StraßeNameArtJahrBild
PreysingplatzZiegelbrennerbrunnenGedenkbrunnen
Preysingplatz 3Kriegerdenkmal
TitelStraßeStandortKünstlerJahrBild
ZiegelbrennerbrunnenPreysingplatzOsel Hans1978Osel Hans - Ziegelbrennerbrunnen
Google Maps

Weiter zum Beitrag


Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler