Münchner Straßenverzeichnis

   Prälat-Wellenhofer-Straße          

Stephan Wellenhofer, geb. am 09.02.1895 in München, gest. am 05.09.1980 in München, Prälat. Wellenhofer war von 1948 bis 1966 Pfarrer der Pfarrei Fronleichnam. Er kümmerte sich mit großem Einsatz um Jugendliche und Körperbehinderte und gründete 1962 den Piccoloclub für gefährdete Jugendliche im Hotelgewerbe.

Quelle: Stadt München

| | |

Straßenname Prälat-Wellenhofer-Straße
Benennung 7.2.2002 Erstnennung
Plz 81377
Stadtbezirk 20. Hadern | Großhadern
Lat/Lng 48.10759 - 11.47265   
Person Wellenhofer Stephan
geboren 9.2.1895 [München]
gestorben 5.9.1980 [München]
Kategorie Geisticher  Prälat  
Nation Deutschland
Konfession katholisch
GND 120273020
Leben Stephan Wellenhofer, geb. am 09.02.1895 in München, gest. am 05.09.1980 in München, Prälat. Wellenhofer war von 1948 bis 1966 Pfarrer der Pfarrei Fronleichnam. Er kümmerte sich mit großem Einsatz um Jugendliche und Körperbehinderte und gründete 1962 den Piccoloclub für gefährdete Jugendliche im Hotelgewerbe.
Grabstätte
Grabstätte
Waldfriedhof - Alter Teil

Sektion: 142 - Reihe: I - Nummer: 114
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
Benennung 7.2.2002 Erstnennung
Straßenschlüssel 06422
Offiziell Stephan Wellenhofer, geb. am 09.02.1895 in München, gest. am 05.09.1980 in München, Prälat. Wellenhofer war von 1948 bis 1966 Pfarrer der Pfarrei Fronleichnam. Er kümmerte sich mit großem Einsatz um Jugendliche und Körperbehinderte und gründete 1962 den Piccoloclub für gefährdete Jugendliche im Hotelgewerbe.
Straßenverlauf Von der Sauerbruchstraße ca. 400 m nach Westen und endet dort mit einem Wendehammer.
Google Maps
TitelStraßeStandortKünstlerJahrBild
SonnenfängerPrälat-Wellenhofer-Straße 5KooperationseinrichtungDillenkofer Sinje

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation