Münchner Straßenverzeichnis

   Meglingerstraße          

Meglinger
Meglinger
Bildrechte: Gras-Ober, Wikipedia/Wikimedia Commons (cc-by-sa-3.0), Burg Megling-GO-2, CC BY-SA 3.0

Die Grafenfamilie der Meglinger war mit folgenden hochadeligen Familien verwandt und verschwägert: Grafen von Frontenhausen-Lechsgemünd, Grafen von Rott, Grafen von Tegernbach, Grafen von Eppan (Hocheppan Südtirol), Grafen von Falkenstein-Weyarn, Grafen von Vohburg. Die Grafen von Megling hatten ein Gefolge von 25 Rittern im westlichen Isengau und starben 1205–1213 ohne männliche Nachkommen aus.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Burg_Megling aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | |

Straßenname Meglingerstraße
Benennung 1958 Erstnennung
Plz 81477
Stadtbezirk 19. Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln | Obersendling
RubrikPersonen
Kategorie Grafengeschlecht  
Lat/Lng 48.09193 - 11.50623   
Straßenlänge 0.736 km
Person Meglinger
geboren (Familie/Geschlecht)
Kategorie Grafengeschlecht  
Leben

Die Grafenfamilie der Meglinger war mit folgenden hochadeligen Familien verwandt und verschwägert: Grafen von Frontenhausen-Lechsgemünd, Grafen von Rott, Grafen von Tegernbach, Grafen von Eppan (Hocheppan Südtirol), Grafen von Falkenstein-Weyarn, Grafen von Vohburg. Die Grafen von Megling hatten ein Gefolge von 25 Rittern im westlichen Isengau und starben 1205–1213 ohne männliche Nachkommen aus.

Bavarikon Wikipedia
1965 Baureferat  
Meglingerstraße: Die Meglinger, altbayer. Grafengeschlecht, das einst große Besitzungen am Ammersee, Starnberger See und um Ebersberg hatte. Es erlosch Ende des 13. Jhdts.; die Besitzungen übernahmen die Wittelsbacher. *1958
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler