Münchner Straßenverzeichnis

   Lerchenstraße          


Bildrechte: Daniel Pettersson, Alauda arvensis 2, CC BY-SA 2.5
Die Lerchen (Alaudidae) sind eine artenreiche Familie in der Ordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes), Unterordnung Singvögel (Passeres). Die Familie umfasst mehr als 90 Arten. Der Gesang vieler Arten ist melodiös und wird mit großer Vehemenz von Ansitzwarten in Bodennähe oder im Singflug vorgetragen. In der europäischen Kultur haben Dichter wie Shakespeare, Blake oder Shelley und Musiker vor allem den Gesang der Feldlerche gefeiert. Im italienischen Sprachgebrauch ist die Schönheit des Gesangs der Kalanderlerche sprichwörtlich.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Lerchen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | |

Straßenname Lerchenstraße
Benennung 1938 Erstnennung
Plz 80995
Stadtbezirk 24. Feldmoching-Hasenbergl | Feldmoching
RubrikFauna
Kategorie Vogel  
Lat/Lng 48.20871 - 11.53904   
Straßenlänge 2.158 km
1965 Baureferat
Lerchenstraße: Nach der heimischen Vogelart der Lerchen, die in dieser Gegend früher sehr häufig vorkam. **1938
Wikipedia Google Maps
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Lerchenstraße 27Zweigeschossiger VillenbauBuschor Gustav, Koll Jakob1914
Lerchenstraße 57Zweigeschossiger VillenbauBreitsameter Paul1912

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler