Münchner Straßenverzeichnis

   Lenggrieser Straße          

  Lenggries

Bildrechte: Asentreu, Lenggries, CC BY-SA 3.0

Lenggries ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen und ein Luftkurort.

Lenggries ist neben Bad Tölz der Hauptort des Isarwinkels und die flächenmäßig größte kreisangehörige Gemeinde Bayerns. Seit 2009 trägt der Ort das Prädikat Flößerdorf.

Der Name geht zurück auf „Lenngengrieze“ (langer Gries), womit ein langes Geröllfeld mit Schuttablagerungen des Isarbettes bezeichnet wurde.

1257 wird Lenggries zum ersten Mal urkundlich in einer Schenkungsurkunde erwähnt, die unter den Zeugen einen Wernherus Cellerarius de Lenggriesen nennt (Schenkungsgegenstand war die Leibeigene Frau Luitgard). Es hatte sich eine Flößersiedlung entwickelt und Bedienstete der nahen Burg Hohenburg lebten dort. Diese um 1100 erstmals urkundlich erwähnte Festung war jahrhundertelang das bedeutendste Herrschaftszentrum des Isarwinkels.

Lenggries entwickelte sich im Zeitraum 1808 bis 1818 im Zusammenhang mit den in diesen beiden Jahren erlassenen bayerischen Gemeindeedikten zur selbständigen politischen Gemeinde, gehörte jedoch bis 1848 als Hofmark zum Schloss Hohenburg.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Lenggries aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Lenggrieser Straße
Benennung 1971 Erstnennung
Plz 81371
Stadtbezirk 6. Sendling | Sendlinger Feld
RubrikGeografie
Kategorie Gemeinde  
Suchen Lenggries
Lat/Lng 48.11310 - 11.55130   
Straßenlänge 0.163 km
Geo
OrtLenggries
NationDeutschland
BundeslandBayern
RegierungsbezirkOberbayern
KategorieGemeinde  
Geo47.680278 - 11.573889
EntfernungLuftlinie von München 51 km   
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler