Münchner Straßenverzeichnis

   Lanzlottstraße          

Rosa Lanzlott (* 26. Oktober 1834 in Tittmoning; † 16. Oktober 1923 in München) war eine deutsche Schauspielerin.

Lanzlott erhielt ihre Ausbildung bei Louise Söltel in München. Vom 1. Mai 1853 bis zu ihrem Tod war sie Ensemblemitglied des Münchener Hoftheaters. Sie verkörperte zunächst meist die Rolle der naiven Liebhaberin. Später zeichnete sie sich in volkstümlichen Nebenrollen aus, der sie eine gewisse Derbheit verlieh.

Ihr Grab befindet sich auf dem Alten Südfriedhof in München.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Rosa_Lanzlott aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Lanzlottstraße
Benennung 1960 Erstnennung
Plz 81247
Stadtbezirk 21. Pasing-Obermenzing | Obermenzing
Kategorie Theater  Schauspielerin  Hofschauspielerin  
Gruppe Hoftheater  
Lat/Lng 48.17097 - 11.47148   
Straßenlänge 0.073 km
Person Lanzlott Rosa
geboren 26.10.1834 [Tittmoning]
gestorben 16.10.1923 [München]
Kategorie Theater  Schauspielerin  Hofschauspielerin  
Gruppe Hoftheater  
Nation Deutschland
GND 136006671
Leben

Rosa Lanzlott (* 26. Oktober 1834 in Tittmoning; † 16. Oktober 1923 in München) war eine deutsche Schauspielerin.

Lanzlott erhielt ihre Ausbildung bei Louise Söltel in München. Vom 1. Mai 1853 bis zu ihrem Tod war sie Ensemblemitglied des Münchener Hoftheaters. Sie verkörperte zunächst meist die Rolle der naiven Liebhaberin. Später zeichnete sie sich in volkstümlichen Nebenrollen aus, der sie eine gewisse Derbheit verlieh.

Ihr Grab befindet sich auf dem Alten Südfriedhof in München.

Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation