Münchner Straßenverzeichnis

   Josef-Zintl-Straße          

Josef-Zintl-Straße: Josef Zintl (1863-1933), Pforrer, Ehrenbürger und Vorstand der Armenpflegschaft von Feldmoching, schuf ous eigenen Mitteln ein Togesheim für 100 Kinder an der nach ihm ben . Straße und gründete die ambulante Kranken pflege der Niederbronner Schwestern. In der Zeit der großen Arbeitslosigkeit nach dem l. Weltkrieg verschenkte er nicht nur mehrmals sein Gehalt, sondern auch auf offener Straße seine Schuhe an Bedürftige. *1947

Baureferat 1965

| | |

Straßenname Josef-Zintl-Straße
Benennung 1947 Umbenennung
Plz 80995
Stadtbezirk 24. Feldmoching-Hasenbergl | Feldmoching
RubrikPersonen
Kategorie Geistlicher  
Lat/Lng 48.21326 - 11.53214   
Person Zintl Josef
geboren 1863
gestorben 1933
Kategorie Geistlicher  
Leben Josef-Zintl-Straße: Josef Zintl (1863-1933), Pforrer, Ehrenbürger und Vorstand der Armenpflegschaft von Feldmoching, schuf ous eigenen Mitteln ein Togesheim für 100 Kinder an der nach ihm ben . Straße und gründete die ambulante Kranken pflege der Niederbronner Schwestern. In der Zeit der großen Arbeitslosigkeit nach dem l. Weltkrieg verschenkte er nicht nur mehrmals sein Gehalt, sondern auch auf offener Straße seine Schuhe an Bedürftige. *1947
Bavarikon
1965 Baureferat  
Josef-Zintl-Straße: Josef Zintl (1863-1933), Pforrer, Ehrenbürger und Vorstand der Armenpflegschaft von Feldmoching, schuf ous eigenen Mitteln ein Togesheim für 100 Kinder an der nach ihm ben . Straße und gründete die ambulante Kranken pflege der Niederbronner Schwestern. In der Zeit der großen Arbeitslosigkeit nach dem l. Weltkrieg verschenkte er nicht nur mehrmals sein Gehalt, sondern auch auf offener Straße seine Schuhe an Bedürftige. *1947
Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler