Münchner Straßenverzeichnis

   Grimmstraße          

Grimm Jacob
Jacob Grimm
Bildrechte: Gemeinfrei Wikipedia

Jacob Ludwig Karl Grimm (auch: Carl; * 4. Januar 1785 in Hanau; † 20. September 1863 in Berlin) war ein deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler sowie Jurist und gilt als Begründer der deutschen Philologie und Altertumswissenschaft.

Sein Lebenslauf und Werk ist eng mit dem seines ein Jahr jüngeren Bruders Wilhelm Grimm verbunden, worauf die oft gebrauchte Bezeichnung Brüder Grimm hinweist.

Zusammen mit seinem Bruder Wilhelm gilt er als Begründer der germanistischen Altertumswissenschaften, der germanistischen Sprachwissenschaft und der deutschen Philologie. Beiträge wie Über den deutschen Meistergesang (1811) dürfen neben der Forschung Karl Lachmanns als die ersten soliden Bestandsaufnahmen älterer deutscher Literatur gelten.

Berühmt wurden die beiden Brüder Grimm durch ihre gemeinsame Sammlung Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm (2 Bände, 1812–1815) und das Deutsche Wörterbuch (ab 1838, 1. Band 1854).

Dieser Text basiert auf dem Artikel Jacob_Grimm aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | |

Straßenname Grimmstraße
Benennung 1902 Erstnennung
Plz 80336
Stadtbezirk 2. Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt | St. Paul
RubrikPersonen
Kategorie Germanist  Sprachwissenschaftler  Literaturwissenschaftler  
Lat/Lng 48.12612 - 11.54950   
Person Grimm Jacob
geboren 4.1.1785 [Hanau]
gestorben 20.9.1863 [Berlin]
Kategorie Germanist  Sprachwissenschaftler  Literaturwissenschaftler  
Nation Deutschland
Konfession reformiert
GND 118542257
Leben

Jacob Ludwig Karl Grimm (auch: Carl; * 4. Januar 1785 in Hanau; † 20. September 1863 in Berlin) war ein deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler sowie Jurist und gilt als Begründer der deutschen Philologie und Altertumswissenschaft.

Sein Lebenslauf und Werk ist eng mit dem seines ein Jahr jüngeren Bruders Wilhelm Grimm verbunden, worauf die oft gebrauchte Bezeichnung Brüder Grimm hinweist.

Zusammen mit seinem Bruder Wilhelm gilt er als Begründer der germanistischen Altertumswissenschaften, der germanistischen Sprachwissenschaft und der deutschen Philologie. Beiträge wie Über den deutschen Meistergesang (1811) dürfen neben der Forschung Karl Lachmanns als die ersten soliden Bestandsaufnahmen älterer deutscher Literatur gelten.

Berühmt wurden die beiden Brüder Grimm durch ihre gemeinsame Sammlung Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm (2 Bände, 1812–1815) und das Deutsche Wörterbuch (ab 1838, 1. Band 1854).

Bavarikon Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
1943 Adressbuch  
Die deutschen Sprachforscher Gebrüder Jakob und Wilhelm Grimm, * 4.1.1785 Hanau und † 16.12.1859.

Verbindet beim Bavariaring die Güll- mit der Poccistraße.

1965 Baureferat  
Grimmstraße : Gebrüder Jakob (1785-1863) und Wilhelm (1786-1859) Grimm, berühmte deutsche Philologen und Herausgeber der Grimmschen Kinder- und Hausmärchen. *1902. - auch Pfarrer- Grimm-Straße.
Wikipedia Google Maps
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Grimmstraße 1MietshausHeilmann und Littmannhistorisierend1911
Grimmstraße 2MietshausHeilmann und Littmannneuklassizistisch1911
Grimmstraße 3MietshausHeilmann und Littmannhistorisierend1911
Grimmstraße 4MietshausZwisler Josef Historismus1903

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler