Münchner Straßenverzeichnis

   Adolf-Baeyer-Damm          

Baeyer Adolf von
Adolf von Baeyer
Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2017)

Adolf von Baeyer (1835–1917) war Professor für Chemie. Er lehrte ab 1875 an der Universität München und erhielt 1905 den Nobelpreisträger für Chemie.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Adolf_von_Baeyer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Adolf-Baeyer-Damm
Benennung 1967 Erstnennung
Plz 81735
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach | Neuperlach
Kategorie Wissenschaftler  Chemiker  
Gruppe Nobelpreis  Nobelpreis für Chemie  
Lat/Lng 48.10854 - 11.63358   
Straßenlänge 0.413 km
Person Baeyer Adolf von
geboren 31.10.1835 [Berlin]
gestorben 20.8.1917 [Starnberg]
Kategorie Wissenschaftler  Chemiker  
Gruppe Nobelpreis  Nobelpreis für Chemie  
Nation Deutschland
GND 118646346
Leben

Adolf von Baeyer (1835–1917) war Professor für Chemie. Er lehrte ab 1875 an der Universität München und erhielt 1905 den Nobelpreisträger für Chemie.

Grabstätte
Grabstätte
Waldfriedhof - Alter Teil

Sektion: 013 - Reihe: 4 - Nummer: 18
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation