Franz Marc

Straßenumbenennung

Datum14.09.1937SignaturDE-1992-STRA-40-62c 
AbsenderStadtarchiv MünchenEmpfängerReferat 7
ArtBriefStatusEinwände
Suchen PersonenMarc Franz
 

Nr. 736/37

Durch das Büro des Oberbürgermeisters zurüok zum Referat 7.

Franz Marc ist geborener Münchner und spielte im Münchner Künstleben kurz vor dem Kriege eine bedeutende, wenn auoh damals sohon umstrittene Rolle. Er ist ebenso bekannt als Maler, Holzschneider, Lithograph wie als Sohriftsteiler.

Thieme-Beoker "Allgemeines Lexikon der bildenden Künste von der Antike bis zur Gegenwart", Band 24, Seite 55, beurteilt ihn: "Den verschiedensten Einflüssen (Impressionisten, Pointillisten, Kubisten, persische und indische Miniaturen) zugänglich, hinterliess Marc ein Werk höchst eigenwilliger Prägung".

Franz Marc fiel bei der Frühjahrsoffensive vor Verdun am 4.März 1916. Die Kestner-Gesellsohaft in Hannover veranstaltete anlässlich seines 20.Todestages in Hannover im März 1936 eine grosse Franz-Marc-Ausstellung, über die die Presse ausführlich berichtete.

Dem Münchner Kreis um Marc gehörten eine Reihe von ausländischen Künstlern an, darunter u.a. der als erster Vertreter der "abstrakten Malerei" bekannte Russe Kandinsky. Dass dieser Umgang des Künstlers Marc den Deutschen Macrc nicht von seiner Bahn ablenkte, das beweist sein Heldentod. Die Benennung einer Münohner Strasse nach Franz Maro ist nioht nur eine Ehrung für den in der Verteidigung seines Vaterlandes gefallenen Münchner Künstler Frans Marc, sondern auch eine Ehrung für die vaterlandebegeisterte Münchner Künstlerschaft schlechthin.

Am 14.September 1937.

Stadtarchiv:

 

Straßenverzeichnis

NrNrStraßeSBDatumErklärungVerlaufBemerkung
0Franz-Marc-Straße28
247
0
1928
Erstnennung