Peschelanger in München Ramersdorf-Perlach
 

Münchner Straßenverzeichnis


Max Peschel, geb. 25.9.1886 in Neumarkt/Opf., gest. 27.8.1969 in München, Direktor der Landesversicherungsanstalt Oberbayern, Landesvorsitzender des Verbandes der Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner (VdK), Mitglied des Bayerischen Landtages, seit 1903 in der Gewerkschaftsvertretung tätig. Dem hervorragenden Kenner der Deutschen Sozialversicherung und des Kriegsopferrechts wurde für sein unermüdliches Wirken im Gemeininteresse der Bayerische Verdienstorden und das große Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Quelle: Stadt München

| | | |

Straßenname Peschelanger
Benennung 1970 Erstnennung
Plz 81735
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach | Neuperlach
RubrikPersonen
Kategorie Direktor  
Suchen VdK
Lat/Lng 48.10809 - 11.65637   
Straßenlänge 0.412 km
Person Peschel Max
geboren 1886
gestorben 1969
Kategorie Direktor  
Leben Max Peschel, geb. 25.9.1886 in Neumarkt/Opf., gest. 27.8.1969 in München, Direktor der Landesversicherungsanstalt Oberbayern, Landesvorsitzender des Verbandes der Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner (VdK), Mitglied des Bayerischen Landtages, seit 1903 in der Gewerkschaftsvertretung tätig. Dem hervorragenden Kenner der Deutschen Sozialversicherung und des Kriegsopferrechts wurde für sein unermüdliches Wirken im Gemeininteresse der Bayerische Verdienstorden und das große Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Bavarikon
Benennung 1970 Erstnennung
Offiziell Max Peschel, geb. 25.9.1886 in Neumarkt/Opf., gest. 27.8.1969 in München, Direktor der Landesversicherungsanstalt Oberbayern, Landesvorsitzender des Verbandes der Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner (VdK), Mitglied des Bayerischen Landtages, seit 1903 in der Gewerkschaftsvertretung tätig. Dem hervorragenden Kenner der Deutschen Sozialversicherung und des Kriegsopferrechts wurde für sein unermüdliches Wirken im Gemeininteresse der Bayerische Verdienstorden und das große Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Bemerkung Wegen der bestehenden Besselstraße und Josef-Ressel-Straße wird das Grundwort "Anger" verwendet.
Da an der Straße U-838 laut des Grünstrukturplan Bäume und Ziersträucher angepfanzt werden, ist dieses Grundwort gerechtfertigt.
DatumQuelleA
06.11.1969Straßenbenennung
DE-1992-STRA-40-69c Straßenbenennungen 1969 - 0
Baureferat-Wohnungswesen -> Stadtarchiv
Google Maps


Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler